Basilius-Kathedrale in Moskau – Alles Infos, Tickets und Geschichte
Basilius Kathedrale auf dem Roten Platz in Moskau

Basilius-Kathedrale in Moskau – Alles Infos, Tickets und Geschichte

Die Basilius-Kathedrale in Moskau ist ein Denkmal der russischen Architekturkunst und befindet sich direkt auf dem Roten Platz der russischen Hauptstadt. Sie besteht aus insgesamt 11 Kapellen, die die Namen von verschiedenen Heiligen tragen.

Die Basilius-Kathedrale in Moskau ist wohl das berühmteste und bekannteste Bauwerk in ganz Russland. Sie wird oft als Symbol für Russland verwendet (übrigens auch in angepasster Form im Logo meines Blogs) und ist einfach ein wunderschönes und einzigartiges Kunstwerk.

Der Name „Basilius-Kathedrale“ oder "Die Kathedrale des Seligen Basilius" (Собор Василия Блаженного) ist eigentlich nur der Volksname. Der offizielle Name ist nämlich "Mariä-Schutz-und-Fürbitte-Kathedrale am Graben" (Собор Покрова Пресвятой Богородицы на Рву). 

1) Wie komme ich nach Moskau?

​Nach Moskau gibt es Direktflüge von Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Genf, Hamburg, Hannover, Köln-Bonn, Leipzig, München, Stuttgart, Wien und Zürich.

Um günstige Flüge nach Moskau zu finden, empfehle ich Dir diesen Artikel genau durchzulesen. Für die Einreise benötigst Du zudem noch ein Russland Visum und eine Auslandskrankenversicherung.

2) Wie komme ich zur Basilius-Kathedrale in Moskau?

Zur Basilius-Kathedrale in Moskau kommst Du ganz einfach zu Fuß oder mit der Metro. Natürlich ist auch das Taxi immer eine Option, allerdings kann der Verkehr in Moskau ziemlich zäh werden.

​Sie befindet sich im Herzen von Moskau​ direkt auf dem Roten Platz​.

2.1) Zu Fuß

Da die Basilius-Kathedrale direkt im Stadtzentrum von Moskau auf dem Roten Platz liegt, kannst Du sie bei einem Spaziergang in diesem Bereich direkt erreichen. Der Eingangsbereich mit einem Ticketbüro befindet sich 

Die GPS-Koordinaten vom Eingang der Basilius-Kathedrale in Moskau sind BG ​55.752729, LG ​37.623056.

2.2) Mit der Metro

D​ie Basilius Kathedrale in Moskau befindet sich in der Nähe der Metrostationen „Ploschad Rewolutsii“, ​„Teatralnaya​“ und „​Kitay-gorod". Von diesen Stationen kommst Du zu Fuß sehr schnell zum​ Eingang der Basilius Kathedrale.

Wenn Du die Pracht und Einzigartigkeit der Moskauer Metrostationen erleben willst, habe ich dazu auch einen Artikel mit meinen schönsten Metrostationen in Moskau​ geschrieben.

Zudem habe ich für Dich auch eine Anleitung erstellt, wie Du die Metro in Moskau nutzen kannstVon den Metro Stationen bis zur Basilius-Kathedrale findest Du überall kleine Pfeile, die Dich in die richtige Richtung lenken.

2.3) Mit dem Taxi

Natürlich kannst Du auch direkt mit dem Taxi zur Basilius-Kathedrale fahren. Wenn Du wenig Zeit hast und Du nicht in der Nähe einer Metrostation bist, kann dies durchaus Sinn machen.

Der Fahrer wird Dich so nah wie möglich an die Basilius-Kathedrale heranbringen. So musst Du bis zum Kassenbereich nur noch wenige Meter zu Fuß gehen. Beachte allerdings auch den Moskauer Verkehr. Es gibt oft Staus, die die Fahrzeit dann deutlich verlängern können.

Die Fahrtdauer variiert zudem je nach Deinem Ausgangspunkt und die Kosten dementsprechend ebenfalls. Grundsätzlich kannst Du mit etwa 200 - 400 Rubel (ca. 3 - 6 €) rechnen.

3) Geschichte der Basilius-Kathedrale

Basilius Kathedrale auf dem Roten Platz in Moskau

Die Geschichte der Basilius-Kathedrale begann durch eine erfolgreiche militärische Mission des Fürsten Wassilij III., der dabei die Stadt Smolensk eingenommen hatte.

Er hat damals angeordnet, eine Hauptkathedrale im Namen des Erlösers zu bauen. Die kleineren Nebenkapellen wurden nach den Namen der Heiligen benannt, deren Gedächtnistage auf die Siegestage der einzelnen Schlachten fielen.

Der Sohn von Wassilij III. war Iwan IV., der auch unter dem Namen "Iwan der Schreckliche" Bekanntheit erlangte. Als großer Zar in der russischen Geschichte hat er Kämpfe gegen die Tataren (Khanat Kasan) geführt und am 2. Oktober 1552 die Stadt Kasan erobert.

Die Eroberung erfolgte nach dem Fest "Mariä Schutz und Fürbitte". Deshalb ließ Iwan zur Feier des Sieges eine neue Kathedrale aus Stein errichten, die die bestehenden hölzernen Kapellen damit ersetzte und auch diesen neuen Namen erhielt.

Altar im Innenbereich der Basilius-Kathedrale in Moskau

Der Bau der Kathedrale aus Stein wurde im Jahr 1555 begonnen und dauerte bis ins Jahr 1561.  Am 29. Juni 1561 wurde die Basilius-Kathedrale dann eingeweiht, was auch als Enddatum des Baus gilt.

Die 60 Meter hohe Kathedrale blieb bis ins Jahr 1660 das größte Gebäude in Moskau, bis der Glockenturm der Kirche von Iwan dem Großen auf dem Kremlgelände umgebaut wurde und die Basilius-Kathedrale so verdrängte.

Die Basilius-Kathedrale bestand früher sogar aus insgesamt 18 Kapellen. Bei einem großen Brand in Moskau wurde sie aber vollständig zerstört. Erst 1786 wurde auf Geheiß von Katharina der Großen eine Reparatur und Renovierung durchgeführt.

Blick auf ein Deckengemälde in einer Kappele der Basilius-Kathedrale

Bei seinem Russland Feldzug wollte 1812 Napoleon die Basilius-Kathedrale zerstören, was aber nicht klappte. Laut einer Legende, haben die Gebete der Einwohner Moskaus der Stadt Regen beschert und so die Lunten der französischen Kanonen unbrauchbar gemacht.

Auch in der Zeit von 1900 - 1912 wurde die Kathedrale wieder vollständig restauriert und hergerichtet. 1918 wurde die Basilius-Kathedrale dann als eines der ersten Kulturobjekte Russlands, unter den Schutz des Staates gestellt.

Unter der bolschewistischen Herrschaft wurde die Kathedrale dann zum Museum erklärt. 1928 wurde sie zu einem Teil des Staatlichen Historischen Museums Moskaus ernannt.

Auch der Zweite Weltkrieg hatte natürlich seine Spuren hinterlassen und so fanden weitere Renovierungsarbeiten statt. Am 7. September 1947, zum 800-jährigen Jubiläum der Stadt Moskau, wurde die Kathedrale als Museum wieder eröffnet.

Seit 1991 gehört die Basilius-Kathedrale auch wieder zur Russisch-Orthodoxen Kirche und es werden sonntags wieder Gottesdienste abgehalten.

4) Die verschiedenen Teile der Basilius-Kathedrale

Kleines Modell der Basilius-Kathedrale

Die Basilius-Kathedrale vereinigt insgesamt 11 Kirchen bzw. Kapellen zu einem großen Gebäude. Jede dieser einzelnen Kirchen ist nach einem Heiligen benannt, dessen Gedächtnistag auf einen der Siege Moskaus über Kasan fiel.

Es wird auch gesagt, dass die zwiebelförmigen Kuppeln der Basilius-Kathedrale die Turbane der besiegten Tataren symbolisieren könnten.

Die Basilius-Kathedrale setzt sich wie folgt zusammen:

  • Kirche des Seligen Basilius (Василия Блаженного) im Nord-Osten
  • Kirche Alexander Swirskis (Александра Свирского) im Süd-Osten
  • Kirche des Seligen Johann (Иоанна Блаженного) im Süd-Osten
  • Kirche Warlaam Chutynskis (Варлаама Хутынского) im Süd-Westen
  • Kirche des Einzugs in Jerusalem (Входа во Иерусалим) im Westen
  • Kirche Gregors des Erleuchters (Григория Армянского) im Nord-Westen
  • Kirche der Heiligen Cyprian und Justina (Киприана и Устинии) im Norden
  • Kirche des Heiligen Nikolaus des Wundertäters (Николая Великорецкого) im Süden
  • Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit (Троицкая) im Osten
  • Kirche der Drei Patriarchen von Konstantinopel (Трёх патриархов Константинопольских) im Nord-Osten
  • Kirche Mariä-Schutz-und-Fürbitte (Покрова Пресвятой Богородицы) zentral in der Mitte.
Altar im Innenbereich der Basilius-Kathedrale in Moskau

Die Basilius-Kathedrale sieht von außen groß und majestätisch aus. Da sie im Inneren aber aus den verschiedenen einzelnen Kapellen besteht, ist dieser Bereich ziemlich klein und eng.

Es fühlt sich ein bisschen wie in einem Labyrinth an, wenn Du durch die einzelnen kleinen Räume und Durchgänge gehst. Die inneren Wände sind dabei bis zu 3 Meter breit und die Gewölbe bis zu 6,5 Meter hoch. Sie sind mit Ikonen, Pflanzenornamenten und Ölgemälden bemalt.

5) Öffnungszeiten und Eintrittskosten

Basilius Kathedrale auf dem Roten Platz in Moskau

5.1) Öffnungszeiten

Die Basilius-Kathedrale in Moskau ist täglich geöffnet. Aufgrund von Reinigungsarbeiten ist am 1. Mittwoch des Monats Ruhetag. Es gibt insgesamt 4 verschiedene Öffnungszeiten der Basilius-Kathedrale in Moskau.

Vom 1. bis 31. Mai ist sie täglich von 11.00 - 18.00 Uhr geöffnet.

Vom 1. Juni bis 31. August ist sie täglich von 10.00 - 18.00 Uhr geöffnet.

Vom 1. September bis 7. November ist sie täglich von 11.00 - 18.00 Uhr geöffnet.

Vom 8. November bis 30. April ist sie täglich von 11.00 - 17.00 Uhr geöffnet.

Aufgrund von Festen oder anderen Veranstaltungen auf dem Roten Platz, können sich die Öffnungszeiten ändern. Zudem kann es bei Temperaturen unter -15° C zu einer Schließung der Basilius Kathedrale kommen. Die Kasse ist jeweils bis zu 45 Minuten vor der Schließung geöffnet.

5.2) Ticketkosten

Der Eintritt zur Basilius-Kathedrale kostet 1.000 Rubel (ca. 14,50 €) bei einem Ticketkauf an der Kasse vor der Kathedrale. Für russische Staatsbürger kostet der Eintritt 700 Rubel (ca. 10 €).

Wenn Du Dein Ticket bereits vorab online bestellst, kostet es nur 700 Rubel (ca. 10 €). Online kannst Du auch direkt ein Ticket mit Audioguide betragen, was dann 1.200 Rubel (ca. 17 €), also 500 Rubel (ca. 7 €) extra kostet.

Für Studenten gibt es zudem ermäßigten Eintritt. Bei Vorlage der ISIC- Studentenkarte, kommst Du bereits für 150 Rubel (ca. 2 €) rein.

5.3) Ticketkauf

Dein Ticket kannst Du sehr einfach im Kassenbereich direkt vor der Basilius-Kathedrale kaufen. Die Warteschlange ist für gewöhnlich nicht so lang wie z.B. im Kreml. Du musst Dich also nicht auf extreme Wartezeiten einstellen.

Du hast aber auch die Möglichkeit Dein Ticket bereits online zu bestellen und somit ein bisschen Zeit und wie Du oben bereits lesen konntest, auch Geld einzusparen.

6) Ticket-Buchung ​Online

Mit Hilfe eines Online Tickets kannst Du die Warteschlange am Kassenbereich der Basilius-Kathedrale umgehen und sparst dabei auch noch 300 Rubel (ca. 4,50 €) im Vergleich zum normalen Ticket an der Kasse.

Ich zeige Dir nun Schritt für Schritt, wie Du auf der offiziellen Buchungsseite Dein Online-Ticket buchen kannst.

Schritt 1

Bestellung Online Ticket für die Basilius-Kathedrale in Moskau

Grundsätzlich kannst Du zwischen 2 Tickets wählen und musst Dich dann entscheiden, welches Du Ticket kaufen willst. Das Ticket für den Eintritt zur Basilius-Kathedrale in Moskau kostet 700 Rubel (ca. 10 €) und das Ticket für den Eintritt inkl. Audioguide 1.200 Rubel (ca. 17 €).

Bestellung Online Ticket mit Audioguide für die Basilius-Kathedrale in Moskau

Schritt 2

Bestellung Online Ticket für die Basilius-Kathedrale in Moskau

Für dieses Beispiel zeige ich Dir die Buchung der Tickets für den Eintritt zur Basilius-Kathedrale ohne Audioguide. Du musst zuerst die genaue Ticketanzahl eingeben und kannst hier maximal 15 Tickets auf einmal bestellen.

Anschließend folgen Dein Name, Deine Handynummer und Deine Email Adresse. Mit einem Klick auf "Order" kommst Du dann zum nächsten Schritt.

Bestellung Online Ticket für die Basilius-Kathedrale in Moskau

Schritt 3

Übersicht Bestellung Online Ticket für die Basilius-Kathedrale in Moskau

Es folgt eine Übersicht über Deine getätigte Buchung, die Du noch einmal genau kontrollieren solltest. Passt das Datum und die Ticketanzahl?

Es wird darauf hingewiesen, dass Du den Gutschein, den Du nach der Bestellung per Email erhalten wirst, noch im Kassenbereich in ein richtiges Ticket umtauschen musst.

Zur Identifizierung wird Dein Reisepass benötigt, damit Du auch wirklich der Bucher bist. Du hast nun 2 Stunden Zeit, Deine Tickets per Kreditkarte zu bezahlen. Mit einem Klick auf "Pay" kommst Du zum Zahlungsvorgang.

Schritt 4

Bestellung Online Ticket für die Basilius-Kathedrale in Moskau

Um die Tickets direkt zu bezahlen, musst Du Deine Kreditkarteninformationen hinterlegen. Ist alles eingegeben und noch einmal kontrolliert, kannst Du mit einem Klick auf "Pay" den Kauf abschließen.

Schritt 5

Nach der Buchung bekommst Du Deinen Ticketgutschein per Email zugeschickt. Diesen druckst Du einfach aus und begibst Dich für Deinen Besuch der Basilius-Kathedrale zum Kassenbereich.

7) Interessante Informationen zur Basilius-Kathedrale

Türme der Basilius-Kathedrale in Moskau

Im offiziellen Namen der Basilius Kathedrale (Mariä-Schutz-und-Fürbitte-Kathedrale am Graben) wird der Graben neben der Kremlmauer erwähnt, der als Schutz der Festung galt (Alewisow Graben). Der Kanal lag entlang der Mauer und verband den Neglinnaja Fluss mit der Moskwa. 

Die Kathedrale ist eine Filiale des Staatlichen Historischen Museums von Moskau, das sich ebenfalls auf dem Roten Platz befindet.

1923 wurde in der Basilius-Kathedrale ein Museum eröffnet, das Ausstellungen der Kirchenkunst zeigt.

Die Basilius-Kathedrale wurde 1990 in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Dazu ist sie auch Bestandteil des Kulturerbes Russlands und steht unter dem Schutz des Staats.

Blick auf ein Deckengemälde in einer Kappele der Basilius-Kathedrale

Ebenfalls 1990 begann das Museum Glocken zu sammeln. Es befindet sich hier deshalb eine reiche Kollektion an russischen Glocken. Insgesamt, gibt es 19 Glocken in der Kathedrale, mit einem Gewicht von 8 Kilo bis 2,6 Tonnen.

Neben der Basilius-Kathedrale steht das 20 Tonnen schwere Bronze Denkmal für den Bürger Minin und den Fürsten Poscharski. Sie führten 1611 den Volksaufstand gegen die polnische Intervention an und besiegten Polen schließlich 1612.

Das Minin-und-Poscharski-Denkmal stand zuerst in der Mitte des Roten Platzes. Da das Denkmal aber die Demonstrationen und Paraden störte, wurde es zur Basilius-Kathedrale an den Rand des Roten Platzes verschoben.

8) Führung in der Basilius-Kathedrale

Wenn Du noch mehr über die Geschichte der Basilius-Kathedrale und der Stadt Moskau lernen willst, empfehle ich Dir eine eigene Führung.

Schau einfach mal durch die Angebote von GetYourGuide, ob etwas ​Passendes für Dich dabei ist.

Hast Du die Basilius-Kathedrale in Moskau schon einmal besucht? Warst Du drinnen oder hast Du sie nur von außen gesehen? Erzähle mir von Deiner Erfahrung!

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare