Der Ultimative Russland Reise Guide für 2020

Koffer mit Sehenswürdigkeiten einer Russland Reise

Eine Russland Reise vorzubereiten ist gar nicht so einfach. Es gibt viele Unbekannten, Unsicherheiten und natürlich auch Vorurteile. Ich sehe immer wieder die gleichen Fragen und Probleme und habe deshalb ja auch meinen Russland erleben Blog ins Leben gerufen. Damit Du die einzelnen Bausteine einer Russland Reise noch schneller verbinden kannst, habe ich einen ultimativen Russland Reise Guide erstellt.

Er wird Dich perfekt auf Deine Russland Reise vorbereiten und alle wichtigen Punkte Schritt für Schritt durchgehen. Beginnend mit den notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen für Deine Russland Reise, über die Zeit im Land, den wichtigsten Orten und Sehenswürdigkeiten und abschließend auch noch häufig gestellten Fragen.

Wie Du weiter unten sehen wirst, habe ich mir wirklich sehr viel Mühe gegeben, Dir alle nötigen Werkzeuge an die Hand zu geben und meine Erfahrungen mit Dir zu teilen. Danke es mir, in dem Du eine unvergessliche Zeit in Russland hast und Land und Menschen wirklich kennenlernst! Das ist die größte Freude, die Du mir machen kannst.


Übersicht - Der ultimative Russland Reise Guide für 2021

1) Wie komme ich nach Russland?

Blick auf den Kreml und die Moskwa in Moskau

Nach Russland kannst Du mit dem Flugzeug, dem Zug, dem Schiff oder auch mit dem Auto bzw. Motorrad einreisen. Das Flugzeug ist dabei die am häufigsten genutzte und auch schnellste Option. Du kannst aber natürlich auch mit dem Zug einreisen und dann direkt eine Fahrt auf der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn anhängen.

Bist Du ein richtiger Abenteurer ist die Anreise mit dem eigenen Auto oder Motorrad passend. So lernst Du gleich mal die russischen Straßen und die russische Fahrweise näher kennen.

1.1) Mit dem Flugzeug

Normalerweise wirst Du mit dem Flugzeug nach Russland einreisen. Es gibt zahlreiche Direktverbindungen von Deutschland, Österreich oder der Schweiz aus in verschiedene russische Städte. Wenn es keinen direkten Flug in Dein Reiseziel gibt, fungiert Moskau als Drehkreuz für russische Inlandsflüge. So gehen die Flüge nach Irkutsk zum Baikalsee oder nach Sotschi z.B. alle über Moskau.

Nach Moskau gibt es Direktflüge von Berlin, Düsseldorf, Dresden, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln-Bonn, Leipzig, Memmingen, München und Stuttgart. Nach Sankt Petersburg gibt es Direktflüge von Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg Köln-Bonn und München. Nach Nowosibirsk gibt es Direktflüge von Düsseldorf und Frankfurt am Main. Nach Kasan gibt es einen Direktflug von Frankfurt am Main. Nach Kaliningrad gibt es einen Direktflug von Berlin.

1.2) Mit dem Zug

Mit dem Zug kommst Du auch gut von Deutschland, Österreich oder der Schweiz aus in Richtung Moskau. Du kannst z.B. den Schnellzug Paris - Moskau nehmen, der auch einige Stopps in Deutschland hat, vor er dann in Moskau ankommt. Willst Du im Land dann weiterfahren, bietet Dir das russische Streckennetz zahlreiche Verbindungen an.

Es gibt auch einen Direktzug namens "Strisch", der Dich innerhalb eines Tages von Berlin nach Moskau bringt. Eine Zugreise nach Russland führt Dich üblicherweise über Weißrussland oder die Ukraine ins Land. Bei der Fahrt durch Weißrussland benötigst Du ein Transsitvisum und zudem ist "offiziell" eine Einreise von Weißrussland nach Russland für Ausländer nicht erlaubt.

Bei internationalen Zügen wird dies aber akzeptiert. Wichtig ist trotzdem, dass Du Dich vor Deinem Reiseantritt noch einmal über die aktuell gültigen Regeln informierst. Diese können sich nämlich auch sehr schnell einmal ändern.

1.3) Mit dem Auto

Wenn Du mit dem Auto nach Russland einreisen willst, ist das kein größeres Problem. Du benötigst zwar einige Dokumente, kannst Dich anschließend aber problemlos in Russland fortbewegen.

Du kannst ein Fahrzeug in Russland zoll- und steuerfrei einführen und privat nutzen. Diese "kostenlose" Nutzungszeit ist aber auf 1 Jahr beschränkt. Bei der Einreise muss das Fahrzeug deklariert werden. Du bekommst dann ein offizielles russisches Zolldokument, dass Du immer mit Dir führen solltest, falls einmal Kontrollen anfallen. Du benötigst es auch wieder bei der Ausreise.

Deine Fahrzeugpapiere inkl. Versicherung musst Du bei der Grenzkontrolle ebenfalls vorlegen. Es geht alles schneller und unkomplizierter, wenn Du hierfür bereits eine beglaubigte russische Übersetzung vorweisen kannst. Für die Versicherung gilt die internationale grüne Versicherungskarte, in der auch die Länderbezeichnung Russland enthalten sein muss.

Eine Kfz-Haftpflicht ist nicht verpflichtend. Da der Schaden bei einem nicht selbst verschuldeten Unfall in Russland nicht vollständig bezahlt wird, ist eine Vollkasko-Versicherung dennoch ratsam. Am Auto musst Du auch den "D-Kleber" für Deutschland, den "A-Kleber" für Österreich oder den "CH-Kleber" für die Schweiz anbringen.

Im Fahrzeug darfst Du zollfrei Waren im Wert von 500 € und einem Maximalgewicht von 25 kg einführen. Alles was diese Grenzen überschreitet, wird mit einer Zollgebühr von 30 % des Zollwerts oder 4 € pro Kilogramm belegt. Die Einfuhr von Alkohol oder Zigaretten wird gleich wie bei einer Flugreise gehandhabt.

Wenn Du jedoch nach Russland auswanderst, gelten andere Regeln. In diesem Fall darfst Du Dein Auto inkl. Anhänger und gebrauchter persönlicher Gegenstände zollfrei einführen. Der Umzug muss allerdings innerhalb von 18 Monaten nach dem Erhalt der Aufenthaltserlaubnis erfolgen.

1.4) Mit dem Schiff

Über Sankt Petersburg kannst Du auch mit einem Kreuzfahrtschiff nach Russland einreisen. Üblicherweise gibt es hier einen Stopp von 2 Tagen um die Stadt zu sehen. Wenn Du mit geführten Touren des Kreuzfahrtschiffes an Land gehst, benötigst Du für diese kurze Zeit auch kein Visum.

Du kannst aber auch auf eigene Faust mit einer Fähre einreisen. Von Deutschland aus ist das in Lübeck möglich. Außerdem gibt es die Option der Einreise mit der Fähre über Tallinn (Estland) oder Helsinki (Finnland).

2) Alle Infos zum Russland-Visum

russischer und deutscher Reisepass auf einer Landkarte von Russland

Für die Einreise nach Russland sind für Staatsbürger aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz verschiedene Dokumente nötig. Das wichtigste davon ist das Visum. Es ist zudem auch am aufwendigsten zu bekommen.

Das Visum ist eine Einreise-, Transit- oder Aufenthaltsgenehmigung nach Russland für Personen, die keine russische Staatsbürgerschaft besitzen. Im Grunde genommen ist es ein Aufkleber in Deinem Reisepass, der Dir die Einreise nach Russland erlaubt.

Als Deutscher, Österreicher oder Schweizer benötigst Du zwingend ein Visum für die Einreise nach Russland. Es gibt aber auch Ausnahmen. So dürfen Staatsbürger der Länder der früheren Sowjetunion und von Ländern, mit denen Russland ein Abkommen über die Einreise geschlossen hat, auch ohne Visum nach Russland einreisen.

2.1) Die verschiedenen Visum Typen

2.1.1) Touristenvisum

Das Touristenvisum ist das mit Abstand am häufigsten ausgestellte Visum und gewährt Dir einen Aufenthalt in Russland bis zu 30 Tage für touristische Zwecke. Wenn Du also eine Urlaubsreise nach Russland (bis zu 30 Tage) planst, bist Du bei diesem Visum richtig.

2.1.2) Geschäftsvisum

Das Geschäftsvisum benötigst Du, wenn Du für eine Geschäftsreise nach Russland einreisen willst. Das kann z.B. ein Geschäftstreffen sein oder auch Service- oder Wartungsarbeiten betreffen. Die Einladung für das Geschäftsvisum kommt in diesem Fall von der gastgebenden Firma, kann aber auch über eine Visaagentur beantragt werden.

Die Laufzeit für eine ein- oder zweimalige Einreise beträgt bis zu 90 Tage. Bei einer mehrmaligen Einreise kann das Visum aber auch direkt für 1, 2, 3, oder 5 Jahre ausgestellt werden. In diesem Fall darfst Du Dich pro Jahr für maximal 180 Tage in Russland aufhalten, wobei diese 180 Tage nicht am Stück stattfinden können und maximal 90 Tage pro Halbjahr erlaubt sind.

2.1.3) Studentenvisum

Das Studentenvisum benötigst Du, wenn Du für einen Auslandsaufenthalt an einer russischen Universität, Fachhochschule oder anderen Bildungseinrichtung studieren willst. Die Einladung für dieses Visum wird Dir vom jeweiligen Bildungsträger zur Verfügung gestellt.

2.1.4) Arbeitsvisum

Das Arbeitsvisum berechtigt Dich dazu, in Russland eine Arbeit aufnehmen zu können und damit Geld zu verdienen. Die Einladung für das Arbeitsvisum wird Dir von Deinem neuen Arbeitgeber gestellt. Hast Du noch keinen neuen Arbeitgeber, willst aber trotzdem nach Russland einreist, geht das im Normalfall nur über ein Touristenvisum.

Wenn Du dann in Russland einen Arbeitgeber gefunden hast, muss dieser Dir eine Einladung für ein Arbeitsvisum bereitstellen. Es ist auch möglich, direkt über eine Visaagentur ein Arbeitsvisum inkl. Einladung zu beantragen, aber auch sehr teuer.

2.1.5) Privatvisum

Ein Privatvisum, kannst Du über eine russische Privatperson erhalten, welche in der Russischen Föderation lebt. Wenn Du Familie in Russland hast, kannst Du Dein Privatvisum über ihre Einladung beantragen. Dies hat den Vorteil, dass Du Dich so bis zu 90 Tage in Russland aufhalten kannst.

Solltest Du aber nur einen gewöhnlichen Urlaub bis zu 30 Tage planen, empfehle ich Dir das Touristenvisum. Der Aufwand für Deine russischen Gastgeber, um das Einladungsschreiben für Dich zu erstellen, kann aufgrund bürokratischer Hürden sehr aufwendig und auch kostenintensiv sein.

Zudem wird vorausgesetzt, dass der Einladende ein Verwandter ersten Grades ist. Darunter fallen Großeltern, Eltern, Ehemann, Ehefrau oder Kinder. Investiere also lieber die Kosten für eine Einladung und erspare Deinem Gastgeber eine Menge Ärger, wenn Du nicht so lange in Russland bleiben willst.

2.1.6) Humanitärvisum

Das Humanitärvisum, auch Kulturvisum genannt, benötigst Du, wenn Du aufgrund von wissenschaftlichen, kulturellen oder künstlerischen Tätigkeiten nach Russland einreisen willst. Ebenso kann es bei der Teilnahme an einem Sportevent, politischen Veranstaltungen oder religiösen Ereignissen zum Tragen kommen. Auch bei humanitärer Hilfe kannst Du es beantragen.

2.1.7) Transitvisum

Ein Transitvisum ist bei einer Durchreise mit dem Auto oder der Bahn sinnvoll. Du musst hier aber gültige Fahrkarten oder andere Nachweise vorlegen und auch für das Zielland ein Visum haben. Benötigst Du für das Zielland kein Visum, so kannst Du auch kein Transitvisum beantragen und musst auf das Touristenvisum zurückgreifen.

Bei einem Zwischenstopp auf einem russischen Flughafen benötigst Du kein Transitvisum, wenn Du den internationalen Transitbereich des Flughafens nicht verlässt. Ebenso ist bei einem reinen Überflug des russischen Staatsgebietes natürlich ebenfalls kein Visum von Nöten.

2.2) Welche Dokumente werden für den Visum Antrag benötigt?

2.2.1) Reisepass

Als erstes benötigst Du einen Reisepass, der noch 6 Monate nach Deiner Rückreise aus Russland gültig sein muss. Des weiteren muss Dein Reisepass noch 2 freie zusammenliegende Seiten enthalten. Dort wird dann Dein Russland Visum hineingeklebt und die Ein- und Ausreisestempel verewigt.

2.2.2) Visumantrag

Im Visumantrag musst Du zuerst Deine persönlichen Daten angeben und dann zahlreiche Informationen über Deine Russland Reise ausfüllen. Aus welchem Grund machst Du diese Reise? Wie oft warst Du schon in Russland? Hast Du vielleicht auch Verwandte im Land? Diese und weitere Fragen kommen hier auf Dich zu.

Der Antrag ist relativ schnell und leicht ausgefüllt und zur Hilfe gibt es seitlich auch einen kleinen Infotext, was mit der jeweiligen Frage genau gemeint ist. Du musst den Visumantrag online vollständig und korrekt ausfüllen und kannst ihn anschließend ausdrucken. Mit dem Antrag und allen weiteren benötigten Dokumenten, kannst Du dann den Visumprozess in Gang bringen.

2.2.3) Einladungsschreiben

Zu deinem Visumantrag benötigst Du auch noch ein sogenanntes Einladungsschreiben. Dieses bestätigt, dass Dich eine Person, eine Firma oder eine Agentur nach Russland einlädt. Hierzu kannst Du bei Deinem Hotel nachfragen, ob es Dir eine Einladung ausstellt. In der Praxis ist dies leider nicht so einfach und auch zeit- und kostenintensiv.

Ich bin immer gut damit gefahren, dass ich die Einladung direkt mit meinem Visum über eine Visaagentur mitgebucht habe. Der Aufpreis war hier sehr gering und ich kann mir immer sicher sein, dass alles passt und ich auch ohne Probleme nach Russland einreisen kann.

Es gibt auch spezielle Agenturen, die solche Einladungsschreiben für Dich separat vom Visumantrag erstellen. Über "Hotels Pro" oder "Express to Russia" kannst Du Dein Einladungsschreiben für eine Russland Reise online beantragen und bekommst es dann per Email zugeschickt. Die Seiten sind allerdings nur auf Englisch verfügbar und Du musst mit Kosten von etwa 18 € rechnen.

2.2.4) Auslandskrankenversicherung

Du benötigst unbedingt eine Auslandskrankenversicherung, die Deine Reisezeit in Russland beinhaltet und eine Mindestdeckung von 30.000 € aufweist. Ich buche immer direkt online und nutze hier entweder die HanseMerkur Versicherung, oder die Barmenia Versicherung, weil beide ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten.

Die Buchung ist jeweils selbsterklärend und sehr einfach und schnell zu machen. Drucke Dir dann einfach die Unterlagen aus, die Du direkt nach der Buchung per Email erhältst und lege Sie Deinem Visumantrag bei. Ich empfehle Dir, die Preise für den Reisezeitraum bei beiden Versicherungen zu prüfen. Dann kannst Du Dich einfach für die günstigere Option entscheiden.

Du solltest noch darauf achten, dass Du eine Auslandskrankenversicherung ohne Selbstbeteiligung abschließt. Im Krankheitsfall musst Du sonst nämlich die Behandlungskosten teilweise selbst tragen. Wichtig ist zu wissen, dass es bei einem möglichen medizinischen Rücktransport in Dein Heimatland eine medizinisch notwendige und eine medizinisch sinnvolle Option gibt.

Wie Du Dir bereits denken kannst, solltest Du eine Versicherung wählen, die auch den medizinisch sinnvollen Rücktransport anbietet. Die von mir angesprochenen Hansemerkur und Barmenia Versicherungen erfüllen diese beiden wichtigen Punkte und sind dazu noch recht günstig.

2.2.5) Bescheinigung über die Rückreisewilligkeit

Damit Dein Visumantrag angenommen wird, benötigst Du zudem eine Bescheinigung, welche bestätigt, dass Du über ausreichend finanzielle Mittel für eine Rückreise nach Deutschland verfügst. Je nach dem in welcher Lebenssituation Du Dich gerade befindest, sind verschiedene Dokumente ausreichend.

Es kann ein Kontoauszug mit Lohn- oder Gehalteingang, eine Gewerbeanmeldung, ein Studentenausweis oder eine Immatrikulationsbescheinigung, ein Rentnerausweis oder eine Rentnerbescheinigung oder ein Grundbuchauszug sein.

Ich persönlich lege meinem Visumantrag einfach einen aktuellen Kontoauszug mit dem Gehalteingang meines Arbeitgebers bei und schwärze die anderen Geldtransfers. Die Bestätigung der Rückreisewilligkeit, hängt auch mit der deutschen Gesetzgebung zusammen. Russische Staatsbürger, die nach Deutschland einreisen wollen, müssen diese Bestätigung vorlegen und deshalb hat Russland diese Anforderung ebenfalls für deutsche Staatsbürger übernommen.

2.3) Was kostet Dich ein Russland Visum?

Die Kosten für ein russisches Visum unterscheiden sich je nach Visumart, Beantragungsort und auch nach Beantragungsdauer. Ich gehe einfachheitshalber einmal davon aus, dass Du ein Touristenvisum beantragen willst. Hier hast Du dann 3 Optionen, wo Du das Russland Visum beantragen kannst.

2.3.1) Ablauf und Kosten über ein Generalkonsulat

In einem Generalkonsulat bezahlst Du für Deinen Visumantrag 35 € Konsulatgebühr. Hier kommen dann noch ca. 18 € für das Einladungsschreiben und ca. 12 € für die Auslandskrankenversicherung hinzu. Macht ingesamt ca. 65 €. Das Generalkonsulat ist damit die günstigste Option. Es gibt aber auch einen Haken.

Du kannst Dein Visum nur persönlich vor Ort und nicht per Kurierdienst beantragen. Da sich die Generalkonsulate in Berlin, Bonn, Frankfurt, Hamburg, Leipzig und München befinden, solltest Du in einer dieser Städte wohnen, da es sich aufgrund des großen Zeitaufwands für Dich ansonsten nicht lohnen wird. 

Du benötigst für die Beantragung des Visums also einen Termin im Konsulat, Deinen Reisepass, Deinen Visumantrag, Dein Einladungsschreiben, Deine Auslandskrankenversicherung und Deine Bescheinigung über die Rückreisewilligkeit. Beachte auch, dass Du 2 Termine im Generalkonsulat benötigst. Einmal um Deine Unterlagen abzugeben und einmal um Dein fertiges Visum abzuholen. Es ist also ein hoher Zeitaufwand erforderlich.

2.3.2) Ablauf und Kosten über ein Visazentrum

In einem Visazentrum bezahlst Du für Deinen Visumantrag die 35 € Konsulatgebühr, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 27 €, ca. 18 € für das Einladungsschreiben und ca. 12 € für die Auslandskrankenversicherung. Macht insgesamt ca. 92 €. Hinzu kommen evtl. noch die Kosten für den Hin- und Rückversand der Unterlagen.

Die Visazentren sitzen in den gleichen Städten wie die Generalkonsulate. Also Berlin, Bonn, Frankfurt, Hamburg, Leipzig und München. Du kannst Dein Visum aber nicht nur persönlich vor Ort beantragen, sondern auch alle benötigten Dokumente bequem per Einschreiben auf dem Postweg zusenden. So kannst Du viel Zeit und Nerven sparen.

Die Visazentren erheben, im Gegensatz zu den Generalkonsulaten, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 27 €. Dafür ist es aber auch leichter, an einen Termin zu kommen. Zudem musst Du Dich, wie bei einem Generalkonsulat, selbst um eine Einladung kümmern.

Du brauchst für die Beantragung des Visums also einen Termin im Visazentrum oder schickst Deine Dokumente per Post. Für den Antrag benötigst Du Deinen Reisepass, Deinen Visumantrag, Dein Einladungsschreiben, Deine Auslandskrankenversicherung und Deine Bescheinigung über die Rückreisewilligkeit.

2.3.3) Kosten über eine Visaagentur

In einer Visaagentur bezahlst du für Deinen Visumantrag 95 €. Der Preis beinhaltet das Einladungsschreiben, die Konsulatgebühr und eine Bearbeitungsgebühr. Die 95 € gelten für die Agentur König Tours, der Preis kann bei anderen Agenturen abweichen. Des weiteren musst Du noch ca. 12 € für die Auslandskrankenversicherung einplanen und liegst so insgesamt bei 107 €. Hinzu kommen noch die Kosten für den Hin- und Rückversand der Unterlagen.

Die Visaagentur ist die einfachste und schnellste Möglichkeit an Dein Visum zu gelangen. Du bekommst direkt alle nötigen Informationen zugeschickt, die Du für die Beantragung benötigst. Es ist ein bisschen teurer als ein Visum über ein Visazentrum, allerdings ist das Einladungsschreiben dabei und Du hast so die Sicherheit, dass mit der Einladung alles passt.

Bei einer Visum-Beantragung mit einer Visaagentur hast Du zudem immer einen Ansprechpartner, wenn einmal etwas schief gehen sollte. Es kann z.B. in Russland Probleme mit dem Visum geben (was mir aber bisher nie passiert ist). Ich habe bisher alle Visas für meine Russland Reisen über eine Visaagentur (die Agentur König Tours) gebucht.

2.4) Das e-Visum für Russland

Das e-Visum ist ein digitales Visum, dass Dir die Einreise nach Russland ermöglicht und den Beantragungsprozess ungemein erleichtert. Es gibt aktuell für einige Oblasten des Fernen Ostens, für die Oblast Kaliningrad und die Oblast Leningrad mit der Hauptstadt Sankt Petersburg die Möglichkeit, ein kostenloses e-Visum zu beantragen. In nächster Zeit werden auch Moskau, Sotschi, Kasan und weitere Bereiche hinzukommen. Auch ein e-Visum für ganz Russland ist für 2022 geplant. 

2.4.1) Gültigkeit des e-Visums

Grundsätzlich ermöglicht Dir das e-Visum einen Besuch von Sankt Petersburg bzw. Kaliningrad von maximal 8 Tagen. Es ist dabei komplett kostenlos. Die e-Visum Möglichkeiten für den Fernen Osten sind für deutsche oder europäische Staatsbürger momentan nicht verfügbar.

Wenn Dir die 8 Tage für eine kurze Russland Reise ausreichen, kannst Du Dir durch das kostenlose e-Visum ein normales Touristenvisum - und damit auch viel Geld - sparen. Auch die Beantragung des e-Visums geht deutlich schneller und unbürokratischer.

Es ist für 30 Tage gültig, ermöglicht Dir aber nur eine Einreise von maximal 8 Tagen. Die Frist beginnt mit dem Tag der Visumausstellung und läuft dann für 30 Tage. In diesen 30 Tagen kannst Du für bis zu 8 Tage in die ausgewählte Region einreisen. 

Das e-Visum ist nur für eine einmalige Einreise gültig und kann auch nicht im Nachhinein verlängert werden. Es gibt dazu aber noch eine Regelung die Du für Deine Russland Reise Planung unbedingt beachten musst. Die 8 Tage beginnen nämlich bereits um 00.00 Uhr des Tages der Einreise. Wenn Du also erst am Abend nach Russland einreist, hast Du bereits einen Tag der möglichen 8 Tage "verschenkt". Als Ein- und Ausreisezeit wird der Zeitpunkt gewertet, an dem Du die Passkontrolle durchläufst.

2.4.2) Beantragung des e-Visums

Du kannst ein e-Visum für Deine Russland Reise ganz einfach über die Internetseite der Visumbehörde beantragen. Erst 20 Tage vor Deiner geplanten Anreise kannst Du mit dem Visumantrag beginnen. Da die Bearbeitungsdauer 4 Tage in Anspruch nimmt, musst Du den e-Visum Antrag dementsprechend auch mindestens 4 Tage vor der geplanten Reise abschließen. Es ist bei der Online-Beantragung auch so, dass Dein gewünschter Einreisetermin vom Programm aus, schon gar nicht weniger als 4 Tage in der Zukunft liegen kann.

2.4.3) Benötigte Dokumente

Einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist und 2 freie Seiten für den Ein- und Ausreisestempel bietet. Die 6 Monate Gültigkeit des Reisepasses beziehen sich dabei auf das Datum der Visumbeantragung. Der Reisepass darf dabei nicht stark beschädigt oder zerrissen sein. Alle Daten müssen noch les- und nachvollziehbar sein.

Für den Visum-Antrag ist zudem ein digitales Passfoto im rechteckigen Format von 3,5 x 4,5 cm nötig, das Du dann ganz einfach hochladen kannst. Auch die Auslandskrankenversicherung für Russland wird - wie auch beim "normalen" Touristenvisum - für die Dauer Deines Aufenthalts benötigt.

Wenn Dein Familienname einen Umlaut oder ein anderes Sonderzeichen enthält, müssen diese umgewandelt werden. Aus den Umlauten "ä", "ö" und "ü" werden dann "ae", "oe" und "ue". Solltest Du mit Kindern reisen, ist auch für jedes Kind ein separates e-Visum vorgeschrieben. Du gehst in diesem Fall genau gleich vor.

2.4.4) Einreise mit dem e-Visum

Bei der Einreise mit dem e-Visum nach Russland musst Du beachten, dass Du Deinen Reisepass, Dein e-Visum und Deine Auslandskrankenversicherung direkt vorlegen kannst. Das e-Visum muss farbig im Din A4 Format ausgedruckt sein. Es kann leider vorkommen, dass Du an der Grenze aufgrund von fehlerhaften Personaldaten abgewiesen wirst.

Deshalb musst Du beim Ausfüllen des e-Visumantrags unbedingt auf die Richtigkeit Deiner Daten achten und dass sie auch zu den Angaben im Reisepass passen. Auch das Foto muss aktuell sein und kann zu einem Problem führen, wenn Du mittlerweile ganz anders aussiehst.

Die Bestätigung der Auslandskrankenversicherung ist ebenfalls in ausgedruckter Form vorzulegen und muss für den angegebenen Reisezeitraum gültig sein und die vorgeschriebene Deckungssumme beinhalten.

3) Wichtige Infos zur Vorbereitung Deiner Russland Reise

3.1) Was ist die beste Kreditkarte für Russland?

Eine gute Kreditkarte für eine Russland Reise ermöglicht Dir das kostenlose Abheben von Rubel an einem Bankautomat. So kannst Du direkt Geld einsparen, da Du nicht mehr auf die schlechten Umrechnungskurse der Wechselstuben angewiesen bist. Zudem musst Du keine großen Geldmengen mitführen, was für den Kopf eine große Erleichterung ist.

Auch das Bezahlen in Rubel während Deiner Russland Reise läuft mit der richtigen Kreditkarte ganz ohne Gebühren ab. Bereits bei der Buchung der Flüge für die Russland Reise bist Du zum ersten Mal auf eine Kreditkarte angewiesen. Auch bei der Hotelbuchung, dem Visum oder von Zugtickets läuft fast alles nur noch über die Kreditkarte.

Visa und Mastercard auf russischen Rubel Geldscheinen

Generell empfehle ich Dir sogar 2 Kreditkarten auf Deine Reise mitzunehmen, da immer etwas passieren kann. Die Karte wird z.B. ohne Grund einfach eingezogen, ist defekt, geht verloren, oder wird sogar geklaut. Solche Szenarien kommen immer wieder vor. Deshalb hast Du am besten eine Ersatzkarte im Hotelzimmer Safe und kannst diese im Notfall dann nutzen. Der Urlaub ist gerettet.

3.1.1) Was zeichnet eine gute Kreditkarte aus?

1.) Weltweit kostenlos Geld abheben

2.) Kostenlos im Ausland bezahlen

3.) Erstattung von Fremdgebühren

4.) Keine Jahresgebühr für die Kreditkarte

5.) Keine Kontoführungsgebühren für angeschlossene Girokonten

6.) Guter Kundenservice

7.) Keine versteckten Kosten

3.1.2) Meine Empfehlung für eine Kreditkarte für Russland

Santander 1plus Kreditkarte

+ keine Jahresgebühr

+ keine Gebühr für die Geldabhebung in Europa/Russland/weltweit

+ keine Gebühr für die Bezahlung in Europa/Russland/weltweit

+ Erstattung von Fremdgebühren ausländischer Banken

- Abhebebegrenzung von 300 Euro pro Tag

- Teilzahlungsverfahren (5 %) mit ggf. hohen Zinsgebühren

Die Abrechnung dieser Kreditkarte läuft über das Teilzahlungsverfahren, d.h. dass nur 5 % des Kreditkartenumsatzes automatisch vom hinterlegten Girokonto getilgt werden. Den Restbetrag musst Du selbst begleichen. Tust Du dies nicht, fallen hohe Zinsgebühren an. Achte also unbedingt auf eine fristgerechte Begleichung Deiner Umsätze!

DKB Kreditkarte

+ keine Gebühr für die Geldabhebung in Europa/Russland/weltweit (als Aktivkunde)

+ keine Gebühr für die Bezahlung in Europa/Russland/weltweit (als Aktivkunde)

+ kostenloses Girokonto mit EC-Karte

- Monatliche Einzahlung auf das Girokonto von 700 €, um Aktivkunde zu bleiben

- keine Erstattung von Fremdgebühren ausländischer Banken

Barclays Kreditkarte

+ Eröffnungsprämie von 25 €

+ keine Jahresgebühr

+ keine Gebühr für die Geldabhebung in Europa/Russland/weltweit

+ keine Gebühr für die Bezahlung in Europa/Russland/weltweit

- Abhebebegrenzung von 500 Euro pro Tag

- Teilzahlungsverfahren (5 %) mit ggf. hohen Zinsgebühren

Auch die Abrechnung dieser Kreditkarte läuft über das Teilzahlungsverfahren. Hier werden ebenfalls nur 5 % des Kreditkartenumsatzes automatisch vom hinterlegten Girokonto getilgt. Den Restbetrag musst Du selbst begleichen.

Kreditkarten-Vergleich

Die Santander 1plus Kreditkarte, ist als einzige der verglichenen Kreditkarten komplett kostenlos. Hier werden sogar die Fremdgebühren erstattet. Leider gibt es aber ein Limit von 300 € pro Tag, was doch ganz schön knapp ist. Du musst aufgrund des Teilzahlungsverfahrens auch genau aufpassen, dass Du Deinen Kreditkartenumsatz rechtzeitig ausgleichst. Die Santander 1plus Kreditkarte erfordert also ständiges Mitdenken, bietet dafür aber hohe Qualität.

Bis auf die Erstattung der Fremdgebühren hat die DKB Kreditkarte als Aktivkunde gleichwertige Konditionen. Wenn Du während Deiner Russland Reise die giftgrünen Geldautomaten der Sberbank nutzt, entfallen auch diese noch, da die Bank keine Fremdgebühren erhebt. In der Handhabung ist die DKB Kreditkarte dazu um einiges einfacher, da Du nicht so viele Dinge beachten musst. Den Status als Aktivkunde bekommst Du allerdings nur bei einer monatlichen Einzahlung von 700 Euro.

Bei der Barclays Visa Kreditkarte verhält es sich ähnlich wie bei der Santander Kreditkarte. Die musst auf das Teilzahlungsverfahren achten und hast ein Tageslimit von 500 €. Zudem werden Fremdgebühren nicht erstattet. Ein monatlicher Zahlungseingang ist dafür nicht nötig, was auf jeden Fall ein Vorteil ist.

Ich würde Dir, wie bereits oben angesprochen, empfehlen direkt 2 der vorgestellten Kreditkarten zu nutzen. So kannst Du auch die Vorteile kombinieren und zum passenden Vorgang die passende Kreditkarte einsetzen. Ich nutzte seit 2012 die DKB Kreditkarte und bin super zufrieden damit. Aufgrund dem oben angesprochenen Vorteil einer Zweitkarte, habe ich mir für meine kommenden Russland Reisen auch die Santander 1plus Kreditkarte zugelegt.

3.2) Wie finde ich günstige Flüge nach Russland?

Flughafen-Terminal mit Blick auf startendes Flugzeug

Bei Flügen nach Russland kannst Du sehr viel Geld einsparen, wenn Du auf einige einfache Dinge achtest. Wenn Du die Buchung selbst in die Hand nimmst und nicht ein Reisebüro die Arbeit machen lässt, ist schon ein großer Schritt zur Geldersparnis getan.

Welche Punkte Du aber beachten musst um wirklich den besten Preis für Deinen gewünschten Flug zu finden, zeige ich Dir nun. Für eine Flugbuchung benötigst Du auch die bereits angesprochene (kostenlose) Kreditkarte.

3.2.1) Flugsuchmaschinen nutzen

Die besten Flug-Suchmaschinen sind Skyscanner und Kayak. Skyscanner bietet tolle Suchmöglichkeiten, die Dir eine gute Vorauswahl ermöglichen. Auf Kayak findest Du für den ausgewählten Flug meist noch einen besseren Preis. Es ist also sehr wichtig, den ausgewählten Flug noch in anderen Flug-Suchmaschinen gegenzuchecken!

Deshalb vergleiche ich den Flugpreis immer bei Skyscanner, Kayak und Momondo, um sicher zu gehen, dass ich auch wirklich den günstigsten Preis gefunden habe. Zudem ist es immer hilfreich, direkt auf der Internetseite der Airline zu schauen, ob der Flug hier zum selben Preis oder noch günstiger verfügbar ist.

3.2.2) Flug rechtzeitig buchen

Günstige Last-Minute-Angebote gibt es praktisch nicht mehr, deshalb ist es wichtig relativ früh zu buchen, da die Preise zum Abflugtermin hin immer stärker ansteigen. Flüge nach Moskau oder Sankt Petersburg solltest Du mindestens 2 Monate vor der geplanten Reise buchen um den besten Preis zu erhalten. Flüge nach Irkutsk an den Baikalsee bereits 5 Monate im Voraus.

Auf Skyscanner kannst Du bei der Flugsuche für Deine Russland Reise auf die Option "Preismeldung erhalten" klicken und bekommst so eine Emailbenachrichtigung, wenn sich der Preis für den ausgewählten Flug ändert. Bei Kayak heißt diese Funktion "Preisalarm erstellen", bei Momondo "Preisalarm". So kannst Du die Flugpreis-Entwicklung sehr einfach verfolgen und bekommst ein gutes Gefühl, wann der Ticketpreis wirklich günstig ist.

3.2.3) Flexibler Reisezeitraum

Um günstige Flüge für eine Russland Reise zu finden, vermeidest Du am besten Feiertage, lange Wochenenden oder Schulferien, in Deutschland und Russland. Die Auslastung der Flüge ist zu dieser Zeit besonders hoch und dementsprechend steigt auch der Flugpreis.

Du kannst z.B. über die Skyscanner-Suche den ganzen Monat als Reisezeit eingeben und siehst so direkt, welche Tage sich am besten zur Buchung eignen. Meist sind die Flüge nach Russland unter der Woche günstiger als am Wochenende, da hier keine so große Nachfrage herrscht.

3.2.4) Flexibler Abflugs- und Ankunftsort

Es lohnt sich auf jeden Fall, wenn Du verschiedene Abflugorte in Deiner Nähe vergleichst, da die Flugpreise teilweise deutlich abweichen. Auch hier ist Skyscanner sehr hilfreich, denn Du kannst in der Flugsuche anstatt einer Stadt einfach "Deutschland" als Abflugort auswählen und erhältst so direkt alle Abflugmöglichkeiten für Dein Reiseziel inklusive der günstigsten Flugpreise.

Die angezeigten Flugpreise sind nicht ganz aktuell, aber es gibt auch keine großen Abweichungen. So erhälst Du einen ersten Eindruck, welcher Abflugort für Deine Russland Reise grundsätzlich am Günstigsten ist. Das Ganze funktioniert natürlich auch in die entgegengesetzte Richtung.

3.2.5) Flugschnäppchenseiten

Ab und zu kannst Du auf Reiseschnäppchenseiten wie Urlaubspiraten oder Urlaubsguru Error-Fares, Last-Minute-Angebote oder einfach günstige Flüge nach Russland finden. Diese zu verfolgen ist also kein Fehler. Mit der Suchoption findest Du direkt alle Schnäppchen die Russland betreffen.

3.3) Wie finde ich ein passendes Hotel in Russland?

Luxuriöses Hotelzimmer mit 2 Einzelbetten

Um auf den unterschiedlichen Buchungsportalen eine für Dich geeignete Unterkunft für Deine Russland Reise zu finden, musst Du Dir erst einmal bewusst werden, was genau Du von Deinem Hotel, Deinem Hostel oder Deiner Ferienwohnung erwartest.

3.3.1) Wichtige Kriterien zur Zimmersuche

1.) Zimmerpreis

2.) Lage

3.) Bewertung anderer Nutzer

4.) Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel

5.) Stornobedingungen

3.3.2) Wichtige Buchungsportale

Booking

Booking ist das bekannteste und am häufigsten genutzte Buchungsportal. Es hat zumeist den besten Preis und auch eine einfache und übersichtliche Bedienoberfläche. Du findest hier die meisten Bewertungen zu den jeweiligen Hotels und kannst Dir so direkt einen guten Eindruck über das Hotel, das Hostel oder die Ferienwohnung verschaffen.

Ostrovok

Ostrovok ist das russische Pendant zu Booking und ebenfalls sehr interessant, da Du für bestimmte Hotels deutlich günstigere Preise als bei Booking finden kannst. Prüfe also unbedingt den Zimmerpreis auch auf Ostrovok, damit Du auch wirklich den günstigsten Preis hast.

Die Seite ist seit kurzem auch auf Deutsch verfügbar, was die Buchung noch einmal deutlich vereinfacht. Zudem findest Du hier auch Hotels und Hostels, die in Booking gar nicht aufgeführt sind. Wenn Dein Wunschhotel also schon ausgebucht sein sollte, findest Du auf Ostrovok vielleicht noch eine passende Alternative.

Kayak

Kayak kannst Du neben der Suche nach günstigen Flügen, auch zur Kontrolle des Hotelpreises nutzen. Wenn Du Dich über Booking für ein Zimmer entschieden hast, kannst Du hier schauen, ob es das ausgewählte Zimmer auf einer anderen Anbieterseite noch günstiger gibt.

Hotels der Accor Gruppe

Die Accor Gruppe ist ein Verbund von vielen bekannten Hotels wie z.B. Ibis, Novotel oder Mercure. Hier kannst Du die entsprechenden Hotels in Russland ebenfalls finden und direkt buchen. Wenn Du z.B. nach einem Ibis Hotel suchst und auf Booking schon alles ausgebucht ist, kannst Du hier vielleicht noch ein Zimmer ergattern.

AirBnB

Wenn Du kein Hotelzimmer, sondern direkt eine ganze Wohnung mieten willst, bist Du bei AirBnB richtig. Es ist hier auch möglich einzelne Zimmer z.B. in einer WG anzumieten und so direkt mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen. Die Wohnungen sind meist günstiger als ein Hotelzimmer und so lohnt sich ein Blick auf die AirBnB Unterkünfte in jedem Fall.

3.3.3) So findest Du den besten Preis

Um ein geeignetes Hotel, Hostel oder Ferienwohnung für Deine Russland Reise zu finden, empfehle ich Dir zuerst auf Booking zu gehen und dort eine Vorauswahl bezüglich der oben beschriebenen Auswahlkriterien (Preis, Lage, Bewertung, Öffentliche Verkehrsmittel und Stornobedingungen) zu treffen. 

Da der Großteil der Leute über Booking bucht, findest Du hier auch die meisten Bewertungen. Diese sind sehr wichtig um das Hotel einordnen zu können. Leider kann man sich auf die Hotelbeschreibung nämlich nicht immer verlassen. Es ist also wichtig die Bewertungen anderer zu lesen und so einen Eindruck über die Lage, die Ausstattung und den Service des Hotels zu bekommen.

Wenn Du Dich dann für ein Hotel und eine Zimmerkategorie entschieden hast, vergleichst Du den Zimmerpreis einfach auf den anderen Buchungsportalen. Du schaust also zuerst beim russischen Anbieter Ostrovok und dann bei Kayak, ob es das Zimmer dort günstiger gibt. Solltest Du Dich für ein Hotel aus der Accor Gruppe entschieden haben, checke unbedingt zusätzlich noch auf der jeweiligen Internetseite, ob Du das Zimmer dort noch günstiger bekommst.

3.4) Wie kann ich Züge in Russland buchen?

Zug auf der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn

Ich empfehle Dir Deine Tickets unbedingt direkt über Internetseite der Russischen Bahn zu bestellen. Die Seite gibt es mittlerweile auch auf Englisch. Somit ist es Dir auch ohne Russisch Kenntnisse möglich, Deine Zugtickets online ohne zusätzliche Vermittlungsgebühren, durch irgendwelche Agenturen, zu bestellen.

Schritt 1

Zuerst musst Du Dich mit Deinen persönlichen Daten auf der Internetseite registrieren. Dazu klickst Du rechts oben einfach auf "Registration" und folgst den Anweisungen des Registrierungsprozesses. Im Anschluss an die Registrierung bekommst Du eine Email zugeschickt, in der Du noch einen Link bestätigen musst, um die Registrierung abzuschließen.

Schritt 2

Auf der Startseite der russischen Bahn findest Du eine Suchmaske für Deine gewünschte Zugverbindung. Du kannst direkt Deinen Start- und Ankunftsort eingeben und findest zusätzlich als Hilfestellung darunter häufig genutzte Städte, wie z.B. "Moskva" und "Sankt-Peterburg".

Schritt 3

Nach dem Du z.B. die Strecke von Moskau nach Sankt Petersburg ausgewählt hast, gibt es zahlreiche mögliche Zugverbindungen. Du kannst die Züge nach Abfahrtszeit, Ankunftszeit, Reisedauer, Minimalpreis und Zugart sortieren. Nun wählst Du einfach den für Dich passenden Zug aus.

Schritt 4

Die schnellsten Züge sind die sogenannten "САПСАН"-Züge (Sapsan), welche in nicht einmal 4 Stunden zwischen Moskau und Sankt Petersburg verkehren. Jeder Zug hat verschiedene Kategorien, wie "Economy Class", "Economy Class +", "Bistro Car", "Business Class", "First Class" und "Conference Compartment".

Sie unterscheiden sich im Komfort und natürlich im Preis. In den "Economy" Kategorien kannst Du eine Mahlzeit dazu bestellen, ab der Kategorie "Bistro Car" ist die Mahlzeit dann im Ticketpreis beinhaltet. Wie viele freie Plätze in der jeweiligen Kategorie noch verfügbar sind, kannst Du direkt in der Maske sehen.

Schritt 5

Sobald Du eine Kategorie ausgewählt hast, öffnet sich ein Plan. Du kannst dann ein Zugabteil auswählen und siehst alle noch freien Sitzplätze. Alle weiß hinterlegten Plätze kannst Du buchen, die grau hinterlegten Plätze sind schon gebucht und somit nicht mehr verfügbar.

Schritt 6

Hast Du Deinen Sitzplatz ausgewählt, wird Dir noch einmal Deine Buchungsübersicht angezeigt. Der Haken bei "Банковская карта" (Kreditkarte) ist schon gesetzt, Du musst nur noch mit einem Klick die Bedingungen bestätigen und auf "Proceed to checkout" klicken.

Schritt 7

Dein Zugticket wird Dir direkt per Email zugeschickt. Dieses kannst Du einfach ausdrucken und schon bist Du startklar für Deine Reise. Im Login-Bereich der Internetseite der russischen Bahn findest Du Dein Ticket ebenfalls.

3.5) Registrierung in Russland

Registrierung Russland

Noch aus Sowjetzeiten besteht in Russland eine Meldepflicht, weshalb Du Dich als Tourist anmelden bzw. registrieren musst. Durch die Registrierung erhalten die Behörden die Information, wo Du Dich gerade aufhältst.

Spätestens 7 Werktage nach Deiner Einreise nach Russland, bist Du verpflichtet eine Registrierung durchzuführen. Diese Registrierung musst Du aber nicht selbst vornehmen. Dein Hotel bzw. Dein Gastgeber ist hier in der Pflicht, sich darum zu kümmern. 

Die Realität sieht dabei aber leider anders aus. Bist Du in einem Hotel untergebracht, führen diese für gewöhnlich ohne Probleme die Registrierung durch. In einem Hostel machen dies nur wenige und bei privaten Unterkünften wie AirBnB sträubt sich praktisch jeder Gastgeber gegen diesen bürokratischen Aufwand.

Macht die Registrierung niemand für Dich, musst Du Dich doch selbst darum kümmern. Dies kannst Du z.B. in einer Postfiliale erledigen, es ist aber auch mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden.

Du solltest vor Deiner Reise nach Russland unbedingt abklären, ob Deine Unterkunft die Registrierung für Dich vornimmt. Wenn nicht solltest Du Dir überlegen, eine andere Unterkunft zu buchen oder direkt auf ein Hotel zurückzugreifen. In diesem Fall kommen Dir auch die oben angesprochenen guten Stornogebühren zugute. So kannst Du die Buchung ohne Mehrkosten einfach wieder absagen.

3.5.1) Wann ist keine Registrierung notwendig?

Wenn Du Dich bei Deiner Reise weniger als 7 Werktage in Russland aufhältst, ist keine Registrierung nötig. Es ist hier wichtig zu beachten, dass es sich um Werktage handelt. Du kannst Dich somit bis zu 10 Tage ohne Registrierung in Russland aufhalten, wenn Du 2 Wochenenden in Deine Russland Reise integrierst. Durch einen russischen Feiertag im Reisezeitraum, kannst Du den Aufenthalt ohne Registrierung sogar noch weiter verlängern. 

3.5.2) Wann muss ich mich in Russland registrieren?

Du bist verpflichtet, die Registrierung durchzuführen, wenn Du Dich länger als 7 Werktage in Russland aufhältst. Zudem ist eine zweite Registrierung nötig, wenn Du Dich mehr als 14 Werktage in Russland aufhältst. Egal wo Du bist, Du musst Dich alle 7 Werktage in Russland registrieren.

Auch bei einer mehrfachen Einreise nach Russland, z.B. mit einem Visum mit zweimaliger Einreisemöglichkeit, gelten die gleichen Regeln. Du musst Dich nach jeder Einreise alle 7 Werktage in Russland registrieren.

Wenn Du nach Russland einreist, bekommst Du die sogenannte Migrationskarte. Sie ist kostenlos und enthält Deine persönlichen Daten und Informationen über Dein Visum. Den Teil A der Karte für die Einreise behält der Beamte direkt für sich, den Teil B für die Ausreise legt er in Deinen Reisepass.

Diesen Teil B benötigst Du bei der Registrierung und auch bei der Passkontrolle bei der Ausreise aus Russland. Zur Registrierung musst Du außerdem Deinen Reisepass inkl. dem gültigen Visum und dem Einreisestempel vorzeigen.Du musst die Migrationskarte mittlerweile nicht mehr selbst händisch ausfüllen. Es erfolgt maschinell.

3.6) Wann ist die beste Zeit für eine Russland Reise?

Park vor der St. Isaak Kathedrale in Sankt Petersburg

Russland ist das größte Land der Welt und in viele verschiedene Regionen mit unterschiedlichen klimatischen Bedingungen unterteilt. Was nun die beste Zeit für eine Russland Reise ist, ist gar nicht so einfach zu beantworten. Von Polargebieten im Norden, bis hin zu Sub-Tropen im Süden. Russland hat viel zu bieten.

Im Westen gibt es riesige Städte wie Moskau und Sankt Petersburg und tief im Osten eine faszinierende und einzigartige Natur mit wenig Menschen. Die beste Zeit für eine Russland Reise hängt deshalb auch stark vom jeweiligen Bereich ab, den Du besuchen willst und welche Vorlieben Du hast. Ganz pauschal kann ich Dir also hier keine Antwort geben.

Grundsätzlich ist der Sommer aufgrund der warmen Temperaturen sehr beliebt und auch der Winter ist oft einen Besuch wert, da er Russland in ein Winter Wunderland mit viel Schnee verwandelt. Die Monate November, März und April sind dagegen eher nicht zu empfehlen, da in dieser Zeit gerade der Schnee wieder abzieht und eine nasskalte Matsch-Landschaft hinterlässt.

Bei der Wahl für die beste Reisezeit für Russland kommt es sehr darauf an, was Du überhaupt machen willst. Eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn kann sowohl im Sommer, als auch im Winter ein unvergessliches Erlebnis werden. Wandern oder Schwimmen ist eher im Sommer zu empfehlen, Skifahren oder mit Schlittschuhen den gefrorenen Baikalsee zu erkunden, dagegen im Winter.

3.7) Zeitzonen in Russland

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Russland ist je nach Jahreszeit und auch Region in Russland verschieden. Es gibt nämlich 11 verschiedene Zeitzonen im größten Land der Erde. Da es in Russland seit 2011 keine Unterscheidung mehr zwischen Sommer- und Winterzeit gibt, kommt es zudem auf das genaue Datum an. 

Grundsätzlich liegt Russland (fast) immer vor der Deutschen Zeit. Nur während der Sommerzeit gibt es in der Exklave Kaliningrad die gleiche Zeit wie in Deutschland. Ist in Berlin 12.00 Uhr mittags ist es dies auch in Kaliningrad zur Sommerzeit. In der Winterzeit ist es dann aber bereits 13.00 Uhr. In Moskau ist es im Vergleich zu Berlin 13.00 Uhr (Sommerzeit) oder 14.00 Uhr (Winterzeit). Wie Du siehst, lässt es sich also nicht pauschal sagen.

Je weiter Du nach Osten reist, desto größer wird auch die Zeitverschiebung. In Irkutsk am Baikalsee ist es dann z.B. schon 18.00 Uhr (Sommerzeit) bzw. 19.00 Uhr (Winterzeit). Ganz im Osten, in Kamtschatka, ist es um 12.00 Uhr mittags Deutscher Zeit bereits 22.00 Uhr (Sommerzeit) bzw. 23.00 Uhr (Winterzeit).

Den Zeitunterschied von West nach Ost bekommst Du während einer Russland Reise besonders gut bei einer Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn mit. Wenn Du in Moskau startest und bis nach Wladiwostok fährst, durchquerst Du nämlich insgesamt 8 Zeitzonen!

Kaliningrader Zeit (UCT+2)

Moskauer Zeit (UCT+3)

Samaraer Zeit (UCT+4)

Jekaterinburger Zeit (UCT+5)

Omsker Zeit (UCT+6)

Krasnojarsker Zeit (UCT+7)

Irkutsker Zeit (UCT+8)

Jakutsker Zeit (UCT+9)

Wladiwostoker Zeit (UTC+10)

Srednekolymsker Zeit (UCT+11)

Kamtschatka Zeit (UCT+12)

Zum Vergleich: Berlin hat während der Winterzeit UCT+1 und während der Sommerzeit UCT+2.

4) Wichtige Tipps für die Zeit in Russland

4.1) Wie kann ich in Russland kostenlos Geld abheben?

Rubel abheben an einem Geldautomat während einer Russland Reise

Da in Russland überall in Rubel bezahlt wird und auch keine andere Währung angenommen wird, kommst Du mit dem Euro nicht weit. Du musst also während Deiner Russland Reise Geld abheben. Natürlich kannst Du auch schon während der Reiseplanung in Deutschland bei einer Bank Euro gegen Rubel tauschen. Ebenso ist es möglich über eine Wechselstube oder eine russische Bank, Deine Euro in Rubel umtauschen.

Diese beiden Varianten würde ich Dir wegen dem schlechteren Umrechnungskurs aber nicht empfehlen. Besser ist es da doch, direkt mit Deiner Kreditkarte Rubel am Bankautomat zu ziehen und so den aktuell gültigen und damit besten Wechselkurs zu erhalten. Außerdem musst Du so keine größeren Geldmengen mit Dir herumtragen.

Komplett kostenlos Rubel abheben, kannst Du bei Deiner Russland Reise mit Hilfe einer kostenlosen Kreditkarte, die ich Dir schon vorgestellt habe. Zudem benötigst Du einen Geldautomat ohne Fremdgebühren oder eine Kreditkarte, die Dir diese Gebühren später wieder zurückerstattet. 

Die Fremdgebühren können pro Geldabhebung schon einmal 5 € oder mehr betragen. Deshalb ist es wichtig, bei der Abhebung einen Geldautomat ohne Fremdgebühr zu nutzen. Hierzu empfehle ich Dir die giftgrünen Geldautomaten der Sberbank, der größten Bank Russlands. Du findest sie zahlreich an jedem Flughafen und in jedem Stadtzentrum.

Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung einer Kreditkarte, die Dir die Fremdgebühren wieder zurückerstattet. Das bietet unter den kostenlosen Kreditkarten aktuell nur die Santander 1plus Kreditkarte an. Auf Nachfrage kannst Du Dir alle angefallenen Fremdgebühren komplett erstatten lassen.

4.2) Wie kann ich eine Russische SIM-Karte kaufen?

Anbieter von russischen SIM-Karten Megafon, MTC, Beeline und Tele 2

Damit Du in Russland die vielen hilfreichen Apps ohne Roamingkosten nutzen kannst, empfehle ich Dir unbedingt eine Russische SIM-Karte zu kaufen. So bist Du auch über Deine gängigen Apps wie WhatsApp oder Facebook jeder Zeit erreichbar und kannst Deine Eindrücke mit Familie und Freunden zu Hause teilen. Die Russische SIM-Karte ist sehr günstig und auch die Beantragung ist wirklich nicht schwer.

4.2.1) SIM-Karten Anbieter

Am besten kaufst Du Deine russische SIM-Karte direkt bei der Ankunft in Russland am Flughafen. Hier gibt es meist 2 oder 3 verschiedene Mobilfunkanbieter, die direkt in der Ankunftshalle ihre Shops haben. Du kannst die SIM-Karte aber natürlich auch später in einem der zahlreichen Mobilfunk-Shops im Stadtzentrum erwerben.

Es gibt 4 große russische Mobilfunkanbieter, die sich preislich und von der Netzqualität nicht wirklich unterscheiden. Es ist also nicht so wichtig, bei welchem Anbieter Du schlussendlich Deine Russische SIM-Karte kaufst.

Megafon, MTC, Beeline und Tele2 bieten Dir alle ein gutes Netz und ein großes Datenvolumen zum kleinen Preis. Der Empfang ist sogar in kleinen Städten und ländlichen Gegenden richtig gut. Also kein Vergleich zu Deutschland.

4.2.2) Kosten einer russischen SIM Karte

Eine russische SIM-Karte ist sehr günstig und je nach Tarif, direkt mit einem großen Datenvolumen ausgestattet. Für 280 Rubel (ca. 4 €) erhältst Du bereits ein Datenvolumen von 3 GB und 200 Freiminuten. Das sollte für eine Russland Reise gut ausreichen.

Es gibt für einige Rubel mehr natürlich noch größere Datenvolumen und Freiminuten, falls Du Diese benötigen solltest. Da sich die Tarife und Kosten immer wieder ändern, können die Angaben für Deine Russland Reise ein bisschen abweichen. Nichtsdestotrotz wirst Du für kleines Geld viel Datenvolumen bekommen.

4.2.3) Das musst Du beim Kauf beachten

Du musst beim Kauf unbedingt Deinen Reisepass dabei haben. Dieser ist bei der Registrierung der SIM-Karte nämlich zwingend erforderlich. Nach dem Du die SIM-Karte gekauft hast, wird Dir der Mitarbeiter die Karte direkt in Dein Handy einlegen und testen ob alles funktioniert.

Es sind nur ein paar Handgriffe und schon kannst Du das Internet auch in Russland nutzen. Wenn Du während Deiner Russland Reise von einer Region in die andere reist, also z.B. von Moskau nach Sibirien, können aktuell noch Roamingkosten anfallen. Suche Dir beim SIM-Karten Kauf also direkt eine passende SIM-Karte aus, die für ganz Russland ohne Roamingkosten funktioniert.

4.3) Was sind hilfreiche Apps für eine Russland Reise?

Verschiedene Apps für eine Russland Reise

4.3.1) Google Übersetzer

Die Google Übersetzer-App wird Dir die Zeit in Russland ungemein erleichtern, wenn Du dem Russischen noch nicht so mächtig bist. Benötigst Du z.B. eine Auskunft und findest Niemanden, der Deutsch oder Englisch spricht, kannst Du mit Hilfe dieser App ganz einfach auch auf Russisch kommunizieren.

Wie mit allen Übersetzungsprogrammen tippst Du einfach ein deutsches Wort oder einen deutschen Satz ein und die App generiert Dir die russische Übersetzung in kyrillischer und lateinischer Schrift. Diese Funktion kannst Du auch offline nutzen, allerdings hast Du mit Hilfe Deiner russischen SIM-Karte sowieso immer Internetzugang.

Wenn es schnell gehen soll, kannst Du die App auch per Sprache bedienen. Die eingesprochenen Wörter oder Sätze werden direkt übersetzt und können sogar durch den Handylautsprecher in russischer Sprache ausgegeben werden. So kannst Du sogar ohne Probleme ein Gespräch führen, ohne dass Du Russisch und Dein Gegenüber Deutsch oder Englisch spricht. Faszinierend. Für diese Funktion ist allerdings zwingend eine Internetverbindung nötig.

Die App bietet Dir des Weiteren auch die Möglichkeit, einfach kyrillische Schriften, wie z.B. eine Speisekarte oder Gebäudeschilder zu fotografieren. Anschließend übersetzt Dir die App die Schrift auf dem Foto und Du kannst auf einmal alles verstehen. Leichter geht es nun wirklich nicht mehr!

4.3.2) Google Maps

Google Maps nutzt Du sicherlich bereits regelmäßig. Die App zeigt Dir zuverlässig Deine gewünschte Route mit dem Auto oder auch zu Fuß an. Zudem ist die App sowohl online, als auch offline verfügbar. Über Google Maps kannst Du auch verschiedene Ziele (z.B. Sehenswürdigkeiten, Restaurants oder Cafés) in Deiner Nähe anzeigen und Dich dann dort hin navigieren lassen.

Eine ähnliche Version gibt es mit Yandex.Maps übrigens auch vom russischen Google Pendant. In Russland funktioniert Google Maps aber sehr gut, weswegen Du für Deine Russland Reise nicht noch eine weitere Kartenapp installieren musst.

4.3.3) Yandex.Taxi

Taxi fahren ist in Russland, im Vergleich zu Deutschland, sehr günstig. Ohne Russisch Kenntnisse ist es allerdings auch nicht ganz einfach ein Taxi in Russland zu bestellen. Die Gefahr, dass Du einen deutlich höheren "Touristenpreis" für die Fahrt bezahlst, ist nicht von der Hand zu weisen.

Ich empfehle Dir deshalb auf die Yandex.Taxi App zurückzugreifen, oder ähnliche Dienste wie Uber oder Gett.Taxi zu nutzen. Hier kannst Du ganz einfach über Dein Handy den Zielort auswählen und bekommst direkt einen Festpreis angezeigt. Diese Apps sind auch auf Englisch verfügbar und deshalb recht intuitiv zu bedienen.

Die Yandex.Taxi App bietet Dir den größten Pool an Fahrzeugen an und ist auch in jeder kleineren Stadt verfügbar. Somit sind die Wartezeiten recht gering. Auch der Preis war bei meinen Russland Reisen immer günstiger als bei den Wettbewerbern. Wie Du für eine Taxi Buchung genau vorgehen musst, zeige ich Dir im Detail weiter unten.

4.3.4) Yandex.Metro

Metropläne können recht verwirrend sein. Besonders, wenn sie in einer fremden Schrift (kyrillisch) geschrieben sind. Mittlerweile sind die Pläne und Stationen auch auf Englisch beschriftet, trotzdem ist die Yandex.Metro App ein hilfreicher Begleiter.

Ich nutze die App immer, wenn ich in Moskau oder Sankt Petersburg mit der Metro von A nach B muss. Dabei zeigt Dir die App direkt die verschiedenen Verbindungsmöglichkeiten und die jeweilige Fahrzeit an. Diese App ist ebenfalls in englischer Sprache verfügbar und kinderleicht zu bedienen.

4.3.5) Yandex.Transport

Die Nutzung von Bussen oder Kleinbussen (Marschrutkas) ist in Russland nicht ganz einfach. Die Fahrpläne an der Bushaltestelle sind nur auf Kyrillisch und die Fahrer sprechen größtenteils auch kein Englisch. Dadurch ist es ziemlich schwierig, den richtigen Bus und auch den gewünschten Stopp zu finden.

Die Yandex.Transport App hilft Dir hier weiter und zeigt Dir, welche Verkehrsmittel Du von deinem Ausgangspunkt zum Zielort nutzen kannst. Die App zeigt Dir zudem die Busse in Echtzeit. Du siehst also, wo sich der gewünschte Bus gerade befindet und wann er bei Dir sein wird. Die App ist auf Englisch verfügbar.

4.3.6) My Währung

Wenn Du den Umrechnungskurs von Rubel zu Euro nicht im Kopf hast oder einfach genaue Zahlen benötigst, hilft Dir diese App weiter. Du kannst hier sehr schnell und einfach Rubel in Euro umrechnen, oder umgekehrt. Die App arbeitet mit dem tagesaktuellen Umrechnungskurs und Du hast somit eine genaue Übersicht, wie viel Du für Deinen Einkauf bezahlen musst.

4.3.7) Around Me

Wie der Name schon sagt, zeigt Dir diese App wichtige Orte in Deiner Umgebung. Mittels GPS ermittelt sie Deinen Standpunkt und wirft Dir dann wichtige Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Bars, Supermärkte, Geldautomaten, Kinos, Theater, Einkaufszentren und vieles mehr aus. Ist etwas Passendes dabei, kannst Du über die App auch gleich die genaue Route zum jeweiligen Zielort berechnen und auf der Karte anzeigen lassen.

4.3.8) Foursquare

Foursquare ist ein in Russland sehr beliebter Empfehlungsdienst. Aufgrund der großen Nutzung gibt es für die verschiedenen Restaurants, Cafés oder Bars in Deiner Nähe dann auch dementsprechend viele und aussagekräftige Bewertungen.

Du kannst so also schnell und einfach entscheiden, welches Restaurant, welches Café oder welche Bar Du besuchen willst. Du kannst Deine Auswahl z.B. nach der Entfernung, der Preisklasse, den Öffnungszeiten und der Zahlungsart sortieren.

4.4) Wie kann ich Taxis in Russland buchen?

Yandex Taxi Bereich am Flughafen Scheremetjewo in Moskau

Da die Fahrer in Russland meist kein Englisch sprechen, gestaltet sich die Kommunikation relativ schwierig. Wenn Du Dich als Tourist zu erkennen gibst, besteht zudem die Gefahr, dass Du einen höheren Preis bezahlen musst. Besonders am Flughafen gibt es viele schwarze Schafe, die die "reichen" Ausländer ein bisschen erleichtern wollen.

Oft ist es gar nicht so offensichtlich, da Dir die Preise für deutsche Verhältnisse noch normal vorkommen. Eine Fahrt vom Flughafen ins Zentrum von Moskau oder Sankt Petersburg liegt normalerweise bei etwa 10 €, es kann aber auch sein, dass der Fahrer 70 € von Dir haben will. Bei einer Fahrzeit von einer Stunde, würdest Du Dich über so einen Preis in Deutschland wahrscheinlich nicht einmal wundern.

Aus diesem Grund empfehle ich Dir für Deine Russland Reise die Nutzung von Apps, da sie Dir einen Fixpreis vor der Buchung anzeigen, der sich dann auch nicht mehr verändert. Egal wie lange die Fahrt wird. Ob Einheimischer oder Tourist, der Preis ist für alle gleich. Du hast so die Sicherheit, nicht zu viel zu bezahlen. Zudem kannst Du so auch die Sprachbarriere umgehen.

4.4.1) Nutzung einer Taxiapp

Schritt 1

Zuerst musst Du Dir die kostenlose Yandex.Taxi App herunterladen und installierst sie auf Deinem Handy. Dann kannst Du Dich mit einer Handynummer registrieren, unter der Du dann auch eine SMS mit einem Aktivierungscode zugeschickt bekommst. Anschließend kann es auch schon losgehen.

Schritt 2

Deinen aktuellen Standort gibst Du entweder mit der Hand ein oder lässt die App einfach über GPS suchen, wo Du Dich gerade befindest. Dies kann vor allem dann sehr hilfreich sein, wenn Du gar nicht genau weißt, wo Du gerade bist, aber trotzdem ein Taxi direkt an Deinem Standort benötigst. Als nächstes gibst Du Deine Zieladresse in kyrillischer oder lateinischer Schrift ein.

Schritt 3

Die App generiert Dir direkt 3 mögliche Tarife (Economy, Comfort, Business), die Du zu unterschiedlichen Preisen buchen kannst. Die Tarife unterscheiden sich im Autotyp mit dem Du abgeholt wirst. Je teurer der Tarif, desto luxuriöser ist das Taxi (im Normalfall).

Gleichzeitig siehst Du durch einen roten Pin direkt, wann ein Taxi an Deinem Standort sein kann. Die Taxis sind normalerweise innerhalb von 3 bis 7 Minuten verfügbar. Die geschätzte Fahrtzeit bis zu Deinem Ziel wird Dir ebenfalls angezeigt.

Schritt 4

Im Bereich "Payment method" kannst Du auswählen, wie Du die Taxifahrt bezahlen willst. Du kannst zum einen ganz normal in Bar oder auch mit einer hinterlegten Kreditkarte zahlen. Der angebotene Fahrpreis verändert sich nicht mehr. Du bezahlst also den Preis, der Dir auch am Anfang der Buchung angezeigt wurde.

Da die Beträge oft sehr krumm sind und Du nicht immer passendes Kleingeld hast, kann eine automatische Zahlung mit Kreditkarte auf jeden Fall Sinn machen. Oder Du gibst dem Fahrer einfach ein paar Rubel Trinkgeld.

Im Bereich "comments, options" kannst Du Deinem Fahrer einen Kommentar hinterlassen, speziell nach einem Taxi mit Babysitz verlangen, oder die Abholung an Deinem Standort in 10 Minuten vereinbaren. Nun bleibt nur noch der Klick auf "Order a Taxi" und schon läuft die Taxibestellung.

Schritt 5

Du kannst nun direkt mitverfolgen, wie viele Minuten Dein Taxi noch benötigt, um an Deinem Standort anzukommen. Mittels einer Grafik siehst Du sogar wie es sich Schritt für Schritt auf Dich zu bewegt.

Damit Du das Taxi gleich erkennen kannst, wird Dir das Autokennzeichen, der Autotyp, die Autofarbe, der Name des Fahrers und dessen Handynummer angezeigt. Wenn das Taxi noch nicht angekommen ist, hast Du in der App noch die Möglichkeit, Deine getätigte Bestellung zu stornieren, ohne den Fahrpreis bezahlen zu müssen.

Schritt 6

Während der Taxifahrt gibt Dir die App auch immer an, wie lange Du noch bis zu Deinem Zielort benötigst. Du kannst zudem Deinen Zielort oder auch Deine Zahlungsmethode während der Fahrt ganz einfach in der App verändern. Nachdem Du angekommen bist, kannst Du den Fahrer über die App noch nach einem Sterne-System bewerten.

4.5) Wie kann ich die Metro in Russland nutzen?

Metrostation in Moskau bei einer Russland Reise

In den großen Städten Russlands wie Moskau, Sankt Petersburg oder Nowosibirsk ist die Metro das wichtigste und vor allem zuverlässigste Fortbewegungsmittel. Da es auf den Straßen oft Stau gibt, greifen die Menschen gerne auf die Metro zurück. Das Metronetz ist so gut ausgebaut, dass jeder Zielort schnell und einfach erreichbar ist.

Eine Fahrt mit der Metro ist extrem günstig, denn Du bezahlst nicht einmal 1 € pro Fahrt. Zudem kannst Du umsteigen so oft Du willst und musst erst wieder eine neue Fahrkarte lösen, wenn Du den Metrobereich durch den Ausgang verlassen hast. In der Metro in Moskau und Sankt Petersburg kannst Du sogar das kostenloses WiFi nutzen.

4.5.1) Nutzung der Metro

Die Nutzung der Metro in Russland unterscheidet sich nicht groß von anderen Ländern. Hier läuft das Bezahlsystem aber teilweise noch über Ticket-Münzen, welche Du ganz einfach am Schalter kaufen kannst. Du zeigst der Verkäuferin einfach per Handzeichen die Anzahl der gewünschten Tickets und gibst ihr dafür ausreichend Rubel.

Die bekannten aufladbaren Guthabenkarten kommen auch in Russland immer mehr zum Einsatz und werden vor allem von der jungen Generation genutzt. Die schönen Retro-Münzen werden durch die Karten schon bald vollständig abgelöst. Kaufen kannst Du diese Karten an Automaten im Eingangsbereich. Auch eine Bezahlung per Handy App oder Armband ist immer mehr im kommen.

Die einzelnen Metrofahrten sind bei einer Bezahlung mit der Karte ein wenig günstiger als Einzelticker über Münzen. Umso mehr Fahrten Du direkt auf Deine Karte lädst, umso günstiger wird es. Mit der Guthabenkarte kannst Du nicht nur in der Metro, sondern auch in Bussen oder Minibussen bezahlen und sogar Fahrräder damit ausleihen.

Achte aber auch darauf, dass Du für die Karte auch Pfand bezahlen musst. Wenn Du die Karte nicht mehr benötigst und wieder abgibst, bekommst Du dieses Pfand zurück. Das Guthaben auf der Karte erlischt aber.

4.5.2) Metro Fahrplan

Der Fahrplan der jeweiligen Linie ist in der Metrostation in kyrillischen, aber auch in lateinischen Buchstaben angegeben. So kannst Du Dich normalerweise bereits gut zurecht finden. Zur besseren Übersicht habe ich Dir auch noch einen Gesamtplan der Metro Moskau und der Metro Sankt Petersburg. Erschrecke nicht bei der enormen Anzahl an Stationen in Moskau.

Um Dich schnell und einfach Zurecht zu finden, ist die beste und einfachste Lösung die Yandex.Metro App. Auf der App hast Du direkt die Metrokarte für die jeweilige Stadt verfügbar und kannst Dir so ganz einfach die richtige Verbindung und die Fahrzeit anzeigen lassen. Es sind somit keine langen Suchzeiten von Nöten. Auch die Frage welcher Umstieg denn nun schneller ist, wird Dir von der App beantwortet.

4.5.3) Metro Ticketkosten Moskau

Ein Einzelticket für die Metro in Moskau kostet aktuell 55 Rubel (ca. 78 Cent). Es gibt aber auch die Möglichkeit einer 2er, 5er, 11er, 20er, 40er oder 60er Karte. Die 60er Karte kostet aktuell 1.900 Rubel (ca. 27 €). Eine Einzelfahrt kostet somit nur 31,66 Rubel (ca. 45 Cent). Bei einem längeren Aufenthalt, kann es sich also bereits deutlich auszahlen.

Mit der Troika-Karte kostet Dich eine Fahrt mit der Metro nur 38 Rubel (ca. 54 Cent). Eine Fahrt mit dem Bus kostet gleich viel. Die Troika-Karte bekommst Du an jedem Kiosk oder an den Automaten in der Metrostation. Du musst einen Pfandbetrag von 50 Rubel (ca. 71 Cent) bezahlen, den Du bei der Kartenrückgabe aber wieder bekommst.

Über die Karte hast Du auch die Möglichkeit, innerhalb von 90 Minuten eine Metro und einen Bus zu nehmen und bezahlst dann anstatt 2 x 38 Rubel = 76 Rubel (ca. 1,07 €) nur 59 Rubel (ca. 83 Cent).

4.5.4) Metro Ticketkosten Sankt Petersburg

Ein Einzelticket für die Metro in Sankt Petersburg kostet aktuell 45 Rubel (ca. 64 Cent). Es gibt aber auch die Möglichkeit einer 10er, 20er, 40er oder 70er Karte. Komischerweise kostet die 70er Karte aktuell 3.150 Rubel (ca. 44,50 €). Eine Einzelfahrt ist damit also nicht günstiger und kostet ebenfalls 45 Rubel. 

Wenn Du allerdings eine 40er Karte für 1.300 Rubel (ca. 18,50 €) kaufst, kostet Dich eine Fahrt mit der Metro nur 32,5 Rubel (ca. 46 Cent). In diesem Fall lohnt sich eine 40er Karte also deutlich mehr und reicht für einen ausgedehnten Sankt Petersburg Urlaub auch sicher aus.

Mit der Podorozhnik-Karte kostet Dich eine Fahrt mit der Metro nur 36 Rubel (ca. 51 Cent). Eine Fahrt mit dem Bus kostet gleich viel.

4.6) Wie kann ich mich mit den russischen Menschen verständigen?

Lachende Menschen in einer Bar mit Bier

Eine gute Option ist wie bereits oben angesprochen die Google Übersetzer App. Zudem wird es Dir sehr helfen, wenn Du das Russische Alphabet kennst. So kannst du bereits viele Worte direkt entziffern, die dem Deutschen oder Englischen sehr ähnlich sind. Für die Kommunikation mit den russischen Menschen kannst Du Dir außerdem die gängigsten Wörter für eine kurze Konversation aneignen.

4.6.1) Das russische Alphabet

Die kyrillische Schrift wird Dir am Anfang wie aus einer anderen Welt vorkommen. Etwas Undurchschaubares, dass Du niemals verstehen wirst. Ich verspreche Dir aber, dass Du Dir mit ein bisschen Mühe die kyrillischen Buchstaben sehr leicht und schnell merken wirst.

Im russischen Alphabet gibt es 33 Buchstaben, also 7 Buchstaben mehr als im deutschen Alphabet. Darunter zehn Vokale (а, е, ё, и, о, у, ы, э, ю, я) und 21 Konsonanten (б, в, г, д, ж, з, й, к, л, м, н, п, р, с, т, ф, х, ц, ч, ш, щ).

Zudem gibt  es ein Weichheitszeichen (ь) und ein Härtezeichen (Ъ). Diese beiden Sonderzeichen haben aber keinen eigenen Laut und kommen eher selten vor. Du kannst sie getrost erst einmal ignorieren.

Druckschrift

Lautschrift

Aussprache-Beispiel

А а

[a]

ананас [ananas] Ananas

Б б

[be]

банк [bank] Bank

В в

[we]

ванна [wanna] Wanne/Badewanne

Г г

[ge]

гипс [gips] Gips

Д д

[de]

директор [direktor] Direktor

Е е

[je]

едa [jeda] Essen

Ё ё

[jo]

ёлка [jolka] Tannenbaum

Ж ж

[sche]

жена [schena] Ehefrau

З з

[se]

заход [sachod] Sonnenuntergang

И и

[i]

идея [ideja] Idee

Й й

[j]

йoгурт [jogurt] Joghurt

К к

[ka]

кошка [koschka] Katze

Л л

[el]

лампа [lampa] Lampe

М м

[em]

менеджер [menedscher] Manager

Н н

[en]

нос [noss] Nase

О о

[o]

офицер [ofitser] Offizier

П п

[pe]

парк [park] Park

Р р

[er]

рок [rok] Rock

С с

[ess]

солнце [solntse] Sonne

Т т

[te]

телефoн [telefon] Telefon

У у

[u]

университет [universitet] Universität

Ф ф

[ef]

фильм [film] Film

Х х

[cha]

хобби [chobbi] Hobby

Ц ц

[tse]

царь [tsar] Zar

Ч ч

[tscha]

чашка [tschaschka] Tasse

Ш ш

[scha]

шкoла [schkola] Schule

Щ щ

[schtscha]

щит [schtschit] Schild

ъ

[-]

Härtezeichen (vorerst unwichtig)

ы

[y]

сыр [syr] Käse

ь

[-]

Weichheitszeichen (vorerst unwichtig)

Э э

[ae]

экватор [aekwator] Äquator

Ю ю

[ju]

Юпитер [Jupiter] Jupiter

Я я

[ja]

яхта [jachta] Jacht

4.6.2) Wichtige russische Wörter und Sätze

Begrüßung und Verabschiedung

Hallo (jmd den Du siezt)

Hallo (jmd den Du siezt)

Здравствуйте

Здравствуйте

[sdráßtwujti]

[sdráßtwujti]

Hallo (jmd den Du kennst)

Hallo (jmd den Du kennst)

Привет

Привет

[priwjét]

[priwjét]

Guten Morgen

Guten Morgen

Доброе утро

Доброе утро

[dóbraje útra]

[dóbraje útra]

Guten Abend

Guten Abend

Добрый вечер

Добрый вечер

[dóbryj wétschir]

[dóbryj wétschir]

Gute Nacht

Gute Nacht

Спокойной ночи

Спокойной ночи

[ßpakójnaj nótschi]

[ßpakójnaj nótschi]

Ich heiße…

Ich heiße…

Меня зовут…

Меня зовут…

[menjá zawút…]

[menjá zawút…]

Wie heißen Sie?

Wie heißen Sie?

Как Вас зовут?

Как Вас зовут?

[kak was zawút]

[kak was zawút]

Wie heißt Du?

Wie heißt Du?

Как тебя зовут?

Как тебя зовут?

[kak tebja zawút]

[kak tebja zawút]

Sehr angenehm

Sehr angenehm

Oчень приятно!

Oчень приятно!

[ótschin prijátna]

[ótschin prijátna]

Es freut mich, Sie / Dich kennenzulernen

Es freut mich, Sie / Dich kennenzulernen

Приятно познакомиться

Приятно познакомиться

[prijátna pasnakómitsa]

[prijátna pasnakómitsa]

Wie geht es?

Wie geht es?

Как дела?

Как дела?

[kak delá?]

[kak delá?]

(Sehr) Gut

Sehr) Gut

(Очень) Хорошо

Очень) Хорошо

[(ótschin) charaschó]

[(ótschin) charaschó]

(Vielen) Dank(e)

(Vielen) Dank(e)

(Большое) спасибо

(Большое) спасибо

[(balschóje) ßpaßíba]

[(balschóje) ßpaßíba]

Bitte

Bitte

Пожалуйста

Пожалуйста

[paschálußta]

[paschálußta]

Auf Wiedersehen

Auf Wiedersehen

До свидания

До свидания

[da ßwidánja]

[da ßwidánja]

Tschüß

Tschüß

Пока

Пока

[paká]

[paká]

Bis morgen!

До завтра!

До завтра!

[dasaftra]

[dasaftra]

Alles Gute!

Счастливо!

Счастливо!

Счастливо!

[schtschissliwa]

[schtschissliwa]

Bis zum nächsten Mal!

Bis zum nächsten Mal!

До следующего раза!

До следующего раза!

[da ssljeduschtschiwa rasa]

[da ssljeduschtschiwa rasa]

Grüße alle von mir!

Grüße alle von mir!

Всем привет!

Всем привет!

[fssjem priwjet]

[fssjem priwjet]
Höflichkeitsformen

Danke

Nichts zu danken!
Was kostet das?
Entschuldigen Sie
Hallo (jmd den Du siezt)

спасибо

Не за что!
Сколько это стоит?
Извините
Здравствуйте

[ßpaßíba]

[njesaschta]
[Skol’ko eto stoit?]
[iswiníti]
[sdráßtwujti]

Bitte

Zum Wohl
Entschuldige
Hallo (jmd den Du kennst)

Пожалуйста

на здоровье
Извини
Привет

[paschálußta]

[na zdorovje]
[iswiní]
[priwjét]
Auf uns
Macht nichts
Guten Morgen

Nichts zu danken!

Не за что!

за нас
Ничего
Доброе утро

[njesaschto]

[za nas]
[nitschiwó]
[dóbraje útra]

Viel Glück!

Zahlen bitte
Ja
Guten Abend

Удачи!

счет, пожалуйста
Да
Добрый вечер

[udatschi]

[stshet, pozhaluysta]
[da]
[dóbryj wétschir]

Viel Erfolg!

Viel Glück!
Nein
Gute Nacht

Успехов!

Удачи!
Нет
Спокойной ночи

[usspjechaf]

[udatschi]
njet]
[ßpakójnaj nótschi]

Gesundheit! (männlich)

(Vielen) Dank(e)

Будь здоров!

Будь здоров!
(Большое) спасибо

[but' sdarof]

[but' sdarof]
[(balschóje) ßpaßíba]

Gesundheit! (weiblich)

Bitte

Будь здорова!

Пожалуйста

[but' sdarofа]

[but' sdarof]
[paschálußta]

Bleib gesund!

Bleib gesund!
Auf Wiedersehen

Не болей!

Не болей!
До свидания

[nibaljej]

[nibaljej]   
[da ßwidánja]

Gute Besserung!

Gute Besserung!
Tschüß

Выздоравливай!

Выздоравливай!
Пока

[wysdarawliwaj]

[wysdarawliwaj]
[paká]

Verzeihung, bitte.

Verzeihung, bitte.

Извини, пожалуйста.

Извини, пожалуйста.

[iswini pashalussta]

[iswini pashalussta]

Verzeihen Sie, bitte.

Verzeihen Sie, bitte.

Извините, пожалуйста.

Извините, пожалуйста.

[iswiniti pashalussta]

[iswiniti pashalussta]

Entschuldige, bitte.

Entschuldige, bitte.

Прости, пожалуйста.

Прости, пожалуйста.

[prassti pashalussta]

[prassti pashalussta]

Entschuldigen Sie, bitte.

Entschuldigen Sie, bitte.

Простите, пожалуйста.

Простите, пожалуйста.

[prasstiti pashalussta]

[prasstiti pashalussta]

Nichts passiert!

Nichts passiert!

Ничего страшного!

Ничего страшного!

[nitschiwo sstraschnowo]

[nitschiwo sstraschnawa]
Gespräch

Entschuldigen Sie

Entschuldigen Sie
Hallo (jmd den Du siezt)

Извините

Извините
Здравствуйте

[iswiníti]

[iswiníti]
[sdráßtwujti]

Entschuldige

Entschuldige
Hallo (jmd den Du kennst)

Извини

Извини
Привет

[iswiní]

[iswiní]
[priwjét]

Macht nichts

Macht nichts
Guten Morgen

Ничего

Ничего
Доброе утро

[nitschiwó]

[nitschiwó]
[dóbraje útra]

Ja

Ja
Guten Abend

Да

Да
Добрый вечер

[da]

[da]
[dóbryj wétschir]

Nein

Nein
Gute Nacht

Нет

Нет
Спокойной ночи

[njet]

njet]
[ßpakójnaj nótschi]

Klar / Natürlich

Klar / Natürlich
Ich heiße…

Конечно

Конечно
Меня зовут…

[kanjéschna]

[kanjéschna]
[menjá zawút…]

Vielleicht

Vielleicht
Wie heißen Sie?

Может быть

Может быть
Как Вас зовут?

[móschet byt]

[móschet byt]
[kak was zawút]

Ein bisschen

Ich verstehe nicht
Wie heißt Du?

Немного

Я не понимаю
Как тебя зовут?

[nimnoga]

[Ja ne ponimayu]
[kak tebja zawút]

Ich verstehe nicht

Ich spreche kein Russisch
Sehr angenehm

Я не понимаю

Я не говорю по-русски
Oчень приятно!

[Ja ne ponimayu]

[Ja ne govoryu porusski]
[ótschin prijátna]

Ich spreche kein Russisch.

Sprechen Sie Deutsch?
Es freut mich, Sie / Dich kennenzulernen

Я не говорю по-русски.

Вы говорите по-немецки?
Приятно познакомиться

[Ja ne govoryu porusski]

[wy gawariti panimjezki]
[prijátna pasnakómitsa]

Sprechen Sie Deutsch?

Wie geht es?

Вы говорите по-немецки?

Немного.
Как дела?

[wy gawariti panimjezki]

[nimnoga]
[kak delá?]

Ich komme aus Deutschland

Sehr) Gut

Я из Германии

Очень) Хорошо

[Ja iß Germanij]

[(ótschin) charaschó]

Wie bitte?

Wie bitte?
(Vielen) Dank(e)

Повторите, пожалуйста!

Повторите, пожалуйста!
(Большое) спасибо

[paftariti pashalussta]

[paftariti pashalussta]
[(balschóje) ßpaßíba]

Was bedeutet dieses Wort?

Was bedeutet dieses Wort?
Bitte

Что значит это слово?

Что значит это слово?
Пожалуйста

[schto ssnatschit eta sslowa]

[schto ssnatschit eta sslowa]
[paschálußta]

Habe ich das richtig gesagt?

Habe ich das richtig gesagt?
Auf Wiedersehen

Я правильно сказал?

Я правильно сказал?
До свидания

[ja prawil'na sskasal]

[ja prawil'na sskasal]
[da ßwidánja]

Buchstabieren Sie es bitte.

Buchstabieren Sie es bitte.
Tschüß

Продиктуйте, пожалуйста, по буквам.

Продиктуйте, пожалуйста, по буквам.
Пока

[pradiktujti pashalussta pabukwam]

[pradiktujti pashalussta pabukwam]
[paká]
Frage nach dem Weg

Wo ist …?

Wo ist …?

Где…?

Где…?
ресторан

[gdje]

[gdje]
[risstaran]

Wie kommt man dorthin?

Как туда добраться?

кафе

[kak tudá dabrátsa]

[kafe]

Wo ist die nächste Metro Station?

Wo ist die nächste Metro Station?

Где ближайшая станция метро?

Где ближайшая станция метро?
бар

[gdje blischájschija ßtántsija mitró?]

[gdje blischájschija ßtántsija mitró?]
[bar]

Wie weit ist es zum/zur ...?

Wie weit ist es zum/zur ...?

Как далеко до ...?

Как далеко до ...?

[kak daliko do]

[kak daliko do]

hier

Was kostet das?
Entschuldigen Sie
Hallo (jmd den Du siezt)

здесь

здесь
Сколько это стоит?
Извините
Здравствуйте

[zdes]

zdes
[Skol’ko eto stoit?]
[iswiníti]
[sdráßtwujti]

dort

dort
Zum Wohl
Entschuldige
Hallo (jmd den Du kennst)

там

там
на здоровье
Извини
Привет

[tam]

[na zdorovje]
[iswiní]
[priwjét]

nach links

geradeaus
Auf uns
Macht nichts
Guten Morgen

налево

налево
за нас
Ничего
Доброе утро

[naljéwa]

[naljéwa]
[za nas]
[nitschiwó]
[dóbraje útra]

nach rechts

rechts
Guten Appetit!
Nein
Gute Nacht

направо

направо
Приятного аппетита!
Нет
Спокойной ночи

[napráwa]

[napráwa]
[prijatnawa apitita]
njet]
[ßpakójnaj nótschi]

geradeaus

links
Lass es dir schmecken!
Klar / Natürlich
Ich heiße…

прямо

Кушай на здоровье!
Конечно
Меня зовут…

[prjáma]

[prjáma]
[kuschaj nasdarow'je]
[kanjéschna]
[menjá zawút…]

vor

Lassen Sie es sich schmecken!
(Vielen) Dank(e)

вперед

вперед
Кушайте на здоровье!
(Большое) спасибо

[vpered]

kuschajti nasdarow'je]
[(balschóje) ßpaßíba]

zurück

Tschüß

назад

назад
счет, пожалуйста
Пока

[nazad]

nazad
[paká]

weit

далеко

далеко

далеко

[daliko]

[daliko]

nah

недалеко

недалеко

[nidaliko]

[nidaliko]

in der Nähe

близко

близко

[blisska]

[blisska]

Straße

улица

улица

[úlitsa]

[úlitsa]

Platz

Platz

площадь

площадь

[plóschschat]

[plóschschit]

nächste Haltestelle

следующая остановка

следующая остановка

[sjédujuschschija aßtanófka]

 [sjédujuschschija aßtanófka]

Eingang

Eingang

вход

вход

[fchot]

Ausgang

Ausgang

выход

выход

[wýchat]

[wýchat]

Zug

поезд

поезд

[poyezd]

poyezd

U-Bahn

метро

метро

[metro]

metro

Bus

автобус

автобус

[aftóbus]

[aftóbus]

Tram

трамвай

трамвай

[tramwáj]

[tramwáj]

Taxi

такси

такси

[taksi]

taksi

4.6.3) Die russischen Zahlen

0    ноль [nol]

0 ноль [nol]
Was kostet das?
Entschuldigen Sie
Hallo (jmd den Du siezt)

20                двадцать [dwátzat‘]

20 двадцать [dwátzat‘]
Сколько это стоит?
Извините
Здравствуйте

1    один [adin]

1 один [adin]
Zum Wohl
Entschuldige
Hallo (jmd den Du kennst)

30               тридцать [trítzat‘]

30 тридцать [trítzat‘]
на здоровье
Извини
Привет

2    два [dva]

2 два [dva]
Auf uns
Macht nichts
Guten Morgen

40                сорок [ßorák]

40 сорок [ßorák]
за нас
Ничего
Доброе утро

3    три [tri]

3 три [tri]
Zahlen bitte
Ja
Guten Abend

50                пятьдесят [pidißját]

50 пятьдесят [pidißját]
счет, пожалуйста
Да
Добрый вечер

4    четыре [tschitýri]

4 четыре [tschitýri]
Nein
Gute Nacht

60                шестьдесят [schißdißját]

60 шестьдесят [schißdißját]
Нет
Спокойной ночи

5    пять [pjat‘]

5 пять [pjat‘]
Klar / Natürlich
Ich heiße…

70                семьдесят [ßjémdißjat]

70 семьдесят [ßjémdißjat]
Конечно
Меня зовут…

6    шесть [scheßt‘]

6 шесть [scheßt‘]
(Vielen) Dank(e)

80                восемьдесят [wóßimdißjat]

80 восемьдесят [wóßimdißjat]
(Большое) спасибо

7    семь [ßem‘]

7 семь [ßem‘]
Bitte

90                девяносто [diwinóßta]

90 девяносто [diwinóßta]
Пожалуйста

8    восемь [wóßem‘]

8 восемь [wóßem‘]
Auf Wiedersehen

100              сто [ßtó]

100 сто [ßtó]
До свидания

9    девять [djéwyat‘]

9 девять [djéwyat‘]
Tschüß

1.000           тысяча [týßitscha]

1.000 тысяча [týßitscha]
Пока

10  десять [djéßyat‘]

10 десять [djéßyat‘]

1.000.000   миллион [milión]

1.000.000 миллион [milión]

4.7) Welche Russischen Speisen muss ich probieren?

4.7.1) Borschtsch

russische Borschtsch Suppe

Borschtsch ist eine traditionelle russische Suppe aus Roter Beete, Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln, Weißkohl und Fleisch. Die charakteristische rote Farbe entsteht durch die Rote Beete. Vor dem Servieren werden dann noch Küchenkräuter und ein Klecks Schmand hinzugefügt. Borschtsch gibt es in einer kalten und einer warmen Variante. Mir schmecken beide Varianten sehr gut. Besonders die kalte Version wird oft auch vegetarisch zubereitet.

4.7.2) Pelmeni

Pelmeni mit Schmand bei einer Russland Reise

Pelmeni sind leckere kleine Teigtaschen, die mit Fleisch gefüllt und dann in Brühe oder Wasser gekocht werden. Sie sind Tortellini oder kleinen schwäbischen Maultaschen sehr ähnlich. Die Pelmeni werden traditionell mit Smetana (Schmand), Salz und Pfeffer serviert. Zusätzlich wird für einen intensiveren Geschmack oft zerlassene Butter darüber gegeben.

4.7.3) Bliny

Bliny und Gretchka in einer Teremok Filiale in Sankt Petersburg

Bliny sind Pfannkuchen, die aber im Gegensatz zur deutschen Variante sehr dünn gebacken werden. Ähnlich wie die französischen Crêpes. Zum Frühstück werden sie mit Marmelade, gezuckerter Kondensmilch (sehr beliebt), Honig oder Smetana (Schmand) zubereitet. Ebenfalls üblich ist es, die Bliny zu falten und dann einfach in zerlassene Butter einzutunken.

Zum Mittag- oder Abendessen gibt es auch eine herzhafte Variante mit Fleisch-, Fisch- oder Kaviarfüllung. Die Fast Food Kette Teremok hat sich auf Bliny spezialisiert und bieten die Pfannkuchen in verschiedenen Formen und mit verschiedenen Füllungen an.

Das obere Bild ist übrigens aus einem Teremok Restaurant. Links siehst Du noch eine weitere sehr beliebte Speise in Russland. Gretschka mit Pilzen. In Deutschland ist es unter dem Namen Buchweizen bekannt und kann mit Reis verglichen werden.

4.7.4) Piroschki

Piroschki Gebäckstücke bei einer Reise nach Russland

Piroschki sind kleine gefüllte Teigtaschen, die in zahlreichen verschiedenen Formen und Füllungen angeboten werden. Je nach Zubereitungsart gibt es die Piroschki als Nudel-, Hefe- oder Blätterteig. Für den herzhaften Hunger gibt es z.B. Piroschki mit Kartoffel-, Käse-, Kraut- oder Fleischfüllung. Die süße Variante wird z.B. mit Quark, Marmelade oder Obst gefüllt.

4.7.5) Kaviar

Schwarzer und roter Kaviar bei einer Reise nach Russland

Für Kaviar ist Russland berühmt. Diese Delikatesse wird auch als "Schwarzes Gold" bezeichnet und wird von Stör-Arten gewonnen. Die Fischeier werden gewaschen und gesalzen und können dann verzehrt werden. Üblicherweise wird Kaviar mit Brot und Butter oder auf Bliny gegessen.

4.7.6) Salat Olivier

Salat Olivier bei einer Russland Reise

Der Salat Olivier ähnelt einem deutschen Kartoffelsalat, da Kartoffeln einen großen Teil des Salats ausmachen. Dazu gesellen sich gekochte Karotten, gekochte Eier, Erbsen, Cornichons und viel Mayonnaise. Je nach Zubereitungsart wird noch Schinken oder Fleisch hinzugefügt. Die vegetarische Variante kommt natürlich ohne aus. 

Der Salat Olivier ist wirklich lecker, aber durch die Mayonnaise auch sehr gehaltvoll. Er spiegelt damit auch die russische Küche sehr gut wieder. 

4.7.7) Salat Vinaigrette

Salat Vinaigrette bei einer Russland Reise

Die Zutaten des Salat Vinaigrette sind denen des Salat Olivier gar nicht so unähnlich. Trotzdem bietet er Dir ein ganz anderes Geschmackserlebnis. Neben Kartoffeln, Gurken, Karotten und Erbsen ist es vor allem die Rote Beete die heraus sticht. Die rote Färbung und auch der Geschmack wird von ihr dominiert.

Da der Salat Vinaigrette ohne Mayonnaise auskommt und mit Essig und Öl angemacht ist, schmeckt er sehr leicht und erfrischend.

4.7.8) Schaschlik

russisches Schaschlik

Das russische Schaschlik unterscheidet sich ein wenig von der "deutschen" Variante. Während es in Deutschland meist noch Paprika, Zwiebel und Rauchfleisch zwischen den Fleischstücken gibt, ist Schaschlik in Russland ein reiner Fleischspieß. 

Das Fleisch wird vorher mariniert und dann langsam über dem Feuer gegart. Das Fleisch wird richtig zart und lecker. Das musst Du unbedingt probieren! Dazu ein leckerer Salat, ein bisschen Gemüse und ein Schlückchen Wodka und es kann nichts mehr schief gehen.

4.8) Sicherheit in Russland

Sicherheitspersonal in einem Flughafen

Die Sorge um die eigene Sicherheit ist vor einer Russland Reise immer ein großes Thema. Ich kann Dir aber versichern, dass Du Dir absolut keine Gedanken machen musst, so lange Du Dich ganz normal verhältst. Ich war ja schon diverse Male in Russland und habe nie schlechte Erfahrungen gemacht oder gefährliche Situationen erlebt.

Auf der Seite des auswärtigen Amts, findest Du immer alle aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise und kannst Dich vor Deiner Russland Reise noch einmal über die Sicherheit in Russland informieren.

4.8.1) Taschendiebstahl

Taschendiebstahl ist ein weltweites Problem und kommt natürlich auch in Russland vor. Besonders in großen Städten wie Moskau oder Sankt Petersburg musst Du vorsichtig sein. Achte also darauf, dass Du Wertsachen sicher am Körper aufbewahrst. Desweiteren solltest Du natürlich auch nicht nachts allein in dunklen Gassen umherlaufen und wahllos fremde Leute ansprechen.

4.8.2) Straßenverkehr

Worauf Du unbedingt achten musst, ist der russische Straßenverkehr. Die russischen Autofahrer nehmen die Verkehrsregeln meist nicht so genau. Ampeln oder Zebrastreifen werden oft nur als Hinweis, nicht aber als Verpflichtung wahrgenommen.

Achte beim Überqueren von Straßen also verstärkt auf den Verkehr. Wenn Du in Moskau oder Sankt Petersburg mit einem Mietwagen unterwegs sein solltest, musst Du noch stärker auf die anderen Verkehrsteilnehmer und deren Fahrstil achten.

4.8.3) Abzocke bei Taxifahrten oder Geldwechsel

Erhöhte Preise für Taxifahrten mit Ausländern sind sehr beliebt. Besonders nach der Ankunft am Flughafen versuchen die Fahrer, einem gelandeten  Touristen gerne mal deutlich mehr zu berechnen. Der 10-fache Preis für eine Fahrt ist leider kein Einzelfall. Um das zu umgehen, solltest Du immer mit offiziellen Taxis mit Taxameter fahren oder - was ich Dir ja bereits empfohlen habe - auf eine Taxiapp mit Festpreis zurückgreifen.

Auch beim Thema Geldwechsel kann es schwarze Schafe geben. Hier solltest Du Dich auf nichts einlassen und einfach mit Deiner Kreditkarte Rubel direkt aus dem Geldautomat holen. Wenn Du doch einmal Geld wechseln willst, empfehle ich Dir offizielle Banken.

5) Was sind die schönsten Reiseziele in Russland?

5.1) Moskau

Panorama Bild vom Roten Platz in Moskau mit der Kremlmauer und der Basilius-Kathedrale

Moskau ist die Hauptstadt und mit 12,5 Millionen Einwohnern auch die größte Stadt Russlands. Die Stadt liegt am westlichen Rand des Landes und befindet sich somit im europäischen Teil Russlands. Gegründet wurde Moskau bereits im Jahr 1147 und kann somit auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Moskau ist das politische, wirtschaftliche und wissenschaftliche Zentrum des Landes. Mit acht Fernbahnhöfen, vier internationalen Flughäfen und drei Binnenhäfen, ist die Stadt auch der wichtigste Verkehrsknoten in Russland.

5.1.1) So kommst Du nach Moskau

Nach Moskau gibt es Direktflüge von Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Genf, Hamburg, Hannover, Köln-Bonn, Leipzig, München, Stuttgart, Wien und Zürich.

Zudem besteht zwischen Moskau und Deutschland, Österreich oder der Schweiz auch eine gute Zugverbindung mit fast täglichen Transfers.

5.1.2) Wichtige Sehenswürdigkeiten in Moskau

Basilius-Kathedrale

Die Basilius-Kathedrale ist wohl das berühmteste Gebäude Moskaus, wenn nicht sogar Russlands und bestimmt das erste was Du vor Augen hast, wenn Du an Moskau denkst. Die Kathedrale liegt am südlichen Ende des Roten Platzes und wurde im Jahr 1561 fertiggestellt.

Der Bau ist insgesamt 115 Meter hoch und besteht aus 9 Hauptkuppeln in verschiedenen Farben und Formen. Die Basilius-Kathedrale gehört, zusammen mit dem Kreml, seit 1990 zum UNESCO Weltkulturerbe.

Kreml

Der Kreml liegt direkt am Fluss Moskwa und ist der älteste Teil Moskaus. Der historische Mittelpunkt der Stadt wurde im 15. Jahrhundert erbaut und umfasst ein Gebiet von 27,5 Hektar. Hier befindet sich auch der Amtssitz des russischen Präsidenten, welcher aber nicht öffentlich zugänglich ist.

Was Du besichtigen kannst, ist die Rüstkammer und das Außengelände mit dem Kathedralsplatz. Auf dem Kremlgelände befinden sich neben dem großen Kremlpalast auch insgesamt 5 Kirchen, welche praktisch direkt nebeneinander erbaut wurden.

Dies sind die Erzengel-Kathedrale, die Verkündungs-Kathedrale, die Mariä-Entschlafens-Kathedrale, die Gewandsniederlegung-Kirche und der Glockenturm Ivan der Große. Zudem kannst Du hier auch die Zarenkanone und die Zarenglocke bestaunen.

Roter Platz

Der Rote Platz ist aufgrund seiner geschichtlichen Bedeutung und den angrenzenden Gebäuden einer der berühmtesten Plätze der Welt. Er ist mit einer Länge von 330 Meter und einer Breite von 70 Meter relativ rechteckig. Der Kreml, die Basilius-Kathedrale, das GUM Kaufhaus und das Historische Museum umgeben den Roten Platz. 

Außerdem liegt auch das Lenin-Mausoleum, in dem der Leichnam Lenins aufbewahrt wird, auf dem Roten Platz. Der Platz zählt seit 1990 zum UNESCO Weltkulturerbe. Den Eingang zum Roten Platz bildet das Auferstehungstor.

GUM Kaufhaus

Das GUM Kaufhaus ist das bekannteste und meist besuchte Einkaufszentrum in Russland. Es gibt hier auf über 75.000 m² viele Geschäfte mit Luxusartikeln und auch Produkte für den normalen Geldbeutel. Dieses Einkaufszentrum ist ein architektonisches Meisterwerk, das von innen und außen beeindruckt.

Die im altrussischen Stil erbaute Außenfassade wird Dich staunen lassen und auch der europäisch moderne Innenbereich ist nicht minder schön. Besonders die Dachkonstruktion musst Du Dir hier unbedingt anschauen.

Bolschoi Theater

Das Bolschoi Theater (Großes Theater) ist das bekannteste und wichtigste Theater für Oper und Ballett in Russland. Es besteht seit dem Jahr 1776 und verfügt über 1.800 Zuschauerplätze. In einem edlen Ockerton gehalten, besticht es durch 8 weiße Säulen und ein darüber liegendes Monument des Streitwagens von Apollo, dem Gott der Künste.

Vor dem Gebäude findest Du zudem einen Springbrunnen und eine kleine Parkanlage. Wenn es zeitlich passt, empfehle ich Dir auf jeden Fall ein bisschen in die russische Kultur einzutauchen und ein Ballet oder eine Oper zu besuchen. Achte beim Besuch auf eine angemessene Kleidung. Diese muss nicht edel, sollte aber gepflegt sein.

Christ-Erlöser-Kathedrale

Die Christ-Erlöser-Kathedrale liegt an der Moskwa und nicht weit vom Kreml entfernt . Sie gehört mit 103 Meter Höhe zu den größten Sakralbauten der Welt und fasst im Innenbereich bis zu 10.000 Personen. Die Kathedrale wurde ursprünglich bereits 1883 erbaut, in der Sowjetzeit aber 1931 zerstört. Der originalgetreue Wiederaufbau wurde im Jahr 2000 fertiggestellt.

Die Christ-Erlöser-Kathedrale ist Sitz der Russisch-Orthodoxen-Kirche von Moskau und ganz Russland. Besonders markant sind die 5 goldenen Kuppeln. Die große innere Kuppel hat dabei einen Durchmesser von 30 Meter. Auch der Innenraum ist sehr schön gestaltet und mit Wandmalereien und Heiligenikonen ausgestattet. Von der Aussichtsplattform der Kathedrale hast Du einen tollen Blick über die Stadt.

WDNCh Ausstellungsgelände + Ostankino Fernsehturm

Das WDNCh ist eine Park- und Ausstellungsanlage, die die Errungenschaften der Völker der Sowjetunion zeigt. Es ist ein faszinierender Bereich mit zahlreichen tollen Bauwerken. Zum Gelände gelangst Du über die Metrostation “VDNKh”.

Ganz in der Nähe befindet sich auch der Ostankino Fernsehturm, das mit 537 Metern höchste Gebäude Europas. Von so weit oben hast Du ebenfalls eine faszinierende Aussicht auf die Stadt. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch am Abend vor dem Sonnenuntergang. So kannst Du die Stadt noch am Tag erleben und anschließend die Dunkelheit genießen, wenn sich Moskau in ein Lichtermeer verwandelt.

Moskau City

Das Geschäftszentrum "Moskau City" liegt ein bisschen außerhalb des Stadtzentrums und beherbergt die Moskauer Skyline. Gestartet wurde das Großprojekt bereits 1992. Nach und nach vergrößerte sich die Anzahl der Hochhäuser und es sind immer weitere Gebäude in Planung. 

Das größte Hochhaus von "Moskau City" ist "Federazija" (Föderation). Der Komplex wurde erst 2017 fertiggestellt und besteht aus 2 Türmen. Der größere Turm ist 374 Meter und der kleinere Turm 244 Meter hoch. Zudem findest Du in der "Moskau City" unter anderem auch die Hochhäuser "Oko Business Centre" (353 Meter), "Mercury City Tower" (339 Meter), "Gorod Stoliz" (302 Meter), Nabereschnaja-Tower (268 Meter), "Evolution" (255 Meter) und "Imperia Tower" (239 Meter).

Besonders das Hochhaus "Evolution" sticht durch die in sich verdrehte Bauweise heraus und ist toll anzusehen.

5.2) Goldener Ring

Dreifaltigkeitskloster in Sergijew Possad am Goldenen Ring

Der Goldene Ring bezeichnet ein Gebiet nordöstlich von Moskau mit zahlreichen altrussischen Städten. Sie geben einen Einblick in die russische Geschichte und zählen zu den bekanntesten Reisezielen in Russland. Es gibt keine Liste, welche Städte nun wirklich zum Goldenen Ring zählen, ich werde Dir die wichtigsten aber kurz vorstellen.

5.2.1) So kommst Du zu den Orten des Goldenen Rings

Die verschiedenen Städte des Goldenen Rings erreichst Du bei Deiner Russland Reise am einfachsten mit dem Zug von Moskau aus.

5.2.2) Die wichtigsten Orte des Goldenen Rings

Sergijew Possad

Sergijew Possad ist eine russische Stadt mit 115.000 Einwohnern, die etwa 71 Kilometer nord-östlich von Moskau liegt. Besonders das Dreifaltigkeitskloster, welches zum UNESCO-Welterbe zählt, lockt hier die Touristen an. Der Komplex ist eine der bedeutendsten Klosteranlagen Russlands. 

Die Stadt ist des Weiteren als Puppen-Hauptstadt Russlands bekannt, da hier seit 1904 die bekannten Matrjoschka Puppen produziert werden. Auch heute noch werden hier zahlreiche Spielzeuge hergestellt und es gibt sogar ein großes Spielzeug-Museum.

Jaroslawl

Jaroslawl ist mit knapp 600.000 Einwohnern eine Großstadt die 282 Kilometer nordöstlich von Moskau liegt. Die Stadt wurde schon im Jahr 1010 von Jaroslawl dem Weisen gegründet ist somit schon über 1000 Jahre alt. Der Legende nach hat er damals den Kampf gegen einen Bären gewonnen und daraufhin an diesem Ort seine Stadt errichtet.

Auch heute noch findest Du den Bär im Wappen von Jaroslawl. Die Altstadt zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und wartet natürlich mit einigen tollen Kathedralen und insgesamt 375 historische Gebäude auf.

Susdal

Susdal zählt ebenfalls zu den ältesten Städten Russlands und gilt auch als Hauptstadt des Goldenen Rings. Bereits im Jahr 1024 wurde Susdal schriftlich erwähnt. Die Stadt liegt etwa 220 Kilometer nord-östlich von Moskau und hat etwa 12.000 Einwohner.

Die ganze Stadt steht unter Denkmalschutz und die Kirchen und Kathedralen zählen zum UNESCO Weltkulturerbe. Susdal beeindruckt mit über 300 historischen Gebäuden und ist die am besten erhaltene altrussische Stadt.

Wladimir

Wladimir liegt etwa 190 Kilometer östlich von Moskau und liegt auf der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn. Du kannst die Stadt also auch während einer Transsib Reise besuchen. Wladimir ist die Hauptstadt der gleichnamigen Oblast Wladimir und hat etwa 350.000 Einwohner.

Die Stadt wurde 1108 vom Fürsten Wladimir Swjatoslawowitsch gegründet. Dabei stehen seit 1992 die Demetrius-Kathedrale, die Mariä-Entschlafens-Kathedrale und das Goldene Tor unter UNESCO Weltkulturerbe. Neben diesen Sehenswürdigkeiten hat die Stadt Wladimir aber noch viele weitere schöne Orte zu bieten.

5.3) Sankt Petersburg

Der Winterpalast der Eremitage in Sankt Petersburg

Sankt Petersburg liegt im Nord-Westen des Landes und ist mit etwa 5,5 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Russlands und die viertgrößte Stadt in Europa. Gegründet wurde Sankt Petersburg 1703 von Peter dem Großen auf einem Sumpfgebiet in Meeresnähe.

Der Legende nach wollte Peter eine Hauptstadt aus dem Nichts als ein Fenster nach Europa erschaffen. Der Aufbau der Stadt erfolgte mit Hilfe vieler Leibeigener, weshalb auch davon gesprochen wird, dass die Stadt auf Skeletten ruht.  Die historische Innenstadt mit etwa 2.300 Palästen zählt seit 1991 zum UNESCO Weltkulturerbe.

5.3.1) So kommst Du nach Sankt Petersburg

Nach Sankt Petersburg gibt es Direktflüge von Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Wien und Zürich. Ansonsten findest Du auch Gabelflüge über Moskau von weiteren Flughäfen.

5.3.2) Wichtige Sehenswürdigkeiten in Sankt Petersburg

Eremitage

Das Eremitage Museum besuchen jährlich über 4 Millionen Besucher. Mit einer Ausstellungsfläche von 57.475 m² und einer Lagerfläche von 45.000 m² zählt es damit zu den größten und bedeutendsten Museen in Europa und der ganzen Welt. Der Museumskomplex besteht dabei aus 5 zusammengeschlossenen Gebäuden.

Schon die Außenansicht des Winterpalasts (das Hauptgebäude der Eremitage) ist beeindruckend, aber die prunkvollen Innenräume toppen dann noch einmal alles. Jeder Raum ist ein eigenes Kunstwerk und Du kannst Dich hier selbst als nicht Kunstinteressierter verlieren. Ein Besuch ist Pflicht.

Peter-und-Paul Festung

Die Peter-und-Paul Festung ist eine Festungsanlage die von Peter dem Großen 1703 gegründet wurde und als Grundsteinlegung der Stadt Sankt Petersburg gilt. Sie befindet sich auf der Haseninsel in der Newa und ist von hohen Mauern umringt.

Ursprünglich war die Festung nur als Absicherung gegen Schweden gedacht und um Russland als Seemacht zu positionieren. Der Eintritt erfolgt durch das Peterstor und Du erblickst sogleich die beeindruckende goldene Peter-und-Paul Kathedrale mit ihrer großen Turmspitze.

Der Kirchturm ist insgesamt 122 Meter hoch und damit zählt die Peter-und-Paul Kathedrale immer noch zu den höchsten Gebäuden der Stadt. Der Innenraum ist glanzvoll eingerichtet und enthält die Marmor-Särge der Zarenfamilie Romanov und auch von Peter dem Großen.

Auferstehungskirche

An einer Nebenstraße zum Newski-Prospekt liegt meine persönliche Lieblingskirche in Russland. Die Auferstehungskirche beeindruckt mit einer Höhe von 81 Metern und einer wahrlich außergewöhnlichen und wunderschönen Architektur.

Sie wurde nach dem Vorbild der Basilius-Kathedrale auf dem Roten Platz in Moskau und zu Ehren von Zar Alexander II. gebaut. Der Zar wurde 1881 an dieser Stelle ermordet. Aufgrund dessen wird die Kirche auch "Blutkirche" oder "Kirche des blutenden Erlösers" genannt.

Besonders am Abend bei leichter Beleuchtung besticht die Auferstehungskirche durch eine erhabene Eleganz. Die Böden, Wände, Decken und Säulen im Innenbereich sind in riesige Mosaike gehüllt und werden Dich sprachlos machen.

St. Isaak Kathedrale

Die St. Isaak Kathedrale ist mit einer Länge von 111 Meter, einer Breite von 97 Meter und einer Höhe von 101 Meter die größte Kirche in Sankt Petersburg und eine der größten Kirchen der Welt. Bis zu 10.000 Menschen finden in diesem Gebäude mit der riesigen vergoldeten Kuppel Platz.

Der Innenbereich beeindruckt allein schon durch die Größe und ist dazu mit prachtvollen Mosaiken, Gemälden und Skulpturen eingerichtet. Über eine Wendeltreppe mit 226 Stufen gelangst Du auf einen Aussichtsrundgang und hast einen tollen Ausblick auf die Umgebung.

Kasaner Kathedrale

Die Kasaner Kathedrale liegt direkt am Newski-Prospekt und ist ein russisch-orthodoxes Kirchengebäude. Die Kathedrale ist dem Petersdom in Rom nachempfunden und wurde 1811 eröffnet. Da es sich auch offiziell um eine Kirche handelt (Im Gegensatz zur Auferstehungskirche und der St. Isaak Kathedrale) ist der Eintritt kostenlos.

Die Form ist sehr elegant gehalten und der kleine angrenzende Park lädt zum Verweilen ein. Der Innenraum ist ebenfalls sehr schön gestaltet und hier finden mehrmals am Tag Gottesdienste statt.

Schloss Peterhof

Das Schloss Peterhof ist eine Palastanlage, die sich etwa 30 km westlich von Sankt Petersburg, in der gleichnamigen Stadt Peterhof befindet. Der Komplex wurde ursprünglich von Peter dem Großen nach seinem Sieg gegen Schweden, als Sommerresidenz errichtet und 1723 fertiggestellt.

Seine Nachfolger bauten die Anlage immer weiter aus und so gilt Peterhof mittlerweile als russisches Versailles und steht diesem kaum nach. Seit 1990 zählt das Schloss Peterhof zudem zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Anlage gliedert sich in den oberen Garten, den großen Palast und den unteren Park.

Während des 2. Weltkriegs wurde das Schloss von der deutschen Wehrmacht komplett zerstört und ausgeraubt. Die wichtigsten Kunstgegenstände konnten aber in Sicherheit gebracht werden. Nach dem Krieg wurde mit einer aufwendigen Restauration der ursprüngliche Zustand wiederhergestellt.

Katharinenpalast

Der wunderschöne Katharinenpalast liegt ebenfalls nicht direkt in Sankt Petersburg, sondern einige Kilometer entfernt in Puschkin. Früher war die Stadt auch unter dem Namen Zarskoje Selo (Zarendorf) bekannt.

Der Palast wurde von Zar Peter dem Großen in Auftrag gegeben und zu Ehren seiner Frau Katharina I. "Katharinenpalast" genannt. Er diente als Residenz für die russischen Kaiserinnen Katharina I., Elisabeth, sowie Katharina II. und deren Familien. Die Fläche des Palastes beträgt rund 15.000 m².

Auch der Katharinenpalast wurde während des Zweiten Weltkriegs stark beschädigt und nur 32 der ursprünglich 58 Zimmer wurden wiederhergestellt. Auch das sagenumwobene Bernsteinzimmer wurde zu dieser Zeit von den Nazis gestohlen und ist bis heute nicht wieder aufgetaucht. Es wurde aus Zeichnungen und Beschreibungen neu angefertigt und Du kannst "die Kopie" nun wieder im Katharinenpalast bestaunen.

5.4) Kaliningrad

Blick auf Kaliningrad, die russische Exklave

Die russische Exklave Kaliningrad zwischen Litauen und Polen ist ein spannendes Urlaubsziel. Besonders empfehlenswert im ehemals ostpreußischen Königsberg, sind die idyllischen Stadtteile Amalienau und Maraunenhof und die romantische Halbinsel Kurische Nehrung.

Kaliningrad liegt nur 530 Kilometer Luftlinie von Berlin entfernt. Mit dem neu geschaffenen kostenlosen e-Visum kannst Du sogar für 8 Tage ohne "richtiges" Visum einreisen.

5.4.1) So kommst Du nach Kaliningrad

Nach Kaliningrad gibt es von Berlin aus immer wieder Direktflüge. Hier musst Du schauen, ob es terminlich für Dich passt. Ansonsten kommst Du auch mit einem Gabelflug über Moskau ans Ziel. Seit Neuestem gibt es auch Busse die von Deutschland nach Kaliningrad verkehren.

5.4.2) Wichtige Sehenswürdigkeiten in Kaliningrad

Königsberger Dom

Der Königsberger Dom liegt auf der Kneiphof-Insel und ist das Wahrzeichen der Stadt. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Dom komplett zerstört und erst viel später wieder nach und nach neu aufgebaut. Neben dem Königsberger Dom ist das Grabmal von Immanuel Kant, dem berühmtesten Bürger der Stadt. Im Dom gibt es zudem ein Kant-Museum.

Museum der Ozeane der Welt

In diesem Museum kannst Du einiges über die Seefahrt in Russland und die Seefahrt im Allgemeinen erfahren. Ein besonderes Highlight ist das U-Boot B-413, welches Du mit einer Führung genauer begehen kannst. Ebenfalls interessant ist ein direkt daneben liegendes Forschungsschiff.

Bernstein Museum

Im Bernstein Museum bekommst Du viele Informationen über die Geschichte des Schmucksteins aus fossilem Harz. Zudem sind natürlich zahlreiche Schmuckstücke und interessante Figuren ausgestellt.

Christ-Erlöser-Kathedrale

Die Christ-Erlöser-Kathedrale befindet sich im Zentrum von Kaliningrad direkt am Siegesplatz. Es ist eine sehr beeindruckende, wunderschöne Kirche, mit zahlreichen goldenen Kuppeln im orthodoxen Stil. Der Innenbereich ist ebenfalls empfehlenswert.

Jugend-Erholungspark

Ein sehr entspannter Park mit einem besonderen Highlight ist der Jugend-Erholungspark. Es gibt dort ein auf dem Kopf stehendes Haus, das Du perfekt für einige lustige Fotos nutzen kannst. Neben Erholung kannst Du hier auch einen Freizeitpark für Kinder finden.

Swetlogorsk

Swetlogorsk ist ein Badeort, der nicht weit von Kaliningrad entfernt liegt. Mit dem Zug kommst Du vom Zentrum Kaliningrads direkt in das Zentrum von Swetlogorsk. Hier kannst Du den Strand und das Wasser genießen und auch die zahlreichen historischen Gebäude inspizieren.

5.5) Sotschi

Hafen von Sotschi mit Motorbooten

Sotschi liegt im Süd-Westen Russlands direkt am Schwarzen Meer. Die Stadt aus der Region Krasnodar und hat ca. 350.000 Einwohner. Mit seiner 145 km langen Küste ist Sotschi die längste Stadt in Russland und ganz Europa. Zudem ist die Stadt durch das subtropische Klima ein sehr beliebter Bade- und Kurort in Russland.

Die durchschnittliche Temperatur im Sommer liegt bei 23° C und selbst im Winter verbleiben die Temperaturen bei 3 - 5° C. In den nahe gelegenen Bergen des Vororts Krasnaja Poljana kannst Du im Sommer wandern und im Winter Ski fahren.

5.5.1) So kommst Du nach Sotschi

Nach Sotschi gibt es leider von Deutschland aus keine Direktflüge, so dass Du einen Gabelflug über Moskau nehmen musst. Von Deutschland aus bist Du in ca. 3 Stunden in Moskau. Von Moskau geht der Flug nach Sotschi dann noch einmal etwas mehr als 2 Stunden.

Eine Anreise mit dem Zug von Moskau aus ist natürlich auch eine Option.

5.5.2) Wichtige Sehenswürdigkeiten in Sotschi

Schwarzes Meer

Wenn Du nach Sotschi reist, ist das Schwarze Meer mit Sicherheit der Hauptgrund. Du kannst schwimmen, am Strand entspannen und auch diverse Wasseraktivitäten ausprobieren. Bei einer Fahrt mit dem Jet-Ski oder dem Bananenboot kannst Du die traumhafte Aussicht auf Sotschi und die Strandpromenade genießen.

Olympiapark

Im Stadtteil Adler, wo sich auch der Flughafen befindet, kannst Du den Olympiapark der Olympischen Winterspiele und Paralympics 2014 ansehen. Auf dem Olympiagelände findest Du die zahlreichen Veranstaltungshallen, das Fischt-Stadion, Teile der Formel 1 Strecke und das Bauwerk für die Olympische Flamme. Auf 2 großen Tafeln sind zudem alle Medaillengewinner der Olympischen Winterspiele 2014 und der Paralympics 2014 verewigt.

Formel 1 Rennstrecke

Der Große Preis von Russland findet seit 2014 jedes Jahr im Sotschi Autodrom statt. Die Formel 1 Rennstrecke ist 5,853 km lang und wurde vom deutschen Streckenplaner Hermann Tilke entworfen. Die Strecke wurde in den Olympiapark integriert und Du kommst von dort aus sehr nahe ran. Einen Besuch des Olympiaparks kannst Du so auch ganz einfach mit der Besichtigung der Rennstrecke verbinden.

Krasnaya Polyana

Krasnaja Poljana liegt etwa 40 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist ein Vorort von Sotschi. Der 4.000 Einwohner Ort wird auch "die kleine Schweiz" genannt, da Krasnaja Poljana über zahlreiche Berge verfügt und zu den beliebtesten Skigebieten Russlands zählt. 

Im Sommer ist der Ansturm auf die über 2.000 Meter hohen Berge aber ebenso ungebrochen, was ich schon hautnah miterleben durfte. Du kannst im Sommer also zuerst in die Berge zum Wandern und danach eine verdiente Abkühlung im Schwarzen Meer genießen.

Vergnügungsparks

In Sotschi gibt es zahlreiche Vergnügungsparks und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wenn Du Lust zum Baden hast, empfehle ich Dir einen der zahlreichen Aquaparks. Hast Du Lust auf Achterbahnen und Fahrgeschäfte, dann ist der Sotschi-Park Freizeitpark, der sich direkt am Olympiapark befindet, sicher etwas für Dich.

Auch im Riviera Vergnügungszentrum findest Du Fahrgeschäfte und das Delfinarium, in dem Du Delfinshows anschauen kannst. Solche Veranstaltungen finde ich aber grenzwertig, da mit den Tieren oft nicht gut umgegangen wird. Das größte Aquarium Russlands, das Ozeanarium, findest Du ebenfalls in Sotschi.

5.6) Wolgograd

Blick auf die Mutter Heimat Statue und die Stadt Wolgograd

Wolgograd liegt knapp 1.000 Kilometer süd-östlich von Moskau im Süden Russlands. Die Stadt hat etwa 1,1 Millionen Einwohner und liegt, wie der Name schon verrät, an der Wolga. Von 1925 - 1961 trug die Stadt den Namen Stalingrad und wurde auch durch die berühmte Schlacht um Stalingrad während des Zweiten Weltkriegs bekannt.

In der Stadt selbst dreht sich immer noch sehr viel um dieses Ereignis und auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Museen haben damit zu tun. Wolgograd ist aufgrund der Historie also ein spannendes Reiseziel, aber auch die Nähe zur Wolga und die südliche Lage mit den warmen Temperaturen trägt zum Charme der Stadt bei.

5.6.1) So kommst Du nach Wolgograd

Am einfachsten kommst Du mit dem Flugzeug nach Wolgograd. Leider gibt es von Deutschland aus keine Direktflüge, so dass Du einen Gabelflug über Moskau nehmen musst. Von Deutschland aus bist Du in ca. 3 Stunden in Moskau. Von Moskau geht der Flug nach Wolgograd dann noch einmal knapp 2 Stunden.

Eine Anreise mit dem Zug von Moskau aus ist natürlich auch möglich.

5.6.2) Wichtige Sehenswürdigkeiten in Wolgograd

Mutter Heimat Statue

Auf dem Mamajew-Hügel befindet sich die 85 Meter hohe "Mutter Heimat" Statue. Die Statue ist eine der höchsten Statuen der Welt und sogar höher als die Freiheitsstatue in New York. Aufgrund ihrer Größe ist die "Mutter Heimat" von fast überall in der Stadt zu sehen.

Allein das Schwert ist 33 Meter lang und wiegt 14 Tonnen. Die Statue ist ein Denkmal an alle Sowjetbürger, die während dem 2. Weltkrieg in den Krieg gezogen sind, besonders natürlich bei der Schlacht um Stalingrad.

Halle der militärischen Ehren

Die Halle der militärischen Ehren ist eine große runde Gedenkhalle für die Opfer des 2. Weltkriegs. In der Mitte der Halle befindet sich die “ewige Flamme”, eine Statue in Form einer Hand, die eine brennende Fackel greift. Die Halle allein ist schon ein beeindruckender Bau und die Flamme schafft zudem noch eine ruhige und andächtige Atmosphäre.

Kasaner Kathedrale

Die Kasaner Kathedrale ist im russisch-orthodoxen Stil gebaut und sieht aus wie ein Märchenschloss. Besonders die Farbkombination aus rotem Backstein, grünen Dächern, goldenen Kuppeln und weißen Verzierungen, macht diese Kathedrale so besonders.

Uferpromenade an der Wolga

Zu einem Spaziergang an der Wolga lädt die Uferpromenade zwischen Schiffsterminal und Militärmuseum ein. Wenn Du geschichtlich interessiert bist, solltest Du das Museum unbedingt besuchen. Viel dreht sich hier natürlich um den 2. Weltkrieg. Entlang der Uferpromenade findest Du auch einige alte Panzer und andere militärische Geräte und kannst sie näher in Augenschein nehmen.

Hauptbahnhof

Der Hauptbahnhof von Wolgograd ist ein typisches Gebäude des sowjetischen Baustils. Besonders den Innenbereich mit den schönen Deckenmalereien und den Brunnen vor dem Bahnhofsgebäude solltest Du Dir näher anschauen. Der Bahnhof wurde nach einem Selbstmordanschlag im Jahr 2014 komplett renoviert.

5.7) Kasan

Kreml von Kasan

Kasan ist mit 1,2 Millionen Einwohnern die Hauptstadt der Republik Tatarstan und liegt etwa 800 km östlich von Moskau. Tatarstan ist eine autonome Republik, gehört aber zu Russland (wie der Freistaat Bayern in Deutschland). Kasan spielt aufgrund der Lage an der Wolga eine große Rolle für den Tourismus und wird oft auch als 3. Hauptstadt Russlands bezeichnet.

Die Stadt wurde bereits im Jahr 1005 gegründet und ist das Zentrum des Islams in Russland. Hier leben Muslime und Christen seit vielen Jahren friedlich zusammen und in der Stadt stehen Moscheen direkt neben orthodoxen Kirchen. Ein gutes Vorbild für die restliche Welt. Mit Russisch und Tatarisch gibt es 2 Amtssprachen und auch die Bevölkerung besteht etwa je zur Hälfte aus Russen und Tataren.

5.7.1) So kommst Du nach Kasan

Nach Kasan gibt es nur Direktflüge von Frankfurt aus. Ansonsten kommst Du aber auch sehr einfach per Gabelflug über Moskau von vielen Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Kasan.

5.7.2) Wichtige Sehenswürdigkeiten in Kasan

Kreml

Der Kasaner Kreml wurde 1552 von Ivan dem Schrecklichen errichtet und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Im Kreml stehen mit der russisch-orthodoxen Mariä-Verkündigungs-Kathedrale und der Kul-Scharif-Moschee zwei Symbole für die christliche und muslimische Kultur Kasans.

Dies ist auch ein Zeichen der Gleichberechtigung der beiden Religionen. Zwischen den beiden Gotteshäusern ragt der 58 Meter hohe Sujumbike-Turm heraus, welcher zu den schiefen Türmen zählt.

Kul-Scharif-Moschee

Die Kul-Scharif-Moschee befindet sich auf dem Kreml-Gelände und ist ein wahres Kunstwerk. Die Moschee hat eine weiße Außenfassade, wohingegen die Kuppel und die Dächer der 4 Minarette in Türkis gehalten sind. Du solltest unbedingt auch den Innenraum besuchen, der ebenso beeindruckend ist.

Die Kul-Scharif-Moschee wurde auf Erlass des Präsidenten von Tatarstan im Kreml errichtet. Die Arbeiten begannen 1996 und wurden 2005 zum 1000-jährigen Jubiläum der Stadt fertiggestellt. Benannt ist die Moschee nach Kul Scharif, dem letzten Imam von Kasan, vor der russischen Eroberung.

Mariä-Verkündigungs-Kathedrale

Ebenfalls auf dem Kreml-Gelände und direkt neben der Kul-Scharif-Moschee, befindet sich die russisch-orthodoxe Mariä-Verkündigungs-Kathedrale. Sie steht für die russische Kultur in Tatarstan und wird Dir gleich durch die schönen Kuppeln ins Auge stechen.

Die Kathedrale wurde ursprünglich aus Holz erbaut. Nach und nach bekam sie ihr jetziges Aussehen. Seit dem Jahr 2005 beherbergt die Maria-Verkündigungs-Kathedrale die Ikone der Gottesmutter von Kasan.

Palast der Landwirtschaft

Der Palast der Landwirtschaft liegt am Ufer des Kasanka-Flusses, nicht weit entfernt vom Kreml entfernt. Er ist Sitz des Landwirtschaftsministerium von Tatarstan. Der Name kommt auch nicht von ungefähr. Das Gebäude ist nämlich ein imposanter und schöner Bau. Im Zentrum der Außenfassade ist ein riesiger Baum vor einer verspiegelten Fläche installiert.

Familienzentrum

Das Familienzentrum befindet sich auf der anderen Seite des Kasanka Flusses und ist das Standesamt der Stadt. Hier werden täglich bis zu 100 Ehen geschlossen. Das Gebäude hat eine außergewöhnliche Form und stellt einen Kessel über einem lodernden Feuer dar. Es soll die Stadt symbolisieren, in der das Leben "kocht". Das Gebäude hat auch eine tolle Aussichtsplattform von der aus Du direkt auf den Kreml blicken kannst.

Ekiyat Puppentheater

Das Ekiyat Puppentheater gibt es bereits seit 1934, allerdings war es früher noch in einem anderen Gebäude untergebracht. Dieses Schmuckstück wurde 2012 neu gebaut und sieht tatsächlich wie aus einem Märchen aus. Im Theater gibt es ein Puppentheater für Kinder und ein Theater für Jugendliche.

Es gibt aber auch Puppentheater-Vorstellungen für Erwachsene. Neben Märchen aus aller Welt und modernen Disney-Produktionen, werden auch tatarische Geschichten aufgeführt. Ekiyat ist übrigens tatarisch und bedeutet Märchen.

Tempel aller Religionen

Der Tempel aller Religionen soll alle 16 Weltreligionen in sich vereinen und ein Symbol für die Einheit der verbundenen Seelen schaffen. Der muslimische Künstler Eldar Chanow startete 1992 zusammen mit seinem Team dieses Projekt, welches sich immer noch im Bau befindet.

Es werden insgesamt 16 Kuppeln für die verschiedenen Weltreligionen entstehen. Im Tempel sollen allerdings keine religiösen Zeremonien stattfinden. Er soll "ein Tempel der Kultur und Wahrheit" sein. Es ist ein privates Projekt, dass sich von Spenden und dem Eintrittsgeld finanziert.

5.8) Jekaterinburg

Blick auf die Kathedrale auf dem Blut in Jekaterinburg

Jekaterinburg ist mit 1,5 Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt Russlands und die Hauptstadt der Ural-Region. Die Stadt liegt direkt an der imaginären Grenze von Europa und Asien und ist an die Transsibirische Eisenbahn angeschlossen.

Jekaterinburg ist eines der weltweit wichtigsten Zentren der Edelstahlverarbeitung. Im nahe gelegenen Ural-Gebirge, finden sich die größten Bodenschätze des Landes. Der Name der Stadt leitet sich von der Zarin Katharina I. und der Schutzheiligen der Bergarbeiter, der heiligen Katharina, ab.

5.8.1) So kommst Du nach Jekaterinburg

Nach Jekaterinburg gibt es aktuell leider keine Direktflüge. Mit einem Gabelflug über Moskau kommst Du aber von vielen deutschen Städten ans Ziel. Ein Flug von Deutschland nach Moskau dauert ca. 3 Stunden, der Weiterflug nach Jekaterinburg dann noch einmal 2 Stunden und 40 Minuten.

Eine weitere Möglichkeit nach Jekaterinburg zu kommen, ist die Transsibirische Eisenbahn. Mit der Transsib kommst Du von Moskau aus, je nach Zug, in etwa 26 Stunden nach Jekaterinburg.

5.8.2) Wichtige Sehenswürdigkeiten in Jekaterinburg

Kathedrale auf dem Blut

Das wohl berühmteste Gebäude der Stadt ist die russisch-orthodoxe Kathedrale auf dem Blut. An diesem Ort wurde im Juli 1918 der letzte russische Zar Nikolaus II. mit seiner Familie ermordet. Dies geschah noch im Ipatjew-Haus, welches vorher an diesem Ort stand. Es wurde für den Bau der Kathedrale abgerissen, der im Jahr 2003 beendet wurde.

Himmelfahrt-Kathedrale

Eine weitere schöne Kirche, ist die russisch-orthodoxe Himmelfahrt-Kathedrale. Sie steht nur wenige Meter neben der Kathedrale auf dem Blut. Die hellblaue Fassade ist schon von Weitem zu erkennen und macht diese Kathedrale zu einem besonderen Schmuckstück.

Sevastyanov Haus

Das Sevastyanov Haus befindet sich direkt am Fluss Isset an der Uferpromenade und ist nicht zu übersehen. Die spektakuläre Außenfassade wird Dir direkt ins Auge stechen. Das Gebäude wird aktuell von der Regierung genutzt. Es ist Dir deshalb leider nicht gestattet, die Innenräume zu besichtigen.

Visotsky Business Zentrum

Das Visotsky Business Zentrum ist ein Wolkenkratzer, der nach dem verstorbenen Dichter, Sänger und Schauspieler Vladimir Visotsky benannt ist. Im Eingangsbereich befindet sich zudem ein kleines Visotsky Museum und eine Statue des Sängers.

Das Visotsky Business Zentrum bietet eine tolle Aussichtsplattform, von der Du einen überragenden Blick auf die ganze Stadt hast. Ich empfehle Dir unbedingt kurz vor Sonnenuntergang nach oben zu fahren. So kannst Du die Stadt noch im "normalen" Licht sehen und wirst dann Zeuge, wie die Sonne alles in ein rotes Meer verwandelt.

Boris Jelzin Zentrum

Das Boris Jelzin Zentrum ist ein Gebäudekomplex, der sich direkt am Flusssee des Isset befindet. Das Zentrum beherbergt das Boris Jelzin Museum, welches eines der modernsten Museen Russlands ist. Das Museum gibt einen Einblick in das Leben Jelzins und die Zeit nach dem Niedergang der Sowjetunion. Zu fast allen Ausstellungsstücken gibt es eine englische Übersetzung und es ist auch ein Audio-Guide verfügbar.

Ural Gebirge

Nicht weit von Jekaterinburg entfernt befindet sich das Ural Gebirge. Es ist bis zu 1.895 Meter hoch und insgesamt 2.400 km lang. Das Ural Gebirge erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung durch den mittleren Westen Russlands und stellt einen Teil der asiatisch-europäischen Grenze dar. Wenn Du also einen Ausflug in die Berge und die Natur planst, ist dies eine tolle Option.

5.9) Nowosibirsk

Opernhaus in Nowosibirsk

Nowosibirsk hat 1,6 Millionen Einwohner, ist damit die größte Stadt in Sibirien und die drittgrößte Stadt Russlands. Die Stadt liegt am Fluss Ob und wurde erst im Jahr 1893 gegründet. Damals wurde bei der Erschließung Westsibiriens eine Brücke für die Transsibirische Eisenbahn über den Ob gebaut.

Daraus ist in sehr kurzer Zeit dann die Millionenstadt Nowosibirsk entstanden. Bereits 70 Jahre nach der Gründung hatte Nowosibirsk die 1 Million Einwohner Marke geknackt. Bei Reisen mit der Transsibirischen Eisenbahn ist Nowosibirsk ein beliebter Zwischenstopp.

5.9.1) So kommst Du nach Nowosibirsk

Nach Nowosibirsk gibt es Direktflüge von Düsseldorf und Frankfurt am Main. Mit einem Gabelflug über Moskau kommst Du aber von vielen deutschen oder österreichischen Städten ans Ziel. Ein Flug von Deutschland nach Moskau dauert ca. 3 Stunden, der Weiterflug nach Nowosibirsk dann noch einmal 4 Stunden.

Auch eine Fahrt mit der Transsib ist natürlich immer möglich. Hierfür musst Du etwa 2 Tage einrechnen.

5.9.2) Wichtige Sehenswürdigkeiten in Nowosibirsk

Theater- und Opernhaus

Das Theater- und Opernhaus in Nowosibirsk ist das wichtigste Kulturgebäude in Sibirien und eines der bedeutendsten in Russland. Es ist sogar größer als das legendäre Bolschoi-Theater in Moskau. Das riesige Gebäude wurde im Mai 1945 eröffnet und beeindruckt durch filigrane Säulen und eine mächtige Kuppel.

Die Kuppel hat einen Durchmesser von 60 Metern. Zu einer Vorstellung im Theater- und Opernhaus finden bis zu 1.800 Zuschauer Platz. Das Gebäude liegt sehr zentral, direkt am Roten Prospekt am Lenin-Platz.

Lenin-Platz

Der Lenin-Platz liegt zwischen dem Roten Prospekt, der Hauptstraße Nowosibirsks, und dem Theater- und Opernhaus. Nicht fehlen darf hier natürlich eine riesige Lenin-Statue. Es gibt aber auch weitere Statuen, die zum Gedenken an den 2. Weltkrieg aufgestellt wurden.

So gibt es noch die Skulpturen eines Arbeiters, eines Soldaten und eines Bauern, sowie eines jungen Mannes mit einer Fackel und eines Mädchens mit einer Kornähre.

Alexander Newski Kathedrale

Die Alexander Newski Kathedrale wurde bereits im Jahr 1898 fertiggestellt und war damals eines der ersten Steingebäude der Stadt. Während der Stalin-Herrschaft wurde die Kathedrale geschlossen und erst wieder Anfang der 90er Jahre an die Kirche zurückgegeben. Sie wurde 1992 komplett renoviert.

Die Kathedrale liegt etwas unterhalb vom Opernhaus am Roten Prospekt. Sie wird Dir direkt durch die rote Backstein-Fassade auffallen und bildet mit den 2 vergoldeten Kuppeln eine tolle Gesamtkomposition. Auch der Innenraum ist mit Wandgemälden, Altären und Ikonen sehr schön gestaltet.

Park des Ruhms

Der Park bietet eine ruhige, angenehme Atmosphäre und lädt durch zahlreiche Bäume und große Grünflächen zu einem Spaziergang ein. Erschrecke aber nicht, wenn Du auf einmal Kriegsmaschinerie aus dem 2. Weltkrieg entdeckst. Die alten Panzer, Flags und Kriegsflugzeuge bilden jetzt für die Kinder (und auch Erwachsenen) eine Art Abenteuerspielplatz.

Die Sowjetunion und der vergangene Krieg spielen in Nowosibirsk weiterhin eine gewichtige Rolle. Zudem gibt es auf der anderen Seite des Parks, beeindruckende Monumente für die Gefallenen des 2. Weltkriegs und riesige Namenstafeln zu Ehren der getöteten Soldaten.

Bootstour auf dem Ob

Eine Bootstour auf dem Ob solltest Du Dir nicht entgehen lassen, wenn Du schon in Nowosibirsk bist. Die Tour dauert ungefähr 1,5 Stunden und startet etwa alle 2 Stunden neu. Allein schon wegen dem tollen Blick auf die Bugrinsky Brücke lohnt sich diese Ausfahrt. Entlang des Ob gibt es aber auch noch zahlreiche weitere schöne Spots. Direkt beim Anlegeplatz befindet sich auch ein kleiner Vergnügungspark, in dem Du die Wartezeit bis zur nächsten Bootstour verkürzen kannst.

Altai Gebirge

Das Altai Gebirge ist ein bis zu 4.506 Meter hohes mittelasiatisches Hochgebirge im Grenzgebiet von Kasachstan, Russland (Sibirien), der Mongolei und China. Südlich von Nowosibirsk gelegen, kannst Du eine einzigartige und wunderschöne Berglandschaft entdecken. Bist Du Bergsteiger oder an einer faszinierenden Exkursionen interessiert, so solltest Du einen Abstecher ins Altai Gebirge auf jeden Fall in Erwähnung ziehen.

5.10) Irkutsk

Die Offenbarungs-Kathedrale in Irkutsk

Irkutsk wurde im 17. Jahrhundert gegründet und zählt zu den schönsten Städten Sibiriens. Die Stadt hat 625.000 Einwohner und liegt an der Angara, dem einzigen Abfluss des nur 70 km entfernten Baikalsees. Aufgrund der Nähe zum See und der guten Erreichbarkeit der Stadt mit dem Flugzeug und der Transsibirischen Eisenbahn, wird Irkutsk auch als "Tor" zum Baikalsee bezeichnet.

Die Sommer in Irkutsk sind mit 25 bis 30° C angenehm warm. Die Winter sind dafür umso kälter und Du musst Dich auf -20 bis -30° C einstellen. Da es eine "trockene Kälte" ist fühlt es sich aber nicht ganz so kalt an. Wichtig ist dabei natürlich, dass Du eine den Temperaturen angepasste Kleidung trägst.

5.10.1) So kommst Du nach Irkutsk

Nach Irkutsk gibt es leider keine Direktflüge. Mit einem Gabelflug über Moskau kommst Du aber von vielen deutschen, österreichischen oder schweizer Städten ans Ziel. Ein Flug von Deutschland nach Moskau dauert ca. 3 Stunden, der Weiterflug nach Irkutsk dann noch einmal 5,5 Stunden.

Eine weitere Möglichkeit nach Irkutsk zu kommen ist die Transsibirische Eisenbahn. Mit der Transsibirischen Eisenbahn kommst Du von Moskau aus, je nach Zug, in etwa 3 Tagen nach Irkutsk.

5.10.2) Wichtige Sehenswürdigkeiten in Irkutsk

Kasaner Kathedrale

Die Kasaner Kathedrale wurde 1894 fertiggestellt und ist die schönste und imposanteste Kirche der Stadt. Mit den blauen Türmen und der orangen Außenfassade ist sie nicht zu übersehen. Sie liegt ein bisschen außerhalb vom Zentrum. Du kannst also entweder einen langen Spaziergang machen oder einfach mit dem Taxi fahren. Im Winter findest Du rund um die Kathedrale tolle Eisskulpturen.

Kirov's Park

Der Kirov's Park liegt direkt im Stadtzentrum und ein Besuch lohnt sich sowohl im Sommer, als auch im Winter. Direkt im Park ist auch ein Büro des Tourismuszentrums, in dem Du alle wichtigen Informationen zur Stadt, den umliegenden Sehenswürdigkeiten und aktuellen Touren bekommst.

Im Sommer erwartet Dich ein großer Blumenteppich, ein Springbrunnen und verschiedene kleine Verkaufsstände. Auf einer der zahlreichen Parkbänke lässt es sich hier wunderbar entspannen. Im Winter gibt es einen riesigen Weihnachtsbaum, eine große Eisrutsche für die Kinder und zahlreiche beeindruckende Skulpturen aus Eis und Schnee.

Offenbarungs-Kathedrale

Die orthodoxe Offenbarungs-Kathedrale liegt direkt neben dem Kirov's Park am Ufer der Angara. Sie wurde bereits 1693 erstmalig aus Holz erbaut. Durch ein großes Feuer wurde die Kirche allerdings zerstört und daraufhin aus Stein wieder aufgebaut.

Die Kathedrale wurde in der Zwischenzeit natürlich mehrfach renoviert. Die Besonderheit der Kirche sind die eckigen Konturen und die interessante Farbgebung. Direkt auf der anderen Straßenseite befindet sich übrigens die Spasskaya Kirche, welche ebenfalls einen kurzen Besuch wert ist. Auch die Uferpromenade der Angara ist direkt auf der anderen Straßenseite zu finden.

Alte Holzhäuser

Überall in der Stadt verteilt, befinden sich schöne alte Holzhäuser. Sie machen auch den Charme der Stadt Irkutsk aus. Einige Häuser sind natürlich auch ziemlich heruntergekommen, es gibt aber auch viele schöne bunte Kunstwerke. Die Stadtverwaltung würde die alten Häuser gerne abreisen und durch neue moderne Häuser ersetzen. Es leben aber immer noch Menschen darin, die ihr Heim nicht einfach so aufgeben wollen. Zudem stellt sich die Bevölkerung Irkutsks dagegen, da es Teil ihrer Identität ist.

BABR und das 130. Viertel

Am Ende der Ulitsa Lenina befindet sich der BABR. Er ist aber nicht nur eine beeindruckende Statue, sondern auch das Wappentier der Stadt Irkutsk. Der BABR ist ein Fabelwesen und stellt eine Mischung aus Sibirischem Tiger und Biber dar. In seinem Maul befindet sich ein gefangener Zobel.

Das 130. Viertel liegt direkt dahinter und hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Plätze der Stadt gemausert. Es ist aufgrund der vielen Cafés, Restaurants, Bars und Souvenirshops besonders bei den jungen Leuten von Irkutsk beliebt. Am Ende der Fußgängerzone befindet sich zudem ein großes Einkaufszentrum.

5.11) Baikalsee

Baikalsee in Sibirien

Der Baikalsee ist ein ganz besonderer Ort, der eine starke Aura ausstrahlt. Er ist mit über 25 Millionen Jahren der älteste und mit einer Tiefe von 1.642 m auch der tiefste Süßwassersee der Welt. Der Baikalsee besitzt ein Wasservolumen von 23.615 km³ und eine Wasseroberfläche von 31.722 km² und ist damit der größte Süßwassersee der Welt und nach dem Kaspischen Meer der zweitgrößte See der Welt.

Der Baikalsee beherbergt 1/5 aller weltweiten Süßwasserreserven und ist auch einer der reinsten Seen der Welt. An manchen Stellen kannst Du den Boden sogar in 40 Metern Tiefe noch sehen. Natürlich verkehren auf dem See auch zahlreiche touristische Boote, die Du buchen und den See damit noch von einer ganz neuen Perspektive entdecken kannst.

5.11.1) So kommst Du zum Baikalsee

Zum Baikalsee gelangst Du über die Stadt Irkutsk, welche Du wiederum über Moskau mit dem Flugzeug oder mit der Transsibirischen Eisenbahn erreichen kannst. Von Irkutsk aus gibt es dann zahlreiche Busse und Züge zu schönen Orten am Baikalsee wie z.B. nach Listwjanka oder auf die Insel Olchon.

5.11.2) Wichtige Orte am Baikalsee

Listwjanka

Listwjanka liegt 70 Kilometer süd-östlich von Irkutsk und ist mit etwa 2.000 Einwohnern ein recht kleines Dorf. Trotzdem wird es täglich von sehr vielen Touristen überflutet, da es durch die gute Verkehrsanbindung der schnellste Weg zum Ufer des Baikalsees ist.

Zudem befindet sich in Listwjanka die Stelle, wo die Angara aus dem Baikalsee fließt. Die Angara ist bei über 300 Zuflüssen übrigens der einzige Abfluss des Baikalsees. Das Dorf ist für sich gesehen keine Augenweide. Den besonderen Charme macht vor allem der gute Zugang zum Baikalsee aus.

Insel Olchon

Mit einer Länge von 72 km und einer durchschnittlichen Breite von 10 km ist die Insel Olchon die größte von insgesamt 22 Inseln im Baikalsee in Sibirien. Auf der Insel leben ca. 1.700 Menschen, die größtenteils burjatischer Abstammung sind. Die Insel Olchon beeindruckt durch tolle Steilklippen, den Schamanenfelsen und die schamanistische Kultur mit Gebetsbändern und Kraftorten. Einen einzigartigen Blick auf den Baikalsee gibt es noch kostenlos dazu.

Die Insel ist noch gar nicht so lange touristisch erschlossen. Es gibt auf der Insel keine asphaltierten Straßen und außerhalb des Hauptortes Chuchir sind die Straßen nicht einmal befestigt. So ist es nicht verwunderlich, dass auf der Insel hauptsächlich russische UAZ Allradbusse verkehren.

Baikalbahn von Port Baikal bis Sludjanka

Die Baikalbahn ist eine 89 km lange eingleisige Bahnstrecke zwischen den Orten Port Baikal und Sljudjanka. Sie wird oft auch als Krugobaikalka oder Circum-Baikal-Bahn bezeichnet. Die Strecke führt entlang des südwestlichen Ufers des Baikalsees und bietet einen traumhaften und einmaligen Blick auf den See.

Bei jedem Stopp hast Du die Möglichkeit nach draußen zu gehen und die schöne Landschaft und die Sicht auf den Baikalsee zu genießen. Es bleibt Zeit für Fotos und auch einen kleinen Spaziergang. Meistens gibt es auch noch ein interessantes Bauwerk oder einen der zahlreichen Tunnel zu besichtigen.

Es ist sehr wichtig, dass Du Deine Plätze unbedingt auf der dem Baikalsee zugewandten Seite buchst. So hast Du immer einen tollen Blick auf den See und kannst diese Reise rundum genießen.

Der Baikalsee im Winter

Der Baikalsee im Winter ist etwas ganz besonderes. Die endlose Weite dieser einzigartigen Eiswelt wird Dich tief berühren und staunend zurücklassen. Kein Ort auf dem See ist gleich, das Eis begegnet Dir in verschiedenen Farben, Formen und Zusammensetzungen.

Mal ist es so klar, dass Du bis auf den Grund sehen kannst. Dann wiederum ist es mit so vielen Rissen durchzogen, dass Du Dir Sorgen machst, nicht direkt einzubrechen. Ein anderes Mal ist alles tiefblau und mit kleinen weißen Bläschen gesprenkelt. Die wunderschöne Kunst der Natur.

Da die Temperaturen sehr schwankend sind und auch die -30° C Marke knacken können, solltest Du Dich auf jeden Fall warm einkleiden. Es kommt aber auch darauf an, in welchem Monat Du vor Ort bist. Auf dem gefrorenen See gibt es verschiedene Aktivitäten, die Dir ein einzigartiges Erlebnis bereiten werden.

Du kannst z.B. einen Tauchgang unter dem Eis machen, mit dem Hundeschlitten über den See gleiten oder auch einfach mit einer Tour in einem Minibus die schönsten Orte auf dem See mit den beeindruckensten Eisformationen begutachten.

5.12) Ulan-Ude

Iwolginsky Dazan in Ulan-Ude

Ulan-Ude ist die Hauptstadt der Republik Burjatien und hat etwa 435.000 Einwohner. Die Stadt gehört zum Gebiet "Ferner Osten" und ist nach Wladiwostok und Chabarowsk, die drittgrößte Stadt in diesem Bereich. Ulan-Ude ist das Zentrum des Buddhismus in Russland und zudem ein großes Industrie-, Kultur- und Wissenschaftszentrum.

Die Stadt liegt zwischen den Bergen Khamar-Daban und Ulan-Burgasy, am Zusammenfluss der zwei Flüsse Uda und Selenga. Der in der Nähe liegende Baikalsee (etwa 100 km entfernt), die Ähnlichkeit zur Mongolei und die interessanten Sitten und Bräuche der Burjaten, machen Ulan-Ude zu einem sehr spannenden und besuchenswerten Ort.

5.12.1) So kommst Du nach Ulan-Ude

Nach Ulan-Ude gibt es leider keine Direktflüge. Mit einem Gabelflug über Moskau kommst Du aber von vielen deutschen oder österreichischen Städten ans Ziel. Ein Flug von Deutschland nach Moskau dauert ca. 3 Stunden, der Weiterflug nach Ulan-Ude dann noch einmal 6 Stunden.

Eine weitere Möglichkeit nach Ulan-Ude zu kommen ist die Transsibirische Eisenbahn. Mit der Transsib kommst Du von Moskau aus, je nach Zug, in etwa 3,5 Tagen nach Ulan-Ude.

5.12.2) Wichtige Sehenswürdigkeiten in Ulan-Ude

Iwolginsky Dazan

Die beeindruckenste Sehenswürdigkeit in Ulan-Ude und ganz Burjatien ist der Iwolginsky Dazan. Tausende Pilger kommen hier her, um diesen heiligen Ort des Buddhismus zu sehen und sich vor dem Lama Daschi-Dorscho Itigelow, dem geistigen Oberhaupt der Buddhisten in Burjatien, zu verbeugen.

Er wurde nach seinem Tod im Lotussitz begraben und 75 Jahre später fast ohne Verwesungserscheinungen wieder ausgegraben. Dieser unglaubliche Vorgang ist bis heute einzigartig auf dieser Welt und die Wissenschaftler können es sich nicht erklären. Seinen Körper kannst Du in seinem eigenen Tempel im Dazan bewundern.

Lenin Kopf Denkmal

Der Lenin Kopf am “Ploschad Sowetow“, dem Hauptplatz in Ulan-Ude, ist das größte Denkmal von Lenin auf der ganzen Welt. Der Kopf ist 7,70 Meter hoch und 4,50 Meter breit. Durch das 6,30 Meter hohe Podest erhöht sich das Denkmal noch weiter. Mit einem Gewicht von 42 Tonnen ist der Lenin Kopf schon eine mächtige Erscheinung.

Interessant ist auch, dass der Kopf, im Gegensatz zu den zahlreichen anderen Lenin Denkmälern in Russland, leichte asiatische Gesichtszüge aufweist. Der Lenin Kopf beeindruckt durch seine Größe und ist mittlerweile bereits das Symbol und Merkmal von Ulan-Ude. Als Fotoobjekt ist er bei den Touristen natürlich sehr beliebt.

Burjatisches Operntheater mit Musikbrunnen

Das burjatische Operntheater liegt im Stadtzentrum in der Leninstraße und ist ein schönes und beeindruckendes Gebäude. Das Theater bekommt auch außerhalb Russlands sehr gute Kritiken und ist somit sicher einen Besuch wert. Neben dem Theater befindet sich der Musikbrunnen und eine Statue die den Ballettmeistern gewidmet ist. Wie der Name schon sagt, gibt es zu den Wasserspielen am Brunnen eine wechselnde musikalische Untermalung.

Hodegetria-Kathedrale

Die Hodegetria-Kathedrale liegt neben der Promenade des Zusammenflusses der Flüsse Uda und Selenga. Die Kathedrale ist das erste Gebäude in Ulan-Ude, welches aus Stein gebaut wurde. Die Architektur ist im Stil des sibirischen Barock des 18. Jahrhunderts gehalten. Besonders durch die blauen Dächer und die goldenen Spitzen wird Dir die Hodegetria-Kathedrale in Erinnerung bleiben.

Dazan "Rinpotsche Bagscha"

Der Dazan „Rinpotsche Bagscha“ wurde 2004 eröffnet und befindet sich oben am Kahlen Berg in Werkhnjaja Berezowka. Er bietet Dir einen wunderschönen Blick auf die ganze Stadt und den Selenga Fluss. Hier ist der höchste Punkt der Stadt und einer der Gipfel des Khamar-Daban Gebirges.

Es gibt 8 Stupas, die die Natur des aufgeklärten Geistes symbolisieren. Zudem findest Du im Dazan die größte buddhistische Glocke in Russland und einen 350 kg schweren Rosenkranz aus edlem Holz, der ein Geschenk eines japanischen Mönches ist.

Es gibt eine Allee mit Gebetsfahnen, die den geistigen Zustand des Menschen harmonisieren und Glück bringen soll. Zudem findest Du einen Steingarten und den Weg des langen Lebens. Das ist ein 1 km langer Meditationsweg mit 12 Pavillons, die den 12 Tierkreiszeichen entsprechen.

5.13) Weitere interessante Orte

Neben den beschriebenen Orten gibt es natürlich noch viele weitere spannende Plätze die auch noch auf meinem Russland Reise Plan stehen. Darunter fallen z.B. Murmansk mit den Nordlichtern, Wladiwostok als Ende der Transsibirischen Eisenbahn oder auch Kamtschatka mit der unglaublichen Natur, den Vulkanen und natürlich den Bären.

6) Die Transsibirische Eisenbahn

Waggon der Transsibirischen Eisenbahn - Beste Reisezeit für Russland

Die Transsibirische Eisenbahn ist mit 9.288 km die längste Eisenbahnstrecke der Welt. Sie führt einmal quer durch Russland von Moskau im Westen bis nach Wladiwostok im Osten. Bei der Transsibirische Eisenbahn handelt es sich also nicht um einen einzelnen Zug für Touristen, sondern eine Bahnstrecke, auf der zahlreiche verschiedene Züge verkehren.

Die Züge werden hauptsächlich von der russischen Bevölkerung genutzt. Touristen sind eher in der Minderzahl. Im Sommer wird aber schon deutlich, dass immer mehr Menschen sich den Traum einer Transsib Reise erfüllen und die unendliche Weite Russlands mit eigenen Augen sehen wollen.

Dieses entschleunigte Reisen stellt auch einen Gegenpol zur heutigen Gesellschaft dar, in der alles nur noch schneller und schneller gehen muss. Es ist auch eine gute Gelegenheit, ganz einfach mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen und die russische Mentalität besser kennenzulernen.

6.1) Die verschiedenen Streckenverläufe

Karte Transsibirische Eisenbahn Transmongolische Eisenbahn Transmandschurische Eisenbahn Baikal-Amur-Magistrale

6.1.1) Transsibirische Strecke

Die klassische Route der Transsibirischen Eisenbahn führt auf der Transsibirischen Strecke von Moskau bis nach Wladiwostok. Die Züge Nr. 001 und 002 (Россия) befahren diese Strecke alle 2 Tage in entgegengesetzter Richtung. Die Fahrtdauer beträgt dabei 6 Tage. Es gibt aber natürlich noch weitere Züge die diese Strecke, oder nur Teilabschnitte davon, bedienen.

6.1.2) Transmongolische Strecke

Die Transmongolische Strecke ist bei Touristen am beliebtesten, da sie neben Russland auch die Mongolei durchquert und bis nach China führt. In Ulan-Ude zweigt die Transmongolische von der Transsibirischen Strecke ab und führt über Ulan-Bator bis nach Peking.

Die Züge Nr. 003 und 004 befahren diese Strecke je einmal pro Woche (Dienstag) in entgegengesetzter Richtung. Die Fahrtdauer beträgt 5 Tage und 10 Stunden.

6.1.3) Transmandschurische Strecke

Die Transmandschurische Strecke zweigt in Tschita von der Transsibirischen Strecke ab und führt über Harbin bis nach Peking. Die Züge Nr. 019 und 020 befahren diese Strecke je einmal pro Woche (Samstag) in entgegengesetzter Richtung. Diese Strecke ist eher ungewöhnlich und von Touristen nicht oft genutzt.

6.1.4) Baikal-Amur-Magistrale

Die Baikal-Amur-Magistrale zweigt in Taischet von der Transsibirischen Strecke ab und führt nördlich am Baikalsee vorbei bis zum Pazifik nach Sowetskaja Gawan. Es gibt keine direkten Züge von Moskau bis nach Sowetskaja Gawan, Du kannst diese Strecke nur mit mehreren Anschlusszügen über Taischet buchen. Auch diese Strecke ist für ausländische Touristen eher ungewöhnlich.

6.2) Die verschiedenen Klassen der Transsib

Es gibt in den Zügen der Transsibirischen Eisenbahn 3 verschiedene Wagenklassen. Die 1. Klasse, die 2. Klasse und die 3. Klasse. Auf der Strecke der Transmongolischen und Transmandschurischen Eisenbahn gibt es nur eine 1. und eine 2. Klasse.

6.2.1) 1. Klasse - Spalnyi Wagon (спальный вагон)

Ein Waggon der 1. Klasse besteht aus insgesamt 9 Abteilen. Die einzelnen Abteile sind mit 2 Betten (quer zur Fahrtrichtung) ausgestattet und bieten so das höchste Maß an Privatsphäre. Die Kosten für die 1. Klasse sind dafür aber auch deutlich höher als für die 2. oder 3. Klasse. Zudem ist die 1. Klasse nicht in jedem Zug verfügbar. Hier musst Du bei Deiner Buchung genau schauen.

6.2.2) 2. Klasse - Kupe (купе)

Ein Waggon der 2. Klasse besteht ebenfalls aus 9 Abteilen. Die einzelnen Abteile haben aber 2 Stockbetten (quer zur Fahrtrichtung) und somit Platz für 4 Personen. So hast Du bereits mehr Kontakt zu Deinen Mitfahrern.

6.2.3) 3. Klasse - Platzkartnyi (Плацкартный)

Ein Waggon der 3. Klasse hat keine Abteile. Es ist ein einziges Großraumabteil mit insgesamt 54 Betten. Die Stockbetten sind in 9 Blocks á 6 Betten angeordnet, wobei hier jeder Block aus 2 Stockbetten quer zur Fahrtrichtung und einem Stockbett längs zur Fahrtrichtung besteht. Die Stockbetten quer zur Fahrtrichtung und das Stockbett längs zur Fahrtrichtung sind durch einen Gang getrennt.

Die 3. Klasse ist die günstigste Option und ermöglicht Dir auch sehr schnell und einfach Kontakt mit Deinen Mitreisenden aufzubauen. Du musst allerdings auch beachten, dass es zwischen den einzelnen Blöcken keine Trenntüren gibt und Du so praktisch mit 53 anderen Menschen in einem Raum schläfst.

6.3) Ticketbuchung

Die Buchung erfolgt nach dem gleichen Muster, wie bereits unter Position 3.4 beschrieben. Über die offizielle Internetseite der Russischen Bahn kannst Du Dein Ticket so ohne zusätzliche Vermittlungsgebühren durch eine Agentur bestellen.

Leider gestaltet sich die Ticketbuchung ein bisschen komplizierter, wenn Du Russland verlassen und bis nach Ulan Bator oder Peking reisen willst. Diese Tickets lassen sich nämlich nicht direkt über die Internetseite der Russischen Bahn buchen.

Um sicher zu gehen, kannst Du die Tickets bereits vorab über eine Agentur wie z.B. "Gleisnost" buchen. Es ist aber auch möglich, die Tickets direkt in den Bahnhöfen in Russland zu kaufen. Hier musst Du zeitlich allerdings ein bisschen flexibel sein, da es immer vorkommen kann, dass der gewünschte Zug dann bereits ausgebucht ist.

6.4) Tipps für die Zeit im Zug

6.4.1) Eigene Verpflegung

Vor dem Start Deiner Transsib-Reise, empfehle ich Dir auf jeden Fall einen Besuch im Supermarkt. So kannst Du Dich direkt mit Essen eindecken und bist nicht nur auf den Speisewagen angewiesen. Das mitgebrachtes Essen kannst Du in Deinem Abteil essen und (wenn Du willst) auch mit Deinen Nachbarn teilen. Du wirst sehen, dass Dir auch Deine Mitfahrer gerne etwas anbieten und so direkt eine Vertrautheit und ein Miteinander entsteht. 

Da der Zug immer wieder für längere Zeit stoppt, musst Du nicht für Deine komplette Reisezeit einkaufen. Du hast so immer wieder die Gelegenheit Deine Vorräte bei kleinen Einkaufsläden auf dem Bahnsteig oder in einem Supermarkt im Bahnhof wieder aufzustocken.

Wenn Du Glück hast, sind auch noch einige Babuschkas unterwegs, die Ihre selbstgemachten Spezialitäten auf dem Bahnsteig oder in der Nähe verkaufen.

6.4.2) Speisewagen

Im Speisewagen hast Du auch immer die Möglichkeit etwas zu essen. Hier findest Du landestypische Speisen und es ist auch die einzige Möglichkeit "offiziell" Alkohol zu kaufen bzw. dann dort auch zu trinken. Inoffiziell sagt aber keine Schaffnerin etwas, wenn Du Dein Bier oder auch mal einen Schnaps trinkst. Es sollte dabei aber ruhig und gesittet zugehen und die Flaschen sollten nicht deutlich sichtbar herumstehen.

Bei einer Reise mit der Transmongolischen Eisenbahn von Moskau über Ulan Bator nach Peking, kommst Du sogar in den Genuss von 3 verschiedenen Speisewagen mit den jeweiligen Spezialitäten des Landes. Der Speisewagen wird nämlich in jedem Land gewechselt.

6.4.3) Samowar

In jedem Waggon findest Du einen Samowar, aus dem Du kostenlos heißes Wasser herauslassen kannst. Bei den Zugbegleiterinnen findest Du auch eine passende Transsib-Tasse, mit der Du Dir einen Tee oder (Instant-) Kaffee zubereiten kannst. Das heiße Wasser kannst Du auch für Instant-Gerichte (Suppen, Nudeln, etc.) nutzen.

6.5) Wichtige Stopps auf der Strecke

Waggons der Transsibirischen Eisenbahn

6.5.1) Kasan

Kasan liegt eigentlich gar nicht auf der "offiziellen" Strecke der Transsibirischen Eisenbahn. Ich empfehle Dir trotzdem einen Stopp, da die Stadt einfach traumhaft schön und sehr interessant ist. Du kommst von Moskau aus nach Kasan und kannst dann bis Jekaterinburg weiterreisen, wo Du dann wieder auf die "offizielle" Strecke der Transsibirischen Eisenbahn triffst.

Kasan ist die Hauptstadt der Republik Tatarstan und das Zentrum der Muslime in Russland. Die Stadt bietet Dir deshalb einen sehr spannenden Mix aus russischer und tartarischer Kultur. Für einen Stopp in Kasan solltest du mindestens 1,5 - 2 Tage einplanen.

6.5.2) Jekaterinburg

Jekaterinburg liegt direkt an der imaginären Grenze von Europa und Asien und bietet einen interessanten Mix aus europäischer und russischer Kultur. Du findest hier auf der einen Seite moderne Wolkenkratzer, aber auch viele traditionelle orthodoxe Kirchen und Gebäude. Für einen Stopp in Jekaterinburg solltest Du mindestens 1 - 1,5 Tage einplanen.

6.5.3) Nowosibirsk

Nowosibirsk wurde überhaupt erst durch den Bau der Transsibirischen Eisenbahn gegründet und ist die am schnellsten wachsende Großstadt der Welt. Nowosibirsk ist noch relativ sowjetisch geprägt und Du findest hier dementsprechend noch viele Gebäude und Monumente aus dieser Zeit. Für einen Stopp in Nowosibirsk solltest Du mindestens 1 Tag einplanen.

6.5.4) Irkutsk und der Baikalsee

Irkutsk ist eine schöne und entspannte Stadt, die auch als "Tor zum Baikalsee" bezeichnet wird. Das ist auf jeden Fall ein Stopp den Du machen musst. Von Irkutsk aus kommst Du in kurzer Zeit in das kleine Fischerdorf Listwjanka am Baikalsee. Von hier hast Du bereits einen tollen Blick auf den See und auf seinen einzigen Abfluss, die Angara. 

Zudem hast Du die Möglichkeit von Irkutsk aus auf die Insel Olchon zu kommen. Das würde ich Dir sehr ans Herz legen, weil diese Insel einfach traumhaft schön und ein ganz besonderes Erlebnis ist. Für einen Stopp in Irkutsk und am Baikalsee solltest Du mindestens 5 Tage einplanen. Wenn Du die Insel Olchon auch noch besuchen willst, dann besser 7+ Tage.

6.5.5) UIan-Ude

Ulan-Ude ist der nächste wichtige Stopp nach Irkutsk und liegt auf der anderen Seite des Baikalsees. Die Stadt ist die Hauptstadt der Republik Burjatien und auch das Zentrum des Buddhismus in Russland. In Ulan-Ude kannst Du einen spannenden Einblick in diese besondere Kultur gewinnen und auch die Nähe zur Mongolei ist deutlich sichtbar.

6.5.6) Wladiwostok

Das Ende der Transsibirischen Strecke befindet sich ganz im Osten des Landes in Wladiwostok. Übersetzt bedeutet Wladiwostok übrigens soviel wie "beherrsche den Osten". Wenn Du die klassische Route der Transsibirischen Eisenbahn gewählt hast, wird dies Dein Endpunkt sein.

Darin liegt auch die Hauptintention nach Wladiwostok zu reisen. Der Fakt, dass Du damit die komplette Strecke der Transsibirischen Eisenbahn befahren hast. Die Russische und die Goldene Brücke, die Du von der Aussichtsplattform "Eagle's Nest" bestaunen kannst, sind aber schon echt beeindruckend.

6.5.7) Ulan-Bator

Ulan Bator liegt an der Strecke der Transmongolischen Eisenbahn. Die Stadt bietet einige interessante Sehenswürdigkeiten und das berühmte Naadam Fest. Von der Hauptstadt der Mongolei aus, hast Du zudem die Möglichkeit verschiedene Touren zu unternehmen.

So kannst Du z.B. in die Wüste Gobi oder in den Tereldsch Nationalpark fahren und dort eine Nacht in einer Jurte verbringen. Das ist ein ganz besonderes Erlebnis und ermöglicht Dir einen kleinen Einblick in die nomadische Kultur der Mongolen.

6.5.8) Peking

Wenn Du Peking bereist, wird es entweder der Start- oder der Endpunkt Deiner Reise sein. Sowohl die Transmongolische, als auch die Transmandschurische Strecke führt von Moskau nach Peking und in die entgegengesetzte Richtung.

In der chinesischen Hauptstadt kannst Du tief in die örtliche Kultur eintauchen und natürlich auch der berühmten Chinesische Mauer einen Besuch abstatten. Peking hat zudem noch viele schöne Tempel und historische Gebäude zu bieten, die Du nicht verpassen darfst.

7) Häufig gestellte Fragen für eine Reise nach Russland (FAQ)

Katharinenpalast in Puschkin bei Sankt Petersburg

Hier habe ich noch häufig gestellte Fragen bezüglich einer Russland Reise für Dich zusammengestellt. Diesen Bereich werde ich auch immer mal wieder aktualisieren und ergänzen, wenn weitere Fragen auftauchen.

Solltest Du noch etwas wissen wollen, dass vom Guide nicht abgedeckt ist, schreibe mir Deine Frage gerne in die Kommentare. Ich werde sie dann beantworten und auch in meinen Russland Reise Guide aufnehmen!

7.1) Wann braucht man ein Visum für Russland?

Aktuell ist für deutsche Staatsbürger ein Russland Visum Pflicht. Du benötigst also immer ein Visum für eine Russland Reise. Ein Touristenvisum gibt Dir die Möglichkeit bis zu 30 Tage in Russland zu verbringen. Es gibt allerdings ein paar Ausnahmen, wo kein Visum benötigt wird.

Du benötigst kein Visum, wenn Du nur an einem russischen Flughafen umsteigst (Du fliegst z.B. von Deutschland über Moskau in ein anderes Land). Ebenfalls kein Visum benötigst Du bei einer Einreise nach Sankt Petersburg mit einem Kreuzfahrtschiff oder einer Fähre. Bedingung ist hier aber, dass Du maximal 3 Tage in Russland bleibst.

7.2) Welches Visum brauche ich für Russland?

Welches Visum Du für Russland brauchst, hängt davon ab, wieso Du nach Russland einreisen willst. Für eine normale Russland Reise wird üblicherweise das Touristenvisum genutzt. Es ermöglicht Dir eine Einreise für bis zu 30 Tage. Wenn Du mehr Zeit benötigst, gibt es auch die Möglichkeit ein Privatvisum oder ein Geschäftssvisum zu beantragen.

In diesem Fall darfst Du Dich bis zu 90 Tage in Russland aufhalten. Je nach Reisezweck gibt es noch weitere Visum-Arten, die für Dich ggf. passen können. Diese sind das Studentenvisum, das Arbeitsvisum, das Humanitärvisum und das Transitvisum.

7.3) Wie lange muss mein Reisepass gültig sein für Russland?

Dein Reisepass muss für Russland unbedingt noch 6 Monate nach deiner Rückreise aus Russland gültig sein. Des Weiteren muss Dein Reisepass noch 2 freie zusammenliegende Seiten enthalten.

7.4) Welche Impfungen brauche ich für Russland?

In Russland brauchst Du keine zusätzlichen Impfungen. Ich empfehle Dir aber, den Status Deiner Impfungen gegen Tetanus, Keuchhusten, Masern, Diphtherie und Hepatitis A zu überprüfen und ggf. aufzufrischen. Wenn Du Dich nur in Städten aufhältst ist sonst keine weitere Impfung nötig.

Willst Du Russland allerdings mit dem Rucksack erleben und mit dem Zelt in der Natur schlafen, solltest Du weitere Impfungen in Betracht ziehen. In diesem Fall ist eine Impfung gegen Tollwut, FSME oder die Japanische Enzephalitis sinnvoll.

Viele dieser Reiseimpfungen werden von Deiner Krankenkasse auch erstattet! Hier solltest Du Dich im Vorfeld informieren.

7.5) Wie viel Geld kann man nach Russland mitnehmen?

Du kannst soviel Geld nach Russland mitnehmen wie Du willst. Allerdings musst Du Bargeldeinfuhren über 10.000 US Dollar (aktuell etwa 9.000 Euro) beim Zoll deklarieren. Für die Ausfuhr gilt eine Grenze von 3.000 US Dollar (ca. 2.700 €).

7.6) Wie heißt das Geld in Russland?

Das Geld in Russland heißt Rubel. Der Rubel ist die offizielle Landeswährung. Ein Rubel besteht aus 100 Kopeken. Da ein Rubel bereits einen sehr kleinen Wert hat (1 Rubel entspricht ca. 1,4 Cent), musst Du Dich um die Kopeken nicht weiter kümmern.

Es gibt 1, 2, 5 und 10 Rubel Münzen, sowie 5, 10, 50, 100, 200, 500, 1.000, 2.000 und 5.000 Rubel Banknoten. Die 200 und 2.000 Rubel Scheine wurden erst kürzlich neu hinzugefügt und bieten einen höheren Schutz vor Fälschung. Die Währung Rubel wird international mit RUB oder R abgekürzt. In Russland ist die Abkürzung ₽.

7.7) Kann man in Russland mit Euro bezahlen?

Nein, in Russland kann man nicht mit Euro bezahlen. Auch US Dollar werden in Geschäften, Restaurants oder anderen Bereichen nicht angenommen. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich in Russischen Rubel. Diese kannst Du aber sehr einfach mit Deiner Kreditkarte an einem Geldautomaten abheben.

7.8) Wie ist der Umrechnungskurs von Euro zu Rubel?

Der Rubel Wechselkurs ist stark von politischen Ereignissen abhängig und verzeichnet deshalb immer wieder deutliche Schwankungen. Je nach Kurs kann Deine Reise also deutlich günstiger oder auch teurer werden. Damit Du während Deiner Zeit in Russland den Überblick behältst, bietet es sich an, auf einen Währungsrechner zurückzugreifen.

Wenn Du z.B. im Supermarkt bist oder ein Souvenir kaufen willst, kannst Du für 1 Euro als grobe Umrechnung 70 Rubel ansetzen. So hast Du einen schnellen Überblick, was die Ware ungefähr in Euro kostet.

Genauer geht es wie gesagt mit einem aktuellen Währungsrechner. Ich habe Dir hier zur Veranschaulichung und zur Prüfung des aktuellen Kurses direkt so einen Rechner eingebunden.

7.9) Welche Stromspannung gibt es in Russland?

In Russland beträgt die Netzspannung 220 V, bei einer Frequenz von 50 Hz. Da die Netzspannung in Deutschland mit 230 V fast identisch ist, kannst Du Deine elektronischen Geräte ganz normal auch in Russland nutzen. Die Gerätehersteller kalkulieren diese kleinen Toleranzen ein und es wird dadurch keine Schäden geben.

Im Normalfall benötigst Du auch keinen Adapter, da die "deutschen" Stecker auch in Russland funktionieren. Ich habe es zumindest noch nie erlebt, dass mein Stecker nicht gepasst hat.

7.10) Was kostet ein Taxi in Russland?

Eine Taxifahrt in Russland kostet durchschnittlich etwa 170 Rubel (ca. 2,40 €). Die Kosten für einen Kilometer betragen dabei ungefähr 0,25 €. Die genauen Taxi Kosten hängen natürlich auch von der Taxiart (Offizielles Taxi oder Yandex Taxi), der Fahrtdauer und der jeweiligen Stadt in Russland ab.

Grundsätzlich kann ich Dir aber sagen, dass Taxifahren in Russland - im Vergleich zu Deutschland - sehr günstig ist.

7.11) Was kostet ein Bier in Russland?

Ein Bier in Russland kostet etwa 70 Rubel (ca. 1 €). Dieser Preis gilt für eine Flasche russisches Bier im Supermarkt. Importiertes Bier aus dem Ausland kostet schon deutlich mehr. Hier liegt der Preis bei etwa 200 Rubel (ca. 3 €). Die Preise unterscheiden sich je nach Marke aber auch deutlich.

In einem Restaurant oder einer Bar musst Du für ein günstiges Bier mit etwa 200 Rubel (ca. 3 €) rechnen.

7.12) Wie viel kostet eine Flasche Wodka in Russland?

Wie viel eine Flasche Wodka in Russland kostet, lässt sich so pauschal nicht sagen. Es hängt ganz von der Qualität und Deiner Präferenz ab. Je nach Marke musst Du für eine Flasche eines anständigen Wodkas mit etwa 700 Rubel (ca. 10 €) rechnen.

Es unterscheidet sich also preislich nicht wirklich von Deutschland. Natürlich bekommst du aber auch schon für 300 Rubel (ca. 4 €) eine Flasche Wodka. Ob sie Deinen Qualitätsansprüchen entspricht, musst Du aber selbst herausfinden.

7.13) Was ist der beste russische Wodka?

Der Beluga Wodka ist einer der besten russischen Wodkas und zudem noch bezahlbar. Er ist ziemlich mild und Du kannst / solltest ihn deshalb ungekühlt trinken. Er verursacht normalerweise auch keine Kopfschmerzen.

Zudem sind die auch hierzulande sehr bekannten "Smirnov" und "Russian Standard" von hoher Qualität. Welcher Wodka Dir nun aber am besten schmeckt, musst Du selbst herausfinden.

7.14) Wie viel kostet Essen in Russland?

Essen kostet in Russland weniger als in Deutschland. Besonders in Restaurants sind die Preise deutlich niedriger und Du bekommst für unter 10 € in vielen Restaurants ein tolles Menü.

Die Preise für Lebensmittel im Supermarkt sind im Gegensatz zu Deutschland ebenfalls geringer, aber nicht so deutlich wie das Essen im Restaurant. Viele Produkte sind sogar preisgleich wie in Deutschland, bestimmte Produkte wie z.B. Käse sogar noch teurer.

Wenn Du jetzt noch bedenkst, dass die Menschen in Russland viel weniger als in Deutschland verdienen, wird wieder deutlich, wie günstig die Lebensmittel hierzulande eigentlich im weltweiten Vergleich sind.

7.15) Was ist das beliebteste Essen in Russland?

Das beliebteste Essen in Russland kann man so klar nicht benennen. Sehr oft gegessen wird die Suppe "Borschtsch", die gefüllten Teigtaschen "Pelmeni", die Pfannkuchen "Bliny" und auch der Buchweizenbrei "Gretschka".

7.16) Was ist man in Russland zum Frühstück?

In Russland ist man zum Frühstück hauptsächlich Bliny (Pfannkuchen) mit Marmelade, gezuckerter Kondensmilch oder Schmand. Zudem ist Kascha zum Frühstück sehr beliebt. Es ist ein Hafer- oder auch Grießbrei mit Früchten.

7.17) Wann feiert man in Russland Weihnachten?

In Russland wird Weihnachten am 7. Januar gefeiert. Dies liegt daran, dass in Russland für das Weihnachtsfest der julianische und nicht der gregorianische Kalender herangezogen wird. Der "Heilige Abend" wird in Russland "Sochelnik" (сочельник) genannt und am 6. Januar gefeiert.

Weihnachten ist in Russland nicht so groß wie in Europa oder den USA. Dies liegt hauptsächlich daran, dass kirchliche Feste in Zeiten der Sowjetunion verboten waren und erst wieder seit 1991 offiziell als Feiertage gelten. Viele Menschen kennen die Tradition und die Bräuche von Weihnachten  deshalb gar nicht mehr so genau. Es wird daher hauptsächlich von gläubigen Menschen gefeiert und ist nach Ostern das zweit-wichtigste religiöse Fest des Jahres.

7.18) Wann feiert man in Russland Neujahr?

Neujahr wird in Russland am 1. Januar gefeiert. In der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar findet dabei, wie in Deutschland auch, eine große Feier zum Jahreswechsel statt. Dies ist auch das wichtigste Fest des Jahres in Russland. Hier werden Feuerwerke abgebrannt und Geschenke verteilt. Es hat sich zu einer Art Ersatz Weihnachten entwickelt.

Gefällt Dir mein ultimativer Russland Reiseguide zur Vorbereitung Deiner Russland Reise? Hinterlasse mir doch einen Kommentar und teile ihn mit Deinen Freunden um ihnen eine Freude zu machen!