Videokurs Reisevorbereitung Russland erleben

Onlinekurs zur Russland Reise Vorbereitung

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(234, 127, 49)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Jetzt mehr erfahren

Newski Prospekt – Die Hauptstraße von Sankt Petersburg

Newski Prospekt in Sankt Petersburg mit dem Kaufhaus Gostiny Dwor

​Der Newski Prospekt ist die Hauptstraße von Sankt Petersburg ​und zieht sich 4,5 Kilometer​ durch das historische Zentrum der Stadt. Hier befinden sich viele interessante Geschäfte und natürlich auch tolle Sehenswürdigkeiten​.

Neben tollen Sehenswürdigkeiten wie dem Admiralitätsgebäude, der Kasaner Kathedrale, dem Singer Haus oder dem Alexander-Newski-Kloster, findest Du hier auch zahlreiche Restaurants, Cafés, und Boutiquen für jeden Geldbeutel.

Der Newski Prospekt zählt zu den schönsten und bekanntesten Straßen in ganz Russland und ist auch eine der Hauptverkehrsadern Sankt Petersburgs. Besonders am Abend in der Dunkelheit, entfaltet er seinen ganzen Glanz.​

1) Wie komme ich nach Sankt Petersburg?

Nach Sankt Petersburg gibt es Direktflüge von Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Wien und Zürich.

Ansonsten findest Du auch zahlreiche Gabelflüge über Moskau von weiteren Flughäfen in Deiner Nähe.

Für die Einreise benötigst Du zudem noch ein Russland Visum und eine Auslandskrankenversicherung.

2) Wie komme ich zu​m ​Newski Prospekt?

Zu​m Newski Prospekt in Sankt Petersburg kommst Du ganz einfach zu Fuß​, wenn Du Dich im Zentrum von Sankt Petersburg befindest.

Solltest Du gerade außerhalb sein, kannst Du ​den Newski Prospekt auch sehr schnell über viele verschiedene Metrostationen erreichen, die sich überall auf dieser langen Straße befinden. Du kannst aber natürlich auch einfach ein Taxi nehmen.

2.1) Zu Fuß

​Der Newski Prospekt liegt direkt im Stadtzentrum von Sankt Petersburg. Du kannst ​ihn also ganz einfach bei einem Spaziergang ​von Deinem Hotel aus erreichen.

Die GPS-Koordinaten de​s Newski Prospekt sind BG ​59.932583, LG ​30.349454.

GPS-Koordinaten sind bei einer 4,5 Kilometer langen Straße natürlich eher suboptimal. Meine angegebenen Daten beziehen sich auf den Standort in Google Maps bei der "Mayakovskaya" Metrostation.

2.2) Mit der Metro

​Direkt am Newski Prospekt befinden sich ​zahlreiche Metrostation. Die Hauptstationen ist „Newski Prospekt“, es gibt aber auch noch viele mehr.

Je nachdem an welcher Stelle auf der Straße Du aussteigen willst, gibt es die Stationen ​"Admiralteyskaja​", ​"Gostiny Dwor​", "Mayakovskaya", "Ploschad Vosstaniya" und auch ​"Ploschad Aleksandra Nevskogo 1".

2.3) Mit dem Taxi

Natürlich kannst Du auch direkt mit dem Taxi zum Newski Prospekt fahren. Wenn Du wenig Zeit hast und Du nicht in der Nähe einer Metrostation bist, kann dies durchaus Sinn machen.

Die Fahrtdauer variiert dann je nach Deinem Ausgangspunkt und die Kosten dementsprechend ebenfalls. Grundsätzlich kannst Du mit etwa 200 - 400 Rubel (ca. 3 - 6 €) rechnen.

3) ​​Geschichte des Newski Prospekt​

Schönes Gebäude am Newski Prospekt bei Nacht

Am 5. September 1704 wurde die Admiral-Festung inklusive Werft am linken Ufer der Newa gegründet. Der umliegende Bereich wurde daraufhin umgebaut und zum Bezirk der Schiffsbauer erklärt, der sich sehr schnell dicht bevölkerte.

Im Jahr 171​2 wurde weiter südlich-östlich, am Zusammenfluss der Newa und der Monastyrka, das Alexande​r-Newski-Kloster gebaut. Nach seinem Sieg gegen Schweden ordnete Peter der Große den Bau an.

Der Ort ist auch ein Besonderer. An dieser Stelle soll nämlich der russische Nationalheld und Heilige der russisch-orthodoxen Kirche, Alexander Newski, im 13. Jahrhundert die Schweden besiegt haben.

Auch um das neu gebaute Kloster bildeten sich schnell neue Häuser, Werkstätten, Bauernhöfe, Wassermühlen und Märkte. Es war deshalb notwendig​, diese zwei Stadtbezirke miteinander zu verbinden.

​Es began​nen schwierige Arbeiten, denn ​einige Teile der neuen Straße, wie z.B. der Ligowski Prospekt oder der Bereich um die Kasaner Kathedrale, waren noch Sumpfgebiet. Der Newski Prospekt wurde dann 1718 ​fertiggestellt und somit zur Hauptstraße von Sankt Petersburg.

Spaziergänger auf dem Newski Prospekt in Sankt Petersburg

Der Newski Prospekt wurde mit Bäumen bepflanzt​ und bekam als erste Hauptstraße in Russland eine Straßenbeleuchtung​. Es gab Laternen und​ auch Bänke entlang der Straße.

Über die Flüsse und Kanäle, die der Newski Prospekt überquert, wurden Brücken aus Holz gebaut. Während der Zeit von Zarin Anna im Jahr 1732 wurden am Prospekt zwei Triumphbogen aufgestellt. Einer befindet sich neben der Anitschkow-Brücke, der Andere neben der Brücke über die Moika.

​In dieser Zeit wurde auch damit begonnen, entlang der Straße die ersten Gebäude​ aus Stein zu errichten. D​as ​​bedeutendste Gebäude war die Kirche der Gottesmutter Geburt​, die in den Jahren 1733 bis 1737 erbaut wurde. ​An ihrer Stelle befindet sich heute die Kasaner Kathedrale.

​Der große Brand von 1736

​1736 war der große Brand, der alle Holzhäuser auf der rechten ​Seite (also der Schattenseite) des Newski Prospekt zerstört​ hat. Es gab danach noch einen zweiten Brand, der auch ​Holzhäuser​ im umliegenden Zentrum der Stadt vernichtet hat​. Daraufhin wurde beschlossen, aus Sicherheitsgründen keine Holzhäuser mehr am Newski Prospekt zu bauen.

Die folgenden Steinhäuser wurden nach einem festen Plan errichtet. Die Oberschicht mit Kaufmännern, Generälen, Fabrik-Eigentümern und anderen reichen Leuten, hat diese Häuser gekauft und dann auch bewohnt.

Nachdem die​ Mitglieder der Zarenfamilie​ die Grundstücke am Newski Prospekt übertragen bekamen, ​wurde mit dem Bau der vielen Paläste​ begonnen, die Du auch heute noch größtenteils entdecken kannst.

Als erster Palast mit ​einem Park-Ensemble wurde der Anitschkow Palast für die Zarin Elisaweta Petrowna fertiggestellt. Es ist das älteste Gebäude am Newski Prospekt und noch bis heute erhalten.

Newski Prospekt bei Nacht

​1752 wurde an der Ecke des Mo​ika-Flusses der Stroganow Palast mit ​seinem großen Innenhof gebaut. 3 Jahre später und ebenfalls vom Architekten Rastrelli, startete ​der Bau des vorläufigen Holzgebäudes des Winterpalasts ​der Eremitage für die Zarenfamilie.

Rastrelli zeigte sich zudem für viele weitere beeindruckende Gebäude in und um Sankt Petersburg verantwortlich. Darunter der Palast im Schloss Peterhof, das Smolny-Kloster, das Kaufhaus Gostiny Dwor und auch der Katharinenpalast in Puschkin.

Nachdem der Winterpalast aus Stein am Newa Ufer fertiggestellt war, wurde das Holzgebäude abgerissen. Als die Zarenfamilie dann im Winterpalast wohnte, wurde ein verstärktes Augenmerk auf die Verschönerung des Newski Prospekt und der ganzen Stadt Sankt Petersburg gelegt.

​Ende des 18. Jahrhundert​s wurde der Newski Prospekt ​mitsamt der bestehenden Brücken dann mit Granit umgebaut​.

​Bau der Kasaner Kathedrale

​Mit dem Bau der Kasaner Kathedrale von 1801 ​bis 1811 ​war da​nn auch die endgültige Au​sstattung des Newski Prospekt vollzogen. ​Auch der öffentliche Verkehr entwickelte sich daraufhin Schritt für Schritt in der Stadt.​

1863 wurde die erste Route der Pferde-Eisenbahn eröffnet. Ende der 1880-er Jahre wurde dann die Dampf-Eisenbahn ​eingeführt. 1907 wiederum startete die erste Straßenbahn und der erster Bus.

Straßenmusik Band auf dem Newski Prospekt

Auf dem Newski Prospekt gibt es sehr viele tolle Straßenmusikbands

​Die ersten Trolleybus-Fahrten begannen dann 1936. Während dem Zweiten Weltkrieg wurden sehr viele Bomben auf Sankt Petersburg abgefeuert und dabei viele Häuser am Newski Prospekt zerstört.

Am 12. September 1941 allein, wurden beispielsweise 800 Bomben auf den Newski Prospekt geworfen. Unfassbar. Nach dem Krieg begann direkt der große Wiederaufbau. Einige Häuser konnten wieder renoviert, andere mussten dagegen komplett neu aufgebaut werden.

In den 60-er Jahren wurden die beeindruckenden Metrostationen rund um den Newski Prospekt eröffnet. Heutzutage ist die Straße ein beliebter Ort um Spazieren zu gehen und die Sehenswürdigkeiten im historischen Zentrum von Sankt Petersburg zu erreichen.

4) ​Wichtige Infos zum Newski Prospekt

Zebrastreifen am Newski Prospekt in Sankt Petersburg bei Nacht

Der Newski Prospekt ist die prächtige Hauptstraße von Sankt​ Petersburg, die sich ​durch das historische Zentrum der Stadt zieht. Am oberen Ende befindet sich das Admiralitäts-Gebäude ​und am unteren Ende d​as Alexander-Newski-Kloster.

Der Newski Prospekt überquert dabei ​mit der ​"Grünen Brücke" ​den Fluss Moika, mit der "Kasaner Brücke" den Gribojedow Kanal und mit der Anitschkow Brücke den Fluss Fontanka.

Neben dem Kaufhaus Gostiny Dwor ist der Newski Prospekt mit 60 Metern am breitesten und neben der Moika mit 25 Metern am schmalsten. Die linke Seite wird dabei als "​Sonnenseite" und die rechte Seite als "Schattenseite" bezeichnet.

Dies kommt daher, dass es immer wieder vorkommt, dass es auf der rechten Seite bewölkt oder regnerisch ist, auf der linken Seite der Straße aber doch die Sonne scheint. Deshalb ist die linke Seite bei den Fußgängern beliebter.

5) ​Namens​gebung ​des Newski Prospekt

Der Newski Prospekt als Hauptstraße von Sankt Petersburg existierte seit 1718 und hatte in seiner Geschichte viele Namen. Da die Straße die Admiralität und das Alexander-Newski-Kloster verbindet, wurde sie früher auch "Newskaja Straße" oder "Straße zum Newski Kloster" genannt.

Tanzende Leute zu einer Straßenband auf dem Newski Prospekt

Auch die ältere Generation hat hier Spaß und lässt es krachen

​Gleichzeitig wurde die Straße im Volksmund aber auch als Perspektiwnaja, Große Straße​ und Große Prospekt Straße bezeichnet. Diese Namen waren aber inoffiziell.

​Den ersten offiziellen Namen hat die Straße dann 1738 als „Newskaja Prospektiwnaja Ulitsa“ (Newski Prospekt Straße) bekommen. ​Dieser wurde dann 1781 ​noch in Newski Prospekt abgekürzt.

​Im Oktober 1918, ​ein Jahr nach der Oktober​revolution, ​wurde der Newski Prospekt ​in „Prospekt des 25. Oktober“ ​umbenannt. Es wurde dann aber im Jahr 1944 ​wieder beschlossen, zum historischen Namen "Newski Prospekt" zurückzukehren.

6) ​Wichtige Sehenswürdigkeiten am Newski Prospekt

Auf dem Newski Prospekt befinden sich zahlreiche Kultur- und​ Architektur-Objekte, wichtige Sehenswürdigkeiten, Museen, Theater, Paläste, Denkmäler, Cafés, Restaurants​, Kinos und Boutiquen.

​Er ​zählt zusammen mit ​vielen Sehenswürdigkeiten i​m historischen Stadtzentrum zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die wichtigsten Objekte und Sehenswürdigkeiten stelle ich Dir nun genauer vor.

6.1) Admiralitäts-Gebäude

Admiralitätsgebäude in Sankt Petersburg

Das Admiralitäts-Gebäude ist ein Komplex von Admiralischen Bauten am Ufer der Newa, welcher erst als Werft gebaut wurde. Es ist ein bedeutendes Denkmal der Architektur des Russischen Zarenreichs.

Das Schiff auf der Turmspitze ist zusammen mit dem ​Ehernen Reiter und dem Engel auf dem Turm der Peter-und-Paul​ Kathedrale ein historische​​​s Symbol von Sankt​ Petersburg.

6.​2) ​Stroganows-Palast

Der Stroganow Palast wurde vom Architekt Rastrell​i von 1752 bis 1754 für den Baron Stroganow an der Ecke des Mo​ika-Flusses und dem Newski Prospekt gebaut. Seit 1918 ​wird der Palast als Museum​ genutzt.

1988 wurde der Palast dann dem Russischen Museum übergegeben. Seitdem finden bis heute noch Renovierungsarbeiten statt. Der Stroganow Palast beeindruckt durch seine üppigen Dekorationen im Russischen Barock Stil.

6.​3) ​Kasaner​ Kathedrale

Denkmal für Generalfeldmarschall Michael Andreas Barclay de Tolly

Die Kasaner Kathedrale wurde nach dem Vorbild des Petersdoms im Vatikan in Rom gebaut. Sie hat die Kirche der Gottesmutter Geburt ersetzt, die sich vorher an diesem Platz befand.

​Der Architekt ​Woronikhin ​leitete von 1801 - 1811 die Bauarbeiten. Weitere Informationen zur Kasaner Kathedrale habe ich in einem separaten Artikel für Dich zusammengefasst.

6.4) Singer Haus

Singer Haus am Newski Prospekt in Sankt Petersburg

​Direkt gegenüber der Kasaner Kathedrale befindet sich das berühmte Singer-Haus mit dem Café „Singer“ und einer großen Buchhandlung. ​Das Haus wurde für die amerikanische Firma „Singer“, die Nähmaschinen produziert, gebaut.

​1918 wurde das Haus nationalisiert und diente als B​ücher-Lagerhaus. In sowjetischen Zeiten befanden sich hier die Verlage „Lenisdat“, „Academia“, „Sowjetischer Schriftsteller“, „Junge Wache“, „Die Welt“, „Kunst“ und viele mehr.

Die Fassade des Hauses ist mit grüne​r Bronze dekoriert und das Dach schmückt eine faszinierende und wunderschöne ​Kuppel mit Globus. Seit 2008 befindet sich in diesem Gebäude auch die Baltische Bank und es ist der Hauptsitz des russischen ​"Facebooks" VKontakte.

6.​5) Gostiny Dwor

Newski Prospekt in Sankt Petersburg mit dem Kaufhaus Gostiny Dwor

Das gelbe Gebäude des Kaufhauses Gostiny Dwor ist auf der rechten Seite zu sehen

Das Gostiny Dwor (russisch: Gasthof) war früher ein Handelsplatz der aus hölzernen Ständen bestand. Von 1761 bis 1785 wurde es dann als Gebäude aus Stein im klassizistischen Stil gebaut. Es nimmt mit einer Fassadenlänge von über einem Kilometer ein ganzes Stadtviertel ein.

Nach einem Brand in den 90er Jahren wurde es wieder renoviert und umgestaltet. Das Kaufhaus zählt weiterhin zu den größten Kaufhäusern in Russland und ist mit zahlreichen (luxuriösen) Geschäften ausgestattet.

6.6) Russische Nationalbibliothek

Die Russische Nationalbibliothek ist das Gebäude der Zaren-Bibliothek, das von 1796 bis 1801 gebaut wurde. Es war damals die erste öffentliche Bibliothek in Sankt Petersburg und ganz Osteuropa. Die Bibliothek gehört zu den wertvollsten Objekten des russischen Nationalerbes.

6.7) Alexander Theater

Das Alexander Theater oder auch Puschkin Theater trägt ​offiziell den Namen ​"Das ​russische ​staatliche ​akademische Drama-Theater im Namen von A.S. Puschkin".

Es ist eines der ältesten Drama-Theater in Russland. Hier werden Theaterstücke der bekanntesten russischen Schriftstellern, wie z.B. Gribojedow, Gogol, Ostrowski, Tschechow oder Lermontow aufgeführt.

Alexander Puschkin war einer der bekanntesten und beliebtesten Dichter in der russischen Literatur. Seine Gedichte und literarischen Werke werden obligatorisch in den Schulen gelehrt.

6.​​8) Anitschkow Palast und Brücke

Anitschkow Brücke am Newski Prospekt

Die Anitschkow Brücke am Newski Prospekt in Richtung Admiralität und Schlossplatz

Der Anitschkow Palast befindet sich am Übergang des Newski Prospekt über die  Fontanka. Der Palast wurde für die Zarin Elisaweta Petrowna gebaut und besteht aus dem Palast, dem Zaren-Kabinett, einem Pferdestall und einem Garten.

​Der Palast ist das älteste Steingebäude in Sankt​ Petersburg, dass bis heute erhalten ist. Seinen Namen erhielt er von der nahegelegenen Anitschkow Brücke, welche der russische Adlige Mikhail Anitschkow ​​bauen ließ. Seinen ​Namen tragen noch einige weitere​ Bauten und Orte in Sankt Petersburg.   

6.​​​9) ​Moskauer Bahnhof

Der Moskauer Bahnhof befindet sich auf der Kreuzung ​vom Newski Prospekt mit dem Ligowski ​Prospekt. Das Gebäude wurde ​von 1847​ bis 1851​ unter der Leitung des Architekten K.A. Ton gebaut.

In den Fassaden hat der Architekt die Motive ​westeuropäischer Städte ​eingebaut. Der Uhrturm zeigt die Richtung des Haupteingangs. ​Hier kommen auch viele Züge aus Moskau an, beispielsweise die SAPSAN Schnellzüge.

6.10) Alexander-Newski-Kloster

Alexander-Newski-Kloster in Sankt Petersburg

Das Alexander-Newski-Kloster ist das erste und größte orthodoxe Kloster für Männer in Sankt Petersburg. Der Zar Peter der Große hat das Kloster 1712 gegründet.

Hier befinden sich auch Relikte von Alexander Newski, der an diesem Ort im Jahr 1240 erfolgreich einen Kampf gegen Schweden geführt hat. Die Zahl der Mönche lag damals bei rund 150 Personen.

​1917 ​haben im Kloster noch 113 Mönche gewohnt. Nach der Machtergreifung der Bolschewiki wollten sie das Kloster eigentlich nationalisieren. Es gab aber einen riesigen ​Aufstand, ​bei dem 500.000 Menschen für den Schutz der Kirche demonstriert haben.​

​Es war ​der erste offene Konflikt zwischen der russisch-orthodoxen Kirche und der neuen Macht. Am 18. Februar 1932 wurden aber dann doch alle Mönche verhaftet und das Kloster später ​geschlossen.

Seit 1957 ​finden im Alexander-Newski-Kloster wieder Gottesdienste ​statt. Es läuft auch heutzutage noch als Kloster, in dem auch verschiedene Handwerke ausgeführt werden​. Zudem werden Pilgerfahrten in das Leningrader Gebiet organisiert.

​7) Führung ​auf dem Newski Prospekt

Wenn Du noch mehr über die Geschichte de​s Newski Prospekt und den umliegenden Sehenswürdigkeiten lernen willst, empfehle ich Dir eine eigene Führung.

Schau einfach mal durch die Angebote von GetYourGuide, ob etwas Passendes für Dich dabei ist.

Bist Du bereits auf dem Newski Prospekt in Sankt Petersburg Spazieren gegangen? Welche Bereiche haben Dir dabei am besten gefallen? Erzähle mir in den Kommentaren von Deiner Erfahrung!

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{"ef73d":"Border","40c56":"Accent Color"},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__

Kein Highlight mehr verpassen und immer direkt informiert werden!

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(234, 127, 49)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Jetzt Russland Reise Newsletter abonnieren

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Ich helfe Dir bei der Vorbereitung & Durchführung

Deiner Russland Reise

Russland Reise Support Angebot Bundle