Irkutsk – Das sind die 7 wichtigsten Museen - Russland erleben

Irkutsk – Das sind die 7 wichtigsten Museen

Irkutsk ist aufgrund der Nähe zum Baikalsee ein sehr beliebter Stopp bei einer Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn. Aber auch die Stadt selbst, hat einiges zu bieten.

Neben gemütlichen Promenaden, Denkmälern, historischer Architektur und natürlich den berühmten alten Holzhäusern, kannst Du hier auch sehr interessante Museen finden.

Ich stelle Dir in diesem Artikel die sieben wichtigsten Museen vor, die Dir viele wichtige ​​Informationen über die Kultur und die Geschichte der Stadt und der Region näher bringen werden.

1) Dekabristenmuseum

Das Dekabristenmuseum im Wolkonsky Familienhaus

Wolkonsky Familienhaus des Dekabristenmuseums

Das Dekabristenmuseum ist ​das bekannteste Muse​um in Irkutsk und eröffnet unsere Top-Liste. So einen großen Komplex, der nur den Dekabristen gewidmet ist, gibt es nur in Irkutsk.

Die Dekabristen waren adelige Revolutionäre, die sich gegen das Zarenregime in Sankt Petersburg auflehnten. Am 26. Dezember 1825 (deswegen der Name Dekabristen = Dezembristen), verweigerten sie den Eid auf den neuen Zar Nikolaus I. Die Anführer wurden direkt gehängt und 120 weitere Revolutionäre deshalb nach Sibirien zu harter Zwangsarbeit verbannt.

Statue von Maria Wolkonskaja zu Ehren der Dekabristen Frauen

​Statue von Maria Wolkonskaja zu Ehren der Dekabristen Frauen

11 Frauen verzichteten freiwillig auf das bequeme Leben in Sankt​ Petersburg und ​folgten ihren Männern. Deswegen werden die Dekabristen-Frauen auch als Heldinnen bezeichnet. Zwei Frauen haben ihr jeweiliges Haus zu einem kulturellen Zentr​um gemacht. Dort haben sie kulturelle Abende mit Musik und Literatur für die lokalen Menschen durchgeführt.

Die Dekabristen haben in Irkutsk viel für wohltätige Zwecke und das kulturelle Niveau getan. So haben sie z.B. Waisenhäuser, Kirchen und Schulen gebaut. Die Schüler in ganz Russland lernen die Geschichte der Dekabristen und die Irkutsker sind stolz darauf, dass die Dekabristen in Irkutsk gelebt haben.

Raum im Dekabristenmuseum

Der Museum​skomplex besteht aus zwei Häusern. Dem Wolkonsky Familienhaus und dem Trubetskoy Familienhaus (siehe Artikel-Titelbild). Ich empfehle Dir, das Wolkonsky Haus zu besuchen, da es größer ist und mehr authentische Gegenstände beherbergt. Die Einrichtung der Museen ist an das 19. Jahrhundert angepasst.

Das pyramidenförmige Klavier von Maria Wolkonskaja ist ein weltweit einzigartiges Exemplar. Auch das Klavier des belgischen Klavierbauers Lichtental 1831 und eine Musikschatulle aus der Schweiz sind besondere Ausstellungsstücke.

Raum im Dekabristenmuseum

Wohnraum mit dem pyramidenförmigen Klavier

Du kannst im Museum auch Juweliersammlungen und Perlenstickereien der Dekabristenfrauen und viele weitere persönliche Gegenstände entdecken.

Traditionell werden im Dezember Dekabristenabende organisiert, um bei Tanzveranstaltungen, Literaturvorlesungen und Musikabenden, die Erinnerung an die Dekabristen hochzuhalten.

1.1) Anfahrt, Öffnungszeiten + Eintrittskosten

​Der Eintritt zum Wolkonsky Haus kostet 200 Rubel (ca. 3 €). E​s ist ​Dienstag - Sonntag von ​10.00 - 18.00 Uhr geöffnet.

Es befindet sich in der Wolkonskogo Gasse 10 (пер. Волконского 10). Du kannst es einfach zu Fuß oder ​mit dem Taxi erreichen.

Der Eintritt zum ​Trubetskoy Haus kostet 200 Rubel (ca. 3 €). E​s ist ​​Montag - Sonntag (​Dienstag ist Ruhetag) von ​10.00 - 18.00 Uhr geöffnet.

Es befindet sich in der ​Dzerzhinskogo Straße 64 (​ул. Дзержинского 64), nicht weit vom Wolkonsky Haus. Du kannst es einfach zu Fuß oder ​mit dem Taxi erreichen.

2) Heimatmuseum

Gebäude des Heimatkundemuseums

Das Heimatmuseum ist eines der beliebtesten Museen bei Touristen in Irkutsk. Das Museum erzählt Dir von der Geschichte Irkutsks und Sibiriens. Es geht um die Erforschung der Region, der Ethnographie, Archäologie und burjatische Sitten und Bräuchen.

Das Museum befindet sich in einem historischen Gebäude, das für die Russische Geographische Gesellschaft im Jahr 1883 gebaut wurde. An der Fassade sind die Namen der Forscher und Wissenschaftler vermerkt, die einen großen Beitrag zur Erforschung Sibiriens geleistet haben.

Raum im Heimatkundemuseum

Bering, Wrangel, Georgi, Gmelin, Humboldt, Kraschennikow, Ledebur, Messerschmidt, Miller, Pallas, Steller, Maak, Maximowitsch, Nordenscheld, Przhewalsky und Tschersky.

Ausstellungskästen traditioneller Gewänder im Heimatkundemuseum

​Exponate traditioneller Gewänder

Im Museum siehst Du sowohl ständige Ausstellungen, als auch verschiedene thematisch wechselnde Expositionen. Zu den ständigen Ausstellungen gehören:

  • Die Ethnographie der ersten lokalen Völker in Ostsibirien (Burjaten, Ewenken und Tofalaren)
  • Eine Archäologische Sammlung mit Gegenständen, die teilweise 25.000 Jahre alt sind
  • Die Russen in Sibirien sein 1661
  • Die Geschichte des 20.Jahrhunderts (z.B. Transsib-Bau).

2.1) Anfahrt, Öffnungszeiten + Eintrittskosten

​​Der Eintritt zum ​Heimatmuseum kostet 200 Rubel (ca. 3 €). E​s ist ​​Montag - Sonntag von ​10.00 - 1​9.00 Uhr geöffnet.

Es befindet sich in der ​Karl​ Marx​ Straße 2 (​ул. Карла Маркса 2). Du kannst es einfach zu Fuß oder ​mit dem Taxi erreichen.

3) Kunstmuseum

Gebäude des Kunstmuseums

Das Hauptgebäude des Kunstmuseums befindet sich in der zentralen ​Lenin Straße Nr. 5. Das Kunstmuseum besteht jedoch aus insgesamt 9 Filialen. Aber keine Sorge, Du sollst jetzt nicht alle 9 Ausstellungen besuchen.

Die interessantesten Expositionen sind d​ie Filiale der sibirischen Kunst ​in der Karl Marx Straße​ 23 (ул​. Карла Маркса 23) und das Sukatschew Haus in der ​Dekabrskikh Sobytiy Straße 112 (ул​. Декабрьских событий 112).

D​er Kunstmuseum-Komplex ist nach ​​der Ermitage in Sankt​ Petersburg und der Tretjakow Galerie in Moskau eines der ältesten und ​größten Museen in Russland​. Das Museum enthält mehr als 22​.000 Kunstwerke verschiedener Epochen.

Die Geschichte des Museums begann ​mit dem ehemaligen Bürgermeister Sukatschew​. Er war ein großer Wohltäter ​und hat seine Sammlung in​ ein Museum verwandelt.

Die ersten Gemälde hat Sukatschew 1870 in Sankt​ Petersburg ​gekauft. Dieses Datum gilt ​als Gründungsjahr des Kunstmuseums in Irkutsk. ​Ende des 19. Jahrhunderts zählte seine Sammlung bereits über 100 ​Werke ​berühmte​r russische​r und westeuropäische​r Künstler.

Gebäude der Kunstmuseumsfiliale Filiale der sibirischen Kunst

​Gebäude der Kunstmuseumsfiliale der sibirischen Kunst

Heute ​gibt es im Museum ​ständige Ausstellungen ​mit russische​r Kunst des 15. - 21. Jahrhunderts, westeuropäischer Kunst des 17. - 19. Jahrhunderts​ und asiatischer Kunst des 14. - 19. Jahrhunderts​.

D​ie Filiale der sibirischen Kunst ​in der Karl Marx Straße​ 23 ist, wie bereits angesprochen, ebenfalls von ​​großer Bedeutung. ​Du kannst hier Gemälde lokaler Künstler entdecken, die ihre Heimat​ und die Natur​ Sibirien​s mit dem Baikalsee darstellen.

3.1) Anfahrt, Öffnungszeiten + Eintrittskosten

​​​Der Eintritt zum ​​Kunstmuseum kostet ​150 Rubel (ca. ​2 €). E​s ist ​​​Dienstag - Sonntag von ​10.00 - 1​​8.00 Uhr geöffnet.

Es befindet sich in der ​​Lenin​ Straße ​5 (​ул. Ленина 5). Du kannst es einfach zu Fuß oder ​mit dem Taxi erreichen.

Die Filiale der sibirischen Kunst befindet sich in der Karl Marx Straße 23 (​ул. Карла Маркса 23).

Das Sukatschew Haus befindet sich in der Dekabrskikh Sobytiy Straße 112 (ул. Декабрьских Событий 112).

4) Museum des Stadtlebens

Gebäude des Museums des Stadtlebens

Das Museum des Stadtlebens ​befindet sich in einem schönen Holzhausviertel. ​Das Gebäude ist Teil der historischen Holzarchitektur in Irkutsk und ein eigenes Denkmal.

Das Museum ​besteht aus zwei Abteilen. Dem Hauptgebäude und einem kleinen Teemuseum, das sich im 1. ​Stock der direkt nebenan liegenden Touristeninformation befindet. Das Eintrittsticket kaufst Du im Hauptgebäude und es ist dann auch für das Teemuseum gültig.

Das Museum des Stadtlebens zeigt Dir, wie die Bürger von Irkutsk im 19​. und 20. Jahrhundert​ gelebt h​aben. Wie haben sie ihre Häuser ausgestattet, welche Kleidung haben sie getragen ​und was haben sie in ​ihrer Freizeit gemacht. Alle Räume im Museum spiegeln die Atmosphäre der damaligen Zeit​ und die herrschenden Sitten im damaligen Irkutsk wieder.

Raum im Museum des Stadtlebens

Das Museum des Stadtlebens hat folgende Zimmer​:

  • Das Wohnzimmer - ​Tapeten, Vorhänge, Möbel, Geschirr, Tischdecken und ​andere Einrichtungsgegenstände, die bis ​zur heutigen Zeit erhalten sind. Hier erkennst Du, wie ​die Etikette ​bei einem Gästebesuch ​war​. Man hat den ​Tisch feierlich ​gedeckt, den Samowar (russischer traditioneller Wasserkocher) vorbereitet und Musik aus dem Grammophon ge​spielt.   
  • Das Frauenzimmer - ​Hier haben sich die Irkutsker Damen hübsch gemacht, ​angekleidet und ihre Hobbies ausgeübt.
  • Das Kinderzimmer - Es ist mit alten Spielzeugen und Schulsachen ausgestattet​.
  • Es gibt auch noch weitere Zimmer​, welche die Atmosphäre und die Ausrüstung ​eines Hauses im 19. ​und 20. Jahrhundert darstellen.

Das Teemuseum erzählt die Geschichte ​Irkutsks als ​Teil der “Großen Tee Straße”. Über diese Straße wurde Tee aus China über die Mongolei nach Russland transportiert​. In Irkutsk existierte ​auch eine Teeverpackungsfabrik.

​Das Museum hilft Dir dabei, die russische traditionelle Teekultur näher kennenzulernen und zu verstehen. Du findest dort altes Teegeschirr, Samoware und auch alte Teeverpackungen. Früher wurde der Tee zum einfacheren Transport in Ziegelform gepresst und dann verkauft.

4.1) Anfahrt, Öffnungszeiten + Eintrittskosten

​Der Eintritt zum ​​​Museum des Stadtlebens kostet ​150 Rubel (ca. ​2 €). E​s ist ​​​Dienstag - Sonntag von ​10.00 - 1​​8.00 Uhr geöffnet.

Es befindet sich in der ​​Dekabrskikh Sobytiy Straße ​77 (ул. Декабрьских Событий 77). Du kannst es einfach zu Fuß oder ​mit dem Taxi erreichen.

Das ​Teemuseum befindet sich direkt daneben in der Dekabrskikh Sobytiy Straße ​77A (ул. Декабрьских Событий ​77A).

5) Museum der Geschichte Irkutsks

Gebäude des Museums der Geschichte Irkutsks

Das Museum der Geschichte Irkutsks befindet sich am Ende der Karl​ Marx Straße in einem historischen Gebäude, welches der Kaufmann Alexander Sibirjakow Ende des 19.Jahrhunderts gebaut hat.

Im Museum findest Du Informationen über die Gründung Irkutsks. Zudem erfährst Du, wie sich die Stadt seit dem 17. Jahrhundert, als die Kosaken den Irkutsker Ostrog (Festung) gebaut hatten, weiterentwickelt hat.

Die verschiedenen Ausstellungen stellen zudem die chronologische Entwicklung von Irkutsk im 18., 19. und 20. Jahrhundert dar.

Das Museum der Irkutsker Geschichte wird von der Stadt verwaltet und unterhält noch weitere Filialen, die Du bei Interesse besuchen kannst.

Dazu gehören:

  • Das Museum des Stadtlebens
  • Das Rogal Haus (Ausstellung des lokalen Künstlers)
  • Das Museum “Soldaten der Heimat” 
  • Das Handwerkshaus

5.1) Anfahrt, Öffnungszeiten + Eintrittskosten

​Der Eintritt zum ​​​Museum de​r Irkutsker Geschichte kostet ​150 Rubel (ca. ​2 €). E​s ist ​Montag - Sonntag von ​10.00 - 1​​8.00 Uhr (Mittwoch ist Ruhetag) geöffnet.

Es befindet sich in der ​​​​Frank-Kamenetskogo Straße 16A (ул. Франк-Каменецкого 16А). Du kannst es einfach zu Fuß oder ​mit dem Taxi erreichen.

6) Naturkundemuseum

Gebäude des Naturkundemuseums

Das Naturkundemuseum befindet sich in einem zweistöckigen Gebäude, das ebenfalls ein historisches Denkmal ist. Im Museum erlebst Du die Pflanzen- und Tierwelt, die im Irkutsker Gebiet und in Sibirien beheimatet ist.

Es gibt eine reiche Vielfalt an paläontologischen, geologischen und zoologischen Sammlungen. Aktuell gibt es des​ Weiteren Sammlungen aus der Kunstkammer von Peter dem Großen und auch eine Sammlung von Artefakten aus der sibirischen Region.

6.1) Anfahrt, Öffnungszeiten + Eintrittskosten

​Der Eintritt zum ​​​​Naturkundemuseum kostet ​150 Rubel (ca. ​2 €). E​s ist ​​Dienstag - Sonntag von ​10.00 - 1​​8.00 Uhr geöffnet.

Es befindet sich ​in der Karl Marx Straße ​11 (​ул. Карла Маркса ​11). Du kannst es einfach zu Fuß oder ​mit dem Taxi erreichen.

7) Eisbrecher "Angara"

Der Eisbrecher "Angara"

​Ein ganz besonderes Museum, nämlich einen echten Eisbrecher​, findest Du im Bezirk Solnetschny, etwa 30 Minuten vom Zentrum entfernt. Du kannst das Museum mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus Nr. 16, Bus Nr. 16k oder Trolleybus Nr. 3) ​erreichen. Hier einfach bei der Haltestelle “Prospekt Zhukowa” aussteigen.

Der Eisbrecher "Angara" ​ist ​einer der ältesten Eisbrecher der Welt und wurde 1900 im englischen Newcastle gefertigt. Bevor die Transsib-Strecke um den See fertiggestellt wurde, ​half er bei der Überführung der Waggons über den Baikalsee.

Der Eisbrecher “Angara” war bis ins Jahr 1962 im Einsatz und ist einer ​von sehr wenigen noch gut erhaltenen alten Eisbrechern.​ ​Heute ist ​er ​ein Museum und beherbergt eine Ausstellung über die Schifffahrt und die Erforschung des Baikalsees

7.1) Anfahrt, Öffnungszeiten + Eintrittskosten

​Der Eintritt zum ​​​​​Eisbrecher "Angara" kostet ​150 Rubel (ca. ​2 €). E​​r ist ​​Dienstag - Sonntag von ​10.00 - 1​​8.00 Uhr geöffnet.

E​r befindet sich ​auf dem Prospekt Marschala Zhukowa, 36A (​​пр. Маршала Жукова, 36A). Du kannst ihn mit dem Bus Nr. 16, Bus Nr. 16k​, dem Trolleybus Nr. 3 oder ​mit dem Taxi erreichen.

​8) Weitere Museen

Es gibt natürlich noch weitere Museen in Irkutsk, die Dir vielleicht gefallen könnten.​ Diese sind unter anderem:

  • Das Retro-Motor​rad-Museum
  • Das Feuerwehrmuseum
  • Das Mineralogische Museum
  • Die DiaS Galerie (private Gemäldegalerie)
  • Die Juwelierausstellung
  • ​Die "​Fenster ​nach Asien" Ausstellung

​Bei Interesse kannst Du über Google Maps den genauen Standort des jeweiligen Museums herausfinden, oder bei der Touristeninformation nachfragen.

​Ist ein interessantes Museum für Dich dabei? ​Oder hast Du bereits eines der Museen besucht? Ich bin auf Deinen Kommentar gespannt​!

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare