Grüne Linie in Irkutsk (30 Sehenswürdigkeiten im Zentrum)

Grüne Linie in Irkutsk (30 Sehenswürdigkeiten im Zentrum)

​​Irkutsk wurde 16​61 gegründet​​ und hat ​​6​25.​000 Einwohner​​. Die Stadt zählt zu den schönsten Städten Sibiriens und ​liegt ​am Fluss Angara​. Die Angara ist der einzige Abfluss des nur 70 km entfernten Baikal​sees.  Irkutsk kannst Du am besten mit dem Flugzeug oder der​ Transsibirischen Eisenbahn​ von Moskau aus erreichen.

I​n Irkutsk gibt es eine grüne Linie​, welche Dir wichtige Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum näher bringt.​ So bist Du nicht auf einen Guide angewiesen und kannst mit Hilfe der Infotafeln selbst sehr viel über die Geschichte Irkutsks erfahren.

Übersichtsplan der Sehenswürdigkeiten der grünen Linie in Irkutsk

​Etwas weiter entferne ​Highlights, wie z.B. die Kasaner Kathedrale finden sich allerdings ​nicht auf der grünen Linie. ​Ich habe für Dich deshalb bereits meine schönsten Sehenswürdigkeiten in Irkutsk zusammengestellt. Hier findest Du auch wichtige Sehenswürdigkeiten, die sich nicht auf der grünen Linie befinden.

​​​Solltest Du doch einen Guide ​benötigen, ​empfehle ich Dir meine Freundin Maria​. Sie wohnt direkt in Irkutsk und spricht hervorragend Deutsch. Bei Interesse kannst Du mir einfach eine kurze Nachricht ​schicken und ich stelle dann den Kontakt her.

​1) Die grüne Linie in Irkutsk

​Die grüne Linie ist eine Wanderroute durch das Stadtzentrum von Irkutsk​. Sie umfasst 30 wichtige ​historische ​Sehenswürdigkeiten. ​Insgesamt ist die grüne Linie 5 km ​lang und führt ​Dich durch die zentralen Stra​ßen der Stadt.

Die Route ist mit grüner Farbe auf de​n Asphalt gemalt, Du kannst sie also nicht verfehlen. ​Bei den verschiedenen Sehenswürdigkeiten auf der grünen Linie findest Du Infoständer mit weiterführenden ​Erklärungen zum Objekt und der historischen Bedeutung auf Russisch, Englisch und Chinesisch​.

Infotafel einer Sehenswürdigkeit auf der grünen Linie in Irkutsk

Auf diesen Ständern steht auch die Adresse ​der Touristen-Information, d​ie die grüne Linie ins Leben gerufen hat und eine Telefonnummer vom Audioguide. Dort kannst Du anrufen und noch mehr ​über das jeweilige Objekt erfahren.

Du kannst ​Deine ​​Tour auf der grünen Linie ​​ganz individuell gestalten. Es ist nicht nötigt, bei der Nr. 1 zu ​beginnen und alle 30 Objekte anzusehen!

Einige Sehenswürdigkeiten sind nämlich schon ein bisschen speziell und nur bei wirklichem Interesse an der Geschichte Irkutsks ​von Bedeutung. Durch die Tafeln bekommst Du direkt einen guten Eindruck und kannst ggf. auch einfach weiter gehen.

1.1) Denkmal Zar Alexander III.

Das Denkmal zu Ehren des Zaren Alexander III. wurde 1908 im Zuge des Baus der Transsibirischen Eisenbahn errichtet.  Auf den Seiten des Denkmals sind Granit-Skulpturen wichtiger historischer Personen dargestellt.

Zudem ist das Wappen Russlands abgebildet, welches einen zweiköpfigen Adler zeigt, der einen Zarenerlass über den Start der Transsibirischen Eisenbahn hält. Das Denkmal ist 5,5 Meter hoch und 4 Tonnen schwer. Direkt am Denkmal liegt eine schöne Promenade, die zu einem Spaziergang einläd.

1.2) Forschungsbibliothek der staatlichen Universität Irkutsk

Die Forschungsbibliothek der staatlichen Universität befindet sich seit 1918 in einem ​schönen weißen Gebäude.  Es wurde ursprünglich von einem italienischen Architekt für den Kaufmann Sibirjakov und seine Familie gebaut. Früher wurde es auch als Residenz für den ​Gouverneur des Gebiets Irkutsk genutzt.

1.3) ​Heimatkunde Museum

Das ​Heimatkunde Museum wurde 1782 gegründet und ist eines der ältesten Museen Russlands. Es wurde durch die Initiative des Irkutsker Gouverneurs Klitschka ins Leben gerufen, welcher mit Hilfe von Kaufmännern und Stadtbürgern Exponate und Geld für den Bau des Museums sammelte.

​Es wurde schnell zum Zentrum der Erforschung und Entdeckung Sibiriens und half bei der Organisation von Expeditionen, Ausstellungen, Sammlungen und wissenschaftlicher Tätigkeit. 

In diesem Museum kannst Du die lokale sibirische Kultur näher kennenlernen und burjatische und schamanistische Gegenstände, Nationaltrachten und Exponate entdecken.

1.4) Okhlopkow Drama Theater

Das Okhlopkow Drama Theater an der grünen Linie in Irkutsk

Das Okhlopkow Drama Theater ist eines der ältesten Theater in Russland und wurde bereits 1850 gegründet. Du kannst hier Aufführungen berühmter russischer Klassiker von Pushkin, über Gogol, Gribojedow oder Ostrowskij sehen. 

Die Irkutsker Dramaturgie ist sehr bekannt. So werden weltweit Theaterstücke von den Irkutsker Schriftstellern ​Wampilow und Rasputin gespielt. Neben dem Theatergebäude steht auch das Denkmal ​Wampilows, der am Baikalsee mit einem Boot ertrank. Auch in Listwjanka kannst Du neben ​dem ​Unglücksort ein Denkmal von ihm sehen.

1.5) Lenin Denkmal

Lenin Statue an der grünen Linie in Irkutsk

Wie in praktisch jeder russischen Stadt, gibt es auch in Irkutsk ein Denkmal von Lenin. Es befindet sich natürlich auch auf der Lenin-Straße, an der Kreuzung zur Karl-Marx-Straße.

Wladimir Iljitsch Lenin war der Begründer der Bolschewiki und der Sowjetunion. Er ist unter den Menschen in Russland weiterhin sehr populär und spielt immer noch eine große Rolle. Nicht umsonst kannst Du seinen Leichnam weiterhin im Lenin Mausoleum auf dem Roten Platz in Moskau begutachten.

Es gibt in Irkutsk auch noch weitere Denkmale, die Lenin gewidmet sind. Diese findest Du auf einem kleinen Platz in der Karl-Marx-Straße und neben einem Einkaufszentrum in der Proletarskaja Straße.

1.6) ​Russisch-Asiatische Bank

Die Russisch-Asiatische Bank liegt ebenfalls an der Kreuzung der Lenin- und Karl-Mark-Straße. Sie war früher ein wichtiger Finanzier der Industrie und beherbergt heute ein Krankenhaus.

Park mit Skulpturen an der grünen Linie in Irkutsk

Hinter der schönen Fassade mit einer Glockenkuppel, kannst du einen gemütlichen “philosophischen” Park entdecken. Es gibt Skulpturen der “Drei Affen – nichts sehen, nichts hören, nichts sagen”, dem "Buch der Wünsche", einer "Kuh, die Wohlhaben bringt" und einer kleinen Kopie des "Big Ben".

1.7) Baikal Universität für Wirtschaft und Jura

Die Geschichte des Gebäudes der Baikal Universität für Wirtschaft und Jura beginnt im Jahr 1895. Das Gebäude wurde damals vom Irkutsker Architekten Rassuschin als ​Schule zur Feier der 25-jährigen Ehe von Zar Alexander III. und seiner Frau Maria Fedorowna gebaut. 

Seit 1930 hat man das Gebäude mehrmals renoviert und zwei Stöcke angebaut. Aktuell dient es als Sitz der Baikal Universität.

1.8) Erzengel Michael Kirche

Die Erzengel Michael Kirche wird im Volksmund auch „Meereskirche“ genannt. Denn man hat hier für die Meeresforscher gebetet, die auf verschiedenen Expeditionen unterwegs waren.

1904 hat der Admiral und Polarforscher Alexander Koltschak hier seine Braut Sofia geheiratet. Die Priester haben ihn in dieser Kirche für seine Meeresexpeditionen im Arktischen Ozean gesegnet.

1.9) Sukachew Kunstmuseum

Die Gemäldegalerie des Kaufmanns Sukachew wurde 1882 gegründet und ​war Zentrum für die damalige lokale kulturelle Gesellschaft. Heute ​beherbergt das Museum über 22.000 Kunstwerke und ist damit das ​größte Museum im östlichen Teil Russlands.

​Du findest hier Ausstellungen der ​russischen und ​westeuropäischen Kunst de​s ​17. -​ ​21. Jahrhunderts und eine Ausstellung asiatische​r Länder (China, Japan​ und Mongolei) de​s ​14. -​ 20. Jahrhunderts.

1.10) Bazanow Erziehungshaus

Das Erziehungshaus wurde damals vom Goldproduzenten Bazanow für Waisenkinder gegründet. Aktuell ist im Gebäude eine Augenklinik untergebracht.

Früher war es oft so, dass wohltätige Menschen Geld gespendet haben, um den Bau von Kirchen, Schulen, Waisenhäuser, Museen oder Ähnlichem zu unterstützen.

1.11) Denkmal der russisch-japanischen Freundschaft

Wenn Du von der Lenin Straße auf die ruhige Kanadzawa Straße abbiegst, siehst Du ein interessantes Denkmal. Ein Ei aus Granit ist "aus dem Denkmal" gefallen. Das Ei ist das Symbol der russisch-japanischen Freundschaft und zeigt den Friedenswunsch zwischen den beiden Ländern.

1.12) Gebäude der Stadtverwaltung Irkutsk

Das Gebäude der Stadtverwaltung ist der Sitz des Stadtbürgermeisters von Irkutsk. Es ist ein schöner Bau im typischen sowjetischen Stil, der direkt am Kirovplatz liegt.

​1.13) Kirovplatz

Kirov Park an der grünen Linie in Irkutsk

Der Kirovplatz ist der Hauptplatz von Irkutsk. Man nennt ihn auch den Platz der drei Kirchen, denn hier befinden sich die ältesten Kirchen von Irkutsk. Diese sind die Erlöserkirche, ​die Offenbarungs-Kathedrale und die ​Polnisch-katholische Kirche. 

Der Kirovplatz hat einen schönen Park und ist auch von anderen sowjetischen Gebäuden umgeben. Die bereits angesprochene Stadtverwaltung, die Regionalverwaltung, die Linguistische Universität, das Gebäude der VostSibUgol (Kohleindustrie) und das „Angara“ Hotel. 

Das Gebäude der Stadtverwaltung in Irkutsk

Der Park ist mit schönen Blumen geschmückt und eignet sich perfekt für eine kleine Verschnaufpause. Du kannst Dich einfach auf eine der zahlreichen Bänke setzen und das rege Treiben im Herzen der Stadt beobachten. Hier finden auch immer wieder Feierlichkeiten und Veranstaltungen statt.

​1.14) Gebäude der Regional​verwaltung

Gebäude der Regional​verwaltung von Irkutsk

​Das Gebäude der Regional​verwaltung, auch Haus der Sow​jets genannt, hat eine interessante Geschichte. 1850 - 1875 stand an diesem Ort die Kasaner Kathedrale, ​die damals 5.000 Menschen ​Platz bot​ und zu den größten Kathedralen Russlands zählte.

​Als die antireligiösen Bolschewik​i​ ​an die Macht kamen, ​wurden ​viele Kirchen dem Erdboden gleich gemacht. Auch die Kasaner Kathedrale wurde gesprengt und ​so hob sich das Niveau des Kirovplatzes aufgrund der Trümmer um einen Meter an.

Kopie einer Kuppel der zerstörten Kasaner Kathedrale in Irkutsk

​1938 wurde ​auf den Überresten der Kasaner Kathedrale das Gebäude der Regionalverwaltung gebaut. Als Erinnerung ​an d​ie Zerstörung​ steht neben dem Gebäude eine ​Kopie einer ​Kuppel der ehemaligen Kathedrale, mit der Ikone der Kasaner Gottesmutter.

​1.15) ​Polnisch-​katholische Kirche

Die polnische katholische Kirche an der grünen Linie in Irkutsk

​Die ​Polnisch-​katholische Kirche wurde ​1881 durch die polnische Gemeinde in Irkutsk gegründet. ​Viele Polen wurden 1830 nach Sibirien verbannt und wohnten in Irkutsk. Zuerst ​war es eine Holzkirche, ​welche nach einem Brand als Steinkirche ​im ​neugotischen Stil wieder aufgebaut wurde. S​o steht ​sie bis heute.

Nach der antireligiösen sowjetischen Zeit​ wurde die Kirche nicht mehr für religiöse Veranstaltungen ​gebraucht. ​Es wird derzeit als Orgelsaal ​genutzt, in dem immer wieder lokale und eingeladene Musiker Konzerte geben. Tickets für so ein Konzert kannst Du an der Kirchenkasse kaufen.​

​1.16) Erlöserkirche

Die Erlöserkirche an der grünen Linie in Irkutsk

​Die Erlöserkirche ist die erste und älteste Kirche in Irkutsk. Sie wurde ​1672 als Holzkirche im Irkutsker Ostrog (Fort) ​kurz nach der Stadtgründung (1661) gebaut. Die Stadt wuchs und die kleine Kirche konnte nicht mehr ​alle Leute aufnehmen. 

Daraufhin wurde die Kirche 1713 ​aus Stein neu aufgebaut​. Bis ​heute zählt sie zu den ältesten ​erhalten​en Steingebäuden​ in Sibirien und ​dem Fernen Osten. Auf den Fassaden ​findest Du Fresken, die die biblischen Heiligen darstellen. Die Kirche hat die Form ​eines Schiffes, das „die Leute von ​ihrem Routineleben retten ​soll“.

​1.17) Gedenkstätte

Schüler beim Ehrdienst an der Gedenkstätte für gefallene Soldaten in Irkutsk

​A​m Gründungsort von Irkutsk (​untere Promenade des Angara Flu​ßes) gibt es eine Gedenkstätte, die den verstorbenen Soldaten​ aus dem Zweiten Weltkrieg gewidmet ist. Rund 20.000 Menschen aus dem Irkutsker Gebiet waren an der Front beteiligt.

​In der Mitte des Gedenkplatzes befindet sich das "Ewige Feuer". Irkutsk ist eine von 21 Städten in Russland, ​in denen es das "Ewige Feuer" ​gibt. Am 9. Mai, dem Tag des Sieges, feiert man im ganzen Land und legt ​Blumen ​am "Ewigen Feuer" nieder. 

Jeden Tag halten ​Schüler (10. und 11.K​lasse)​ ​a​n der Gedenkstätte Wache und marschieren rund um den Platz und das Feuer. Du kannst ​diesen Prozess jeden morgen ab ​etwa 10 Uhr verfolgen, es ist aber auch wetterabhängig.

​1.18) ​Offenbarungs-Kathedrale

Die Offenbarungs-Kathedrale an der grünen Linie in Irkutsk

​Die ​Offenbarungs-Kathedrale wurde ​1718 ​aus Stein im sibirischen Barock Stil gebaut. Sie existierte bereits seit 1693 als Holzkirche, welche aber einem Brand zum Opfer fiel.​

Die Fassaden sind mit burjatischen und orientalischen Motiven geschmückt. Die innere Dekoration ist bunt und unterscheidet sich ​stark von den katholischen Traditionen. Auf den Wänden ​findest Du Bildnisse aus der Bibel, die das Leben der Heiligen darstellen.

​1.19) Moskauer Tor

Das Moskauer Tor an der grünen Linie in Irkutsk

​Das Moskauer Tor wurde ​1813 zu Ehre​n der 10-jährigen Reg​entschaft des Zaren Alexander I. ​fertiggestellt. ​​Es diente früher als "Checkpoint", ​​an dem sich alle ankommenden Leute erst mit ihren Papieren registrieren mussten. 1928 wurde das Tor​ zerstört​ und erst zum 350-jährigen Jubiläum der Stadt (2011) nach alten Bildern und Skizzen wieder aufgebaut.

Nicht weit ​entfernt steht das Denkmal von Jakow Pokhabow, ​de​m Gründer von Irkutsk. Neben dem Moskauer Tor findest Du zudem eine Boot-Anlegestelle. Hier werden Touren auf der Angara an​geboten. Die Abfahrtszeiten sind von 13 bis 20 Uhr. Eine 30-minütige Tour kostet 250 Rubel​, ​60 Minuten 500 Rubel.

​1.20) St​ädtischer Ausstellungskomplex

​D​er städtische Ausstellungskomplex oder auch Rogal Haus genannt, ist eine Gemäldegalerie des lokalen Künstlers Rogal. ​Hier findest Du zahlreiche Gemälde und Fotos​ ​über Irkutsk​ und die nähere Umgebung.

​1.21) Joshua Feinberg Herrenhaus

Joshua Feinberg Herrenhaus an der grünen Linie in Irkutsk

​Das Joshua Feinberg Herrenhaus ist ein architektonisches Denkmal und wurde zwischen 1900 und 1902 gebaut. Der Kaufmann Feinberg hat sein Haus erst der Verwaltung d​er Baikalrundbahn ​​und dann dem Generalhauptsitz vermietet.

In verschiedenen historischen Perioden befanden sich hier eine Bibliothek, ein Revolutionsmuseum, ein Fleischbetrieb​ und ein Recheninstitut. Seit 1980 ist das Haus unter Denkmalschutz. Das Gebäude hat drei Kuppel und einen Davidstern a​uf dem Dach.

​1.22) Alexander ​Wtorov Herrenhaus

Alexander ​Wtorov Herrenhaus an der grünen Linie in Irkutsk

​Wtorow war ein russischer Millionär aus Moskau, der i​n ganz Russland eigene Häuser hatte. In Irkutsk haben ihm 50 Häuser gehört. Sein Familienhaus wurde Ende des​ 19. Jahrhunderts gebaut. Den Innenbereich des Hauses hat der Kaufmann ​damals in indische​​m und orientalische​m Stil gestalten lassen.

Er ​war für damalige Verhältnisse extrem reich, ​weshalb sich ​bis heute noch Legenden um dieses Haus ranken. So sollen seine Schätze n​och irgendwo im Haus oder ​einem darunter liegenden Tunnel versteckt sein​. ​Aktuell wird das Haus "Palast der Jugend" genannt.

​1.23) Trapezniko​w Herrenhaus

​Das ehemalige Herrenhaus ​des Kaufmanns Trapeznikow liegt auf der Proletarskaja Straße gegenüber dem Zirkus Gebäude. Das Haus wurde Anfang des ​19. Jahrhunderts gebaut​ und ebenfalls über die Jahre für zahlreiche verschiedene Zwecke genutzt. Aktuell befindet sich hier das Irkutsker Bezirksgericht.

​1.24) Arsenalskaja Straße

​Die ​erste Arsenalskaja Straße (​heute Uritskogo Straße) ist die Fußgängerzone zwischen der Karl-Marx-Straße und dem Zentralmarkt. ​Sie ist eine der ältesten Einkaufsstraßen von Irkutsk und liegt sehr zentral. Die Kaufmänner hatten hier früher ihre Häuser und Läden. Auch heutzutage ist die Straße ​sehr belebt und Standort vieler Geschäfte.

​1.25) Grand Hotel

​Das historische Gebäude “Grand Hotel” wurde 1903 ​eröffnet. ​Es diente als Hotel ​mit Cafés und Geschäften. D​er Bau ist sehr detailreich, weshalb das Gebäude von großer architektonische​r Bedeutung ist. Heutzutage befinden sich hier Cafés und Geschäfte.

​1.26) Naturabteilung ​Heimatkunde Museum

​Die Naturabteilung des Heimatskunde Museums (Karl-Marx-Straße 11) befindet sich i​n einem denkmalgeschützten Gebäude. Hier gibt es paläontologische, geologische und zoologische Sammlungen. ​Eine Ausstellung über die Natur des Baikalgebiets zeigt zudem die lokale Pflanzen- und Tierwelt.

​1.27) ​Kuns​tkino Palast

​​Der Kunstkino Palast ist ein Kultur- und Freizeitzentrum im Besitz der Baikal Universität für Wirtschaft und Jura. ​Seit 1999 ​ist der Kunstkino Palast das Zentrum der russischen Filmkunst in Namen von Leonid Gaidai, ​einem beliebten sowjetischen Regi​sseur aus Irkutsk.

​1.28) Stadttheater

​Das Gebäude des Stadttheaters von Irkutsk wurde ​1897 mit dem Geld reiche​r Kaufmänner gebaut. ​Als erstes Theaterstück wurde damals „Revisor“ ​des berühmten russischen Schriftstellers Gogol gespielt. Derzeit befinden sich im Gebäude Geschäfte und Restaurants.

​1.29) Jugendtheater

​Das Jugendtheater ist eine​s der ältesten Kindertheater in Russland​. 2018 feierte es 90-jähriges Bestehen. ​Es werden Theaterstücke ​für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene aufgeführt.

Das Theater trägt den Namen von Alexander ​Wampilow, de​m berühmten Irkutsker Dramatiker. ​Es liegt auf der Lenin Straße gegenüber dem Brunnen und dem Stadium.

​1.30) Heilig-Kreuz​ Kathedrale

​​Die Heilig-Kreuz Kathedrale wurde 1747 i​m ​sibirische​n Barockstil gebaut. A​n den bunten Fassaden kannst Du geometrische Elemente, Figuren​ und Pflanzenornamente aus früheren Zeiten erkennen​. Die Kirche befindet sich auf der Kreuzung Lenin Straße und Sedowaw Straße, direkt gegenüber des 130. Viertels mit dem BABR.

​Was denkst Du über ​die grüne Linie und die Sehenswürdigkeiten in Irkutsk? Bist Du der grünen Linie selbst schon gefolgt?

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare