Videokurs Reisevorbereitung Russland erleben

Onlinekurs zur Russland Reise Vorbereitung

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(234, 127, 49)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Jetzt mehr erfahren

Die besten Museen in Moskau [Kunst, Kultur und Geschichte]

Die besten Museen in Moskau - Historisches Museum in Moskau

Die Museen in Moskau sind von höchster Qualität und es gibt eine riesige, nicht leicht zu überblickende, Auswahl an Angeboten. Ich habe deshalb für Dich die besten Museen in Moskau zusammengestellt. Ob Kunst, Russische Kultur oder Russische Geschichte, für jeden ist etwas Passendes dabei.

In der Tretjakow-Galerie, der Neuen Tretjakow-Galerie und im Puschkin Museum kannst Du viele bedeutende Kunstwerke bestaunen. Mehr über die Russische Geschichte erfährst Du im Historischen Museum, der Kreml Rüstkammer und im Kosmonauten-Museum.

In den Freilichtmuseen Kolomenskoje und Zarazyno gibt es einen tollen Mix aus historischen Gebäuden, russischer Kultur und Parkareal. Erfahre jetzt alle wichtigen Infos zu den Museen inkl. Anfahrt, Öffnungszeiten und Ticketkosten.

1) Historisches Museum

Staatliches Historisches Museum in Moskau

Das Historische Museum liegt auf dem Roten Platz, wurde 1883 eröffnet und zu Ehren des russischen Zaren Alexander III. benannt. Er hat einen großen Beitrag zur Eröffnung und der Museumssammlung geleistet. Das Historische Museum zeigt die russische Geschichte von den Anfängen bis ins 21. Jahrhundert.

In 15 Abteilen des Historischen Museums kannst Du archäologische Denkmäler, Holz und Möbel, altrussische Malerei, Edelsteine, Keramik, Glas und Metall, Waffen, Münzen, Bücher und andere schriftliche Quellen begutachten. Der Museumsfond beinhaltet rund 5 Millionen Gegenständen und 14 Millionen Dokumente.

Die ständige Ausstellung des Museums zeigt davon nur 0,5 %. Dem Historischen Museum sind auch noch weitere Museen als Filialen untergeordnet. Darunter sind unter anderem die Basilius-Kathedrale, das Lenin-Mausoleum und das Museum des Vaterländischen Kriegs von 1812.

1.1) Wichtige Infos

Adresse: Roter Platz 1 (Красная площадь, 1)

GPS-Daten: BG 55.755323, LG 37.617882

Öffnungszeiten: Im Frühling täglich von 10.00 - 18.00 Uhr (Freitag und Samstag von 10.00 - 21.00 Uhr), im Sommer täglich von 10.00 - 21.00 Uhr, im Herbst und Winter täglich (außer Dienstag) von 10.00 - 18.00 Uhr (Freitag und Samstag 10.00 - 21.00 Uhr).

Ticketpreis: 500 Rubel (ca. 7 €)

Anfahrt: Über die Metrostationen "Okhotny Rjad" (Охотный ряд), "Teatralnaja" (Театральная) oder "Ploschad Rewolutsii" (Площадь революции).

Weitere Informationen: Offizielle Internetseite

2) Tretjakow-Galerie

Tretjakow-Galerie in Moskau

Die Tretjakow-Galerie in Moskau ist eine berühmte Gemälde-Galerie, die mehr als 180.000 Exponate zählt. Die Gemälde sind hauptsächlich von den bekanntesten russischen Malern und stellen alle Kunstarten vom 11. bis ins 20. Jahrhundert dar.

Die Tretjakow-Galerie wurde 1856 durch die Brüder und Kaufmänner Tretjakow gegründet. Zu Anfang befand sich die Ausstellung noch in ihrem Herrenhaus. Nach dem die Anzahl an Gemälden aber ständig stieg, war ein neues Gebäude nötig.

Pawel Tretjakow sammelte Zeit seines Lebens Gemälde von berühmten Künstlern und vermachte seine gesammte Sammlung (wie auch sein Bruder) schlussendlich der Stadt Moskau als Geschenk. Die Galerie verzeichnet jährlich rund 1,6 Millionen Besucher und zählt zu den größten Museen in Russland.

Die Ausstellungen der Tretjakow-Galerie zeigen Altrussische Kunst des 12. - 17. Jahrhunderts mit Ikonen, eine Gemälde-Sammlung russischer Maler des 18. Jahrhunderts, Kunst des 19. Jahrhunderts, sowie Schmuck und Gegenstände aus Edelstein.

Hier kannst Du unter anderem die berühmten Werke von Schischkin, Aiwasowski, Rerich, Wrubel, Serow und Repin sehen.   

2.1) Wichtige Infos

Adresse: Lawruschinski Gasse, 10 (Лаврушинский переулок, 10)

GPS-Daten: BG 55.741361, LG 37.62022

Öffnungszeiten: Täglich (außer Montag) von 10.00 - 21.00 Uhr. Am Dienstag, Mittwoch und Sonntag nur von 10.00 - 18.00 Uhr.

Ticketpreis: 500 Rubel (ca. 7 €), für Studenten 250 Rubel (ca. 3,50 €) und für Kinder unter 18 Jahren ist der Eintritt kostenlos.

Anfahrt: Über die Metrostation "Tretyakovskaya" (Третьяковская) der orange Metrolinie 6 oder der gelben Metrolinie 8.

Weitere Informationen: Offizielle Internetseite

3) Neue Tretjakow-Galerie

Neue Tretjakow Galerie in Moskau

Die Neue Tretjakow-Galerie ist eine Filiale der Tretjakow-Galerie. Sie liegt nur rund 1,5 km vom Hauptgebäude entfernt im Gorki Park. Die Neue Galerie ist der modernen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts gewidmet. Es werden u.a. die Stile Avantgarde, Sozialistischer Realismus, Underground und Nonkonformismus gezeigt.

1985 wurde die Tretjakow-Galerie mit der neugebauten Staatlichen Gemälde-Galerie vereint und so der Museum-Komplex "Die Neue Tretjakow-Galerie" geschaffen. Das berühmteste Gemälde in der Galerie ist „Das schwarze Quadrat“ von Kasimir Malewitsch. Es sorgt seit Jahrzehnten für große Diskussionen.

Die wertvollsten Gemälde sind "Das Baden des roten Pferds" von Petrow-Wodkin (1912), die Werke von Kandinski, "Die Zarin Elisaweta Petrowna im Zarskoje Selo" von Lanssere (1905), "Spaziergang des Königs“ von Benua (1906), "Winteraster" von Grabar (1905) und "Selbstporträt mit gelben Lilien" von Gontscharowa (1907).

Zudem auch die Werke der modernen Maler Schagal, Kontschalowski und Maschkow, sowie die Skulpturen von Muchina, Lebedewa, Istomin und Gerassimow.

3.1) Wichtige Infos

Adresse: Krimski Wal, 10 (Крымский Вал, 10)

GPS-Daten: BG 55.735465, LG 37.605726

Öffnungszeiten: Täglich (außer Montag) von 10.00 - 21.00 Uhr. Am Dienstag und Mittwoch nur von 10.00 - 18.00 Uhr.

Ticketpreis: 500 Rubel (ca. 7 €), für Studenten 250 Rubel (ca. 3,50 €) und für Kinder unter 18 Jahren ist der Eintritt kostenlos.

Anfahrt: Über die Metrostation "Park Kultury" (Парк культуры) der roten Metrolinie 1 oder der braunen Metroringlinie 5.

Weitere Informationen: Offizielle Internetseite

4) Puschkin Museum

Puschkin Museum in Moskau Eingangsbereich

Das Puschkin Museum of Fine Arts in Moskau ist dem Lieblingsdichter aller Russen, Alexander Puschkin, gewidmet. Es ist eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen in Russland und wurde 1912 von Iwan Tswetajew eröffnet.

Zum 100-jährigen Jubiläum 2012 wurde das Puschkin Museum neu renoviert. Es zeigt Ausstellungen von der Antike bis ins 21. Jahrhundert. In den Sälen findest Du eine reichhaltige Sammlung an antiken Mumien, antiken Statuen, Pferdestatuen, alten Waffen und auch Gemälden von Rubens, van Dyck, Rembrandt und Picasso.

Im Puschkin Museum kannst Du neben der hervorragenden Dauerausstellung auch immer wieder interessante zeitlich begrenzte Sonderausstellungen besuchen. Sie sind auf bestimmte Themen oder kulturelle Ereignisse abgestimmt. Sie gelten als die besten Sonderausstellungen in Moskau.

Die besten Maler aus der ganzen Welt bringen ihre Werke nach Moskau, um sie im Puschkin Museum zu präsentieren. Zudem gibt es immer wieder bedeutende Leihgaben aus großen Museen in Europa, die Du dann hier bestaunen kannst.

4.1) Wichtige Infos

Adresse: Wolchonka Straße, 12 (ул. Волхонка, 12)

GPS-Daten: BG 55.747285, LG 37.605423

Öffnungszeiten: Täglich (außer Montag) von 10.00 - 19.00 Uhr. Am Donnerstag von 10.00 - 21.00 Uhr.

Ticketpreis: 400 Rubel (ca. 6 €). Für Kinder unter 18 Jahren ist der Eintritt kostenlos.

Anfahrt: Über die Metrostation "Kropotkinskaya" (Кропоткинская) auf der roten Metrolinie 1.

Weitere Informationen: Offizielle Internetseite

5) Rüstkammer im Kreml

Rüstkammer im Kreml in Moskau

Die Rüstkammer im Kreml von Moskau wurde 1581 eröffnet. Seit 1806 fungiert die Schatzkammer als Museum und ist auch für Besucher geöffnet. 1851 wurde auf dem Kreml Gelände dann durch den Architekten Konstantin Ton ein spezielles Gebäude im russisch-byzantinischen Stil für die Rüstkammer gebaut.

Sie beinhaltet wertvolle Gegenstände, die seit vielen Jahrhunderten von der Zarenfamilie gesammelt, von den Kreml Werkstätten produziert, oder von ausländischen Botschaftern als Geschenk überreicht wurden.

Die Rüstkammer zeigt alte staatliche Insignen, festliche Zarenkleidung, Krönungskleidung, die hierarchische Kleidung der russisch-orthodoxen Kirche, eine große Sammlung von Gegenständen aus Gold und Silber, Waffen, Kutschen und Pferden-Dekorationen.

Das Museum beinhaltet rund 4.000 Gegenständen aus Russland, Europa und Asien vom 14. bis ins 20. Jahrhundert. Ein besonderes Interesse weckt bei Besuchern die russische und ausländische Waffensammlung. Hier findest Du u.a. byzantinische, ägyptische, indische, französische und schwedische Waffen.

Des Weiteren kannst Du auch berühmte Rüstungen und Helme von russischen Zaren und Kriegsherren entdecken. Das älteste Objekt der Rüstkammer ist die Mütze des Monomach, die im 14. Jahrhundert geschaffen wurde.

Sie ist eine Goldschmiedearbeit mit Edelsteinen und gilt als Symbol der Autokratie in Russland. Die Mütze des Monomach wurde als Insignie bei der Krönung von Zaren und Fürsten verwendet.

5.1) Wichtige Infos

Adresse: Palaststraße im Kreml (Дворцовая улица, Берсеневка)

GPS-Daten: BG 55.749629, LG 37.613415

Öffnungszeiten: Täglich (außer Donnerstag) von 10.00 - 18.00 Uhr. Wegen der großen Besucherzahl darfst Du das Museum nur zu festgelegten Zeiten besuchen. Diese sind um 10.00 Uhr, 12.00 Uhr, 14.30 Uhr und 16.30 Uhr.

Ticketpreis: 1.000 Rubel (ca. 14 €)

Anfahrt: Über die Metrostationen "Okhotny Rjad" (Охотный ряд), "Teatralnaja" (Театральная) oder "Ploschad Rewolutsii" (Площадь революции).

Besonderheit: Foto- und Videoaufnahmen sind verboten.

Weitere Informationen: Offizielle Internetseite

6) Kosmonautenmuseum

Denkmal für die Eroberer des Weltalls

Das Kosmonauten-Museum befindet sich auf dem WDNCh Ausstellungsgelände im unteren Bereich des Denkmals für die Eroberer des Weltalls, welches einer startenden Rakete nachempfunden ist. Die Idee für das Kosmonauten-Museum hatte der sowjetische Raketen-Ingenieur Sergei Korolew.

Das Museum wurde am 10. April 1981 zum 20-jährigen Jubiläum des Raumfluges von Juri Gagarin eröffnet. Hier kannst Du mehr über die russische (und sowjetische) Raumfahrt erfahren und tolle Ausstellungsstücke bestaunen.

Die gesamte Fläche beträgt rund 8.400 m² und der Museum-Fond zählt mehr als 99.000 Exponate. Hier sind Beispiele und Teile der Raketentechnik, private Dinge und Anzüge von den Kosmonauten, Dokumente, Numismatik und Philatelie ausgestellt.

Die Ausstellungen im Kosmonauten-Museum sind u.a. folgenden Themen gewidmet: "Geschichte und Kultur der Weltall-Epoche", "Kosmonautik für die Menschheit", "Die Erforschung des Mondes und der Planeten des Sonnensystems", "Internationale Partnerschaft im Weltraum" und "Die Schöpfer der Kosmos-Ära".

6.1) Wichtige Infos

Adresse: Prospekt Mira 111 (Проспект Мира, 111)

GPS-Daten: BG 55.822673, LG 37.639757

Öffnungszeiten: Täglich (außer Montag) von 10.00 - 19.00 Uhr. Am Donnerstag von 10.00 - 21.00 Uhr.

Ticketpreis: 300 Rubel (ca. 4 €) und 230 Rubel (ca. 3 €) für Foto- und Videoaufnahmen.

Anfahrt: Über die Metrostation "WDNCh" (ВДНХ) der orangen Metrolinie 6.

Weitere Informationen: Offizielle Internetseite

7) Kolomenskoje

Kolomenskoje Freilichtmuseum in Moskau

Kolomenskoje ist ein Freilichtmuseum, das sich rund 14 km südlich vom Stadtzentrum Moskaus befindet. Es ist ein Palast-Dorf, das früher eine Zaren-Residenz war. Heute ist es ein schöner Architektur- und Kultur-Komplex. Die Fläche des Areals beträgt 390 Hektar, einschließlich des Moskauer Museum-Reservats.

Im Süd-Osten wird der Park vom Fluss Moskwa umgegeben, wo es auch eine Anlegestelle für Bootsfahrten gibt. Der größte Anteil des Parks ist wild und unberührt. Im gepflegten Bereich gibt es dafür beeindruckende historische Gebäude.

Alle Sehenswürdigkeiten wurden restauriert oder wiederhergestellt. Einige Gebäude wurden sogar aus anderen Orten hertransportiert. Die Kirchen sind geöffnet und in den historischen Häusern werden Ausstellungen organisiert.

Bald wird es hierzu auch einen Detailartikel mit weiterführenden Informationen geben!

7.1) Wichtige Infos

Adresse: Prospekt Andropowa 39 (Проспект Андропова, 39)

GPS-Daten: BG 55.655881, LG 37.656162

Öffnungszeiten: Der Kolomenskoje Park ist im Sommer täglich von 07.00 - 24.00 Uhr und im Winter (1. Oktober - 30. April) täglich von 08.00 - 21.00 Uhr geöffnet. Die Ausstellungen und der Palast sind von 10.00 - 18.00 Uhr jeden Tag, außer Montag eröffnet.

Ticketpreis: Der Eintritt in den Park ist frei. Das Komplex-Ticket in den Palast von Alexei Michailowitsch kostet 400 Rubel (ca. 6 €). Die Ausstellungen kosten rund 200 Rubel (ca. 3 €)

Anfahrt: Es gibt zwei Eingänge neben den Metrostationen "Kolomenskaya" (Коломенская) und "Kashirskaya" (Каширская). Der Zarenpalast ist näher an der Station "Kashirskaya". Beide Stationen liegen auf der grünen Metrolinie 2.

Besonderheit: Es ist verboten, im Park mit dem Fahrrad zu fahren.

Weitere Informationen: Offizielle Internetseite

8) Zarizyno

Zarizyno Freilichtmuseum in Moskau

Zarizyno ist ein großes historisch-architektonisches Freilichtmuseum in Moskau, das im späten 18. Jahrhundert entstanden ist. Es ist ein Palast- und Parkensemble mit Palastbauten, Landschaftsparks und Teichen. Die Fläche beträgt rund 400 Hektar.

Seit 1998 steht das Territorium von Zarizyno unter Naturschutz. Hier vermischt sich Geschichte, Architektur und Natur zusammen und bildet ein wunderbares Areal. Zarizino besteht aus dem Großen Palast, dem Brothaus, dem Kavallerie-Korps und dem Mittleren und Kleinen Palast.

Zudem findest Du hier eine Turmruine, die Kirche der Ikone der Gottesmutter, viele kleine Brücken, Türmchen und Rotunden. Das Hauptelement, der Große Palast, wurde bereits 1784 gebaut. Er wurde aber später zerstört und das ganze Areal ist verwildert.

Erst Ende des 20. Jahrhunderts wurde beschlossen, dass Zarazyno wieder modernisiert und rekonstruiert werden soll. Diese Arbeiten dauerten bis ins Jahr 2007 an. Auf dem Gelände finden Ausstellungen, Konzerte und Festivals statt. 

Bald wird es hierzu auch einen Detailartikel mit weiterführenden Informationen geben!

8.1) Wichtige Infos

Adresse: Dolskaja Straße 1 (Дольская ул., 1)

GPS-Daten: BG 55.615482, LG 37.682137

Öffnungszeiten: Der Park ist täglich von 06.00 - 24.00 Uhr geöffnet. Das Museum ist täglich (außer Montag) geöffnet. Am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 11.00 - 18.00 Uhr, am Samstag von 11.00 - 20.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 - 19.00 Uhr.

Ticketpreis: Der Eintritt in den Park ist kostenlos. Das Komplex-Ticket kostet 890 Rubel (ca. 13 €). Das Ticket in den Großen Palast und das Brothaus kostet 400 Rubel (ca. 6 €). Das Ticket für das Gewächshaus kostet 250 Rubel (ca. 3,50 €).

Anfahrt: Über die Metrostation "Tsaritsino" (Царицыно) und "Orekhovo" (Орехово). Beide Stationen liegen auf der grünen Metrolinie 2. Orekhovo ist näher zum Parkeingang. Neben dem Park befindet sich der Bahnhof"Tsaritsino", wenn Du mit dem Nahverkehrszug fahren möchtest.

Weitere Informationen: Offizielle Internetseite

Hast Du bereits eines der beschriebenen Museen in Moskau besucht? Erzähle mir in den Kommentaren, wie es Dir gefallen hat!

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{"ef73d":"Border","40c56":"Accent Color"},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__

Kein Highlight mehr verpassen und immer direkt informiert werden!

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(234, 127, 49)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Jetzt Russland Reise Newsletter abonnieren

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Ich helfe Dir bei der Vorbereitung & Durchführung

Deiner Russland Reise

Russland Reise Support Angebot Bundle