Videokurs Reisevorbereitung Russland erleben

Onlinekurs zur Russland Reise Vorbereitung

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(234, 127, 49)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Jetzt mehr erfahren

Einreise nach Russland mit Auto & Wohnmobil [Tipps & Tricks]

Grenzübergang - Einreise nach Russland mit dem Auto oder Wohnmobil

Die Einreise nach Russland mit dem Auto oder Wohnmobil ist eine spannende und nicht ganz einfache Geschichte. Du musst viele Dinge beachten und auch einiges an Zeit einplanen. Aber keine Sorge, ich zeige Dir wie Du vorgehen und auf was Du achten musst.

Für die Einreise nach Russland auf dem Landweg benötigst Du ebenfalls Deinen Reisepass mit Visum. Zudem sind der Fahrzeugbrief, eine Fahrzeugversicherung und ein internationaler Führerschein Pflicht. Nach der Zollkontrolle und dem Durchleuchten Deines Fahrzeuges, darfst Du dann endlich einreisen.

Jetzt kannst Du das größte Land der Welt auf eigene Faust bereisen und die pure Freiheit erleben. Einfach an jedem beliebigen Ort Halt machen, die Atmosphäre genießen und dann wieder weiter ziehen. Du musst Dich an keine fixen Zeiten oder anderen Reiseteilnehmer halten und kannst einfach Dein Ding machen!

1) Von wo kann ich mit dem Auto oder Wohnmobil nach Russland einreisen?

1.1) Über Finnland

Von Finnland aus kannst Du entweder mit der Fähre von Helsinki nach Sankt Petersburg fahren oder direkt mit dem Fahrzeug z.B. den Grenzübergang "Torfyanovka" passieren. Von hier kommst Du direkt über die A-181 nach Wyborg und dann auch gleich nach Sankt Petersburg.

1.2) Über Estland

Über Estland kannst Du mit dem Auto bzw. Wohnwagen z.B. in Narva nach Russland einreisen. Die Stadt ist durch den gleichnamigen Fluss geteilt und besitzt damit einen estnischen und einen russischen Teil. Narva liegt direkt neben Sankt Petersburg und ist auch durch die Festungsanlage "Hermannsfeste" bekannt.

1.3) Über Lettland

Über Lettland kannst Du ebenfalls nach Russland einreisen. Hier bietet sich der Grenzübergang "Terehova" an. Nach der Grenze führt Dich die M-9 Fernstraße direkt bis nach Moskau.

1.4) Über Weißrussland

Aktuell ist noch keine Einreise über Weißrussland nach Russland möglich. Die beiden Staaten haben sich aber erst vor kurzer Zeit auf ein Abkommen geeinigt, dass die gegenseitige Anerkennung von Visas und Aufenthaltsgenehmigungen beinhaltet.

Wenn Du also ein Visum für Russland hast, darfst Du mit diesem Visum auch problemlos durch Weißrussland reisen. Die Zeit in Weißrussland ist in diesem Fall auf 90 Tage begrenzt, was aber sicher ausreichen sollte. Ebenso berechtigt ein Visum für Weißrussland auch den Aufenthalt in Russland.

Sobald dieses Abkommen auch offiziell gültig ist, kannst Du wieder mit dem Auto oder Wohnwagen über Weißrussland nach Russland einreisen. Dazu wird es verschiedene Grenzstationen geben, die bisher noch nicht offiziell festgelegt sind. Bestimmt aber bei Krasnaya Gorka auf der Fernstraße M-1 in Richtung Moskau.

2) Welche Dokumente benötige ich für eine Einreise nach Russland mit dem Auto oder Wohnmobil?

russischer und deutscher Reisepass auf einer Landkarte von Russland

2.1) Reisepass

Für eine Einreise nach Russland benötigst Du unbedingt einen gültigen Reisepass. Dieser muss noch mindestens 6 Monate nach Ausreise Gültigkeit besitzen und zwei leere Seiten und natürlich das russische Visum enthalten.

2.2) Russland Visum

Das Visum für Deine Russland Reise kannst Du nicht an der Grenze beantragen. Es muss bei der Einreise schon, im Reisepass eingeklebt, vorliegen. Du musst Dich also bereits im Vorfeld um die Beantragung des Russland Visums kümmern. Dies geht über ein Generalkonsulat, ein Visazentrum oder eine Visaagentur.

Das Visum muss für Deinen gewünschten Reisezeitraum gültig sein und auch bereits eine Einladung für Russland enthalten. Im Visumantrag gibt Du die Einreise als Autotourist an. Am einfachsten geht der ganze Prozess über eine Visagentur. Ich empfehle Dir die Visumbuchung über die Agentur König Tours.

2.3) Grüne Versicherungskarte

Die Grüne Versicherungskarte für Dein Fahrzeug ist zwingend notwendig. Achte hier auch unbedingt darauf, dass die Versicherung für Russland gilt. Das solltest Du bereits im Vorfeld abklären.

Wenn Du ohne gültige Versicherung an der Grenze stehst, kannst Du an den meisten Grenzübergängen aber auch noch vor Ort eine Versicherung abschließen. Zudem musst Du für Deine Zeit in Russland einen ovalen "D" Aufkleber (für Deutschland) am hinteren Bereich des Autos anbringen.

2.4) Migrationskarte

Bei der Einreisekontrolle nach Russland wird eine sogenannte Migrationskarte ausgestellt. Sie ist ein kleiner zweiteiliger Zettel, der heutzutage nach dem Scan Deines Passes automatisch erstellt wird. Früher (an manchen Grenzen auch heute noch) musstest Du die Migrationskarte noch händisch selbst ausfüllen.

Einen Teil der Migrationskarte behalten die Beamten und den anderen Teil musst Du während Deiner Reise durch Russland mitführen. Bei der Ausreise aus dem Land, musst Du diesen Teil der Migrationskarte dann auch wieder vorzeigen.

Ich empfehle Dir auf jeden Fall, eine Kopie oder ein Foto der Migrationskarte zu machen. So hast Du zumindest noch etwas in der Hand, falls Dir das offizielle Dokument abhanden kommen sollte.

2.5) Zollerklärung

Die Zollerklärung bekommst Du an der Grenze überreicht. Du musst sie in zweifacher Ausfertigung ausfüllen und dann wieder dem Grenzbeamten übergeben.

Wenn Du des Russischen nicht mächtig bist, frage direkt nach einer englischen Version. Bleibe dabei hartnäckig, wenn Dir der Beamte hier nur wiederwillig entgegen kommen will.

2.6) Fahrzeugschein

Deinen Fahrzeugschein bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil 1 für Dein Fahrzeug, musst Du beim Grenzübertritt nach Russland natürlich auch dabei haben. Ich denke das versteht sich von selbst.

2.7) Internationaler Führerschein

Einen internationalen Führerschein kannst Du vor Deiner Reise problemlos bei der zuständigen Behörde Deiner Stadt beantragen. Die Bearbeitungsdauer beträgt rund vier Wochen, wobei ich meinen internationalen Führerschein bereits nach zwei Wochen in Händen hielt.

Die Kosten für den internationalen Führerschein unterscheiden sich je nach Region und Stadt. Du kannst aber in etwa mit 15 € rechnen. Den internationalen Führerschein musst Du an der Grenze vorzeigen und auch dann, wenn Du im Land bei einer Verkehrskontrolle angehalten wirst.

Wichtig zu wissen ist noch, dass der internationale Führerschein nur in Verbindung mit Deinem deutschen Führerschein gilt. Du musst also beide Führerscheine stets mit Dir tragen.

3) Wie läuft die Einreise nach Russland mit dem Auto oder Wohnmobil ab?

Grenzübergang Russland - Weißrussland

Grenzübergang Russland - Weißrussland

Für die Einreise nach Russland mit dem Auto oder Wohnmobil, solltest Du auf jeden Fall genug Zeit einrechnen und danach keine großen Pläne mehr haben. Je nach Andrang und Abfertigungsgeschwindigkeit, musst Du mit 3 - 4 Stunden rechnen. Es kann schneller gehen, aber ggf. leider auch noch länger dauern.

Wenn Du Dich aber bereits im Vorfeld darauf einstellst und entsprechend vorbereitest, ist das gar kein Problem. Zwischen der Kontrolle eines Autos oder eines Wohnmobils wird im Grunde genommen kein Unterschied gemacht.

Besonders im Wohnmobil lässt sich die freie Zeit ja auch sehr angenehm verbringen. Bereite Dir vorab einfach schon ein paar Snacks zu und halte ein Buch oder einen Film bereit.

3.1) Pass- und Visumkontrolle

An der Grenze angekommen, musst Du Deinen Personalausweis mit Visum vorlegen. Über Deinen Reisepass wird dann eine Migrationskarte erstellt, die Du mittlerweile nicht mehr selbst ausfüllen musst.

Du bekommst einen Teil der Migrationskarte ausgehändigt und behältst diesen während Deiner Reise durch Russland bei Dir. Bei der Ausreise musst Du die Migrationskarte wieder vorlegen. Mache zur Sicherheit einfach kurz ein Foto, falls die Migrationskarte irgendwie verloren geht.

3.2) Zollkontrolle

Beim nächsten Stopp erfolgt die Zollkontrolle. Hier zeigst Du Deinen Fahrzeugschein, Deinen internationalen Führerschein und Deine Fahrzeugversicherung vor. Zudem bekommst Du eine Zollerklärung, die Du in zweifacher Ausfertigung ausfüllen musst.

Die gestempelte zweite Ausführung musst Du bei der Ausreise wieder vorzeigen, verliere sie also nicht. Hier empfiehlt sich ebenfalls eine Kopie oder zumindest ein Foto. Um Ärger zu vermeiden und dem Beamten keinen Anlass zur Beschwerde zu geben, solltest Du den Antrag mit einem blauen Kugelschreiber ausfüllen.

Lasse Dich von der eher grimmigen Art der Grenzbeamten nicht beeindrucken. Trotz ihres Blicks sind sie für gewöhnlich sehr hilfsbereit, wenn es Probleme oder Unklarheiten gibt. Wenn Du Glück hast, triffst Du auf einen Beamten der Affinitäten zu Deutschland hat oder früher schon einmal im Land war.

Das macht die ganze Sache deutlich angenehmer und schneller. Je nach Grenze ist die Situation mit dem(n) Beifahrer(n) verschieden. Manchmal darf er einfach im Fahrzeug mitfahren und ein anderes Mal muss er ganz separat verschiedene Stationen durchlaufen.

Es folgen Fragen zum Fahrzeug, zum Einreisegrund und zur Verzollung. Auch wenn Du hier nichts anzugeben hast, wird Dein Fahrzeug nun gründlich durchsucht. Das nimmt auch noch einmal eine ganze Weile in Anspruch und es kommt auch ein Drogenspürhund zum Einsatz.

Stelle Dich darauf ein, dass Du den ganzen Inhalt Deines Fahrzeugs einmal nach draußen bringen kannst, bevor die Zollbeamten auch wirklich zufrieden sind und Dich über die Grenze lassen.

3.3) Registrierung nach der Einreise nach Russland

Nach der geglückten Einreise, musst Du Dich innerhalb von sieben Tagen registrieren. Diese Registrierung in Russland kann sehr schnell und problemlos in einem Hotel oder auf einem Campingplatz vorgenommen werden. Viele Hotels bieten Dir den Service auch an, wenn Du mit dem Wohnmobil auf ihrem Parkplatz übernachtest.

Ansonsten kannst Du Dich auch selbst darum kümmern und Dich bei der Post oder Polizei registrieren. Hier musst Du genug Zeit und Geduld einplanen. Beachte, dass Du Dich alle sieben Tage wieder neu registrieren musst. Ggf. kann sich Deine Visaagentur bereits bei der Visum Beantragung um die Registrierung kümmern.

4) Auto fahren in Russland

Große Obuchow Brücke

Wenn Du die ganzen Grenzformalitäten überstanden hast und endlich Deinen Russland Urlaub beginnen darfst, wirst Du direkt Bekanntschaft mit den russischen Straßen machen. Diese können nämlich teilweise wie ein Schweizer Käse sein und einige Schlaglöcher enthalten.

Um so weiter Du Dich von größeren Städten entfernst und es Richtung Osten geht, um so mehr nimmt normal auch die Straßenqualität ab. Du musst Dich dann wirklich vor großen Schlaglöchern in Acht nehmen, die Dein Auto beschädigen können. Ggf. musst Du bei schlechten Straßen auch Deine Geschwindigkeit anpassen.

Grundsätzlich gilt in Russland innerorts 60 km/h und in Wohngebieten oft nur 20 km/h. Außerorts sind es 90 km/h und auf Autobahnen gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 110 - 130 km/h. Der Verkehr auf russischen Straßen ist auch nicht ganz mit Deutschland oder Österreich vergleichbar.

Die Straßenverkehrsregeln sind nett gemeinte Hinweise, werden aber nicht immer so genau genommen. Besonders bei Überholmanövern anderer Autos musst Du aufpassen, da diese oft sehr plötzlich und gefährlich sind. Du erwartest sie oft auch gar nicht, weil zu Hause niemand so risikofreudig fahren würde.

Viele Autobahnabschnitte, besonders um größere Metropolen, sind Mautstraßen. Du musst also immer wieder an Mautstellen eine Gebühr entrichten, um weiter fahren zu dürfen. Hierfür solltest Du immer ein paar Rubel in bar bei Dir tragen, obwohl viele Stationen auch mit Kreditkarte funktionieren.

Die Benzinkosten sind dafür in Russland sehr günstig. Für einen Liter Super musst Du umgerechnet mit rund 60 - 70 Cent rechnen. Das ist gerade einmal die Hälfte des deutschen Benzinpreises. Diesel ist noch einmal ein bisschen günstiger.

Interessant ist auch, dass Du beim Tanken in Russland bereits vor dem Tankvorgang bezahlst. Erst dann kannst Du den Kraftstoff in Dein Auto füllen. Du bezahlst also z.B. 4.000 Rubel an der Kasse und kannst dann für dieses Geld tanken. Ist Dein Tank bereits früher voll, bekommst Du den Restbetrag zurück.

Bist Du selbst schon mit dem Auto oder Wohnmobil nach Russland eingereist, oder planst demnächst so eine Tour zu machen? Schreibe mir dazu in die Kommentare!

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{"ef73d":"Border","40c56":"Accent Color"},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__

Kein Highlight mehr verpassen und immer direkt informiert werden!

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(234, 127, 49)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Jetzt Russland Reise Newsletter abonnieren

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Ich helfe Dir bei der Vorbereitung & Durchführung

Deiner Russland Reise

Russland Reise Support Angebot Bundle