20 beeindruckende Fakten über den Baikalsee - Russland erleben

20 beeindruckende Fakten über den Baikalsee

Der Baikalsee ​liegt in Sibirien zwischen der Oblast Irkutsk und der Republik Burjatien. Übersetzt bedeutet Baikal soviel wie "der reiche See". Der Baikal liegt im südsibirischen Gebirge ​auf etwa 455​ m Höhe über dem Meeresspiegel und ist umringt von Gebirge. Es herrscht ein Kontinentalklima ​mit durchschnittlich - 20​ °C​ im Winter (November - März) ​und 16​​ °C im Sommer (​Juni - ​August).

​So kommst Du zum Baikalsee

Zum Baikalsee gelangst Du über die Stadt Irkutsk, welche Du wiederum über Moskau mit dem Flugzeug oder mit der Transsibirischen Eisenbahn erreichen kannst. Von Irkutsk aus gibt es dann zahlreiche Busse und Züge zu schönen Orten am Baikal wie z.B. List​wjanka oder der Insel Olchon.

Es gibt viele Geschichten und sagenumwobene Mythen über den Baikalsee, ​die man nicht so ernst nehmen sollte. Eines aber ist sicher, der Baikalsee ist etwas ganz ​Besonderes. ​Das wurde mir ​schon bei meinem ersten Besuch sofort klar. Ich ​spürte direkt die Kraft und Ruhe, die diese​r ​majestätische Ort ausstrahlt und ich bin sicher, Dir wird das genauso gehen!

majestätische
Baikalsee, Baikal, Russland, Russlandreise, Schwabski, Blog

Toller Blick auf den Baikalsee von einem Aussichtspunkt.

​1.) Der Baikal ist mit über 25​ Millionen Jahren (manche sagen sogar 35​ Millionen) der älteste Süßwassersee​ der Welt.

​2.) Er ist mit 1.642​ m auch der tiefste Süßwassersee ​der Welt.

Baikalsee, Baikal, Russland, Russlandreise, Schwabski, Blog

Der Baikalsee in seiner vollen Pracht.

3.) Der Baikalsee besitzt ein Wasservolumen von 23.615 km³ und eine Wasseroberfläche von 31.722 km² und ist damit der größte Süßwassersee der Welt und nach dem Kaspischen Meer der zweitgrößte See der Welt.

​​​4.) Mit 1/5 aller weltweiten Süßwasserreserven ​beherbergt der​​​​​​​​​​ Baikalsee ​auch​ das größte Süßwasserreservoir der Welt.

Baikalsee, Baikal, Russland, Russlandreise, Schwabski, Blog

​Uferpromenade ​am Übergang des Baikalsees in den Fluss Angara.

​​5.) Der Baikal ist 673​ km lang und ​an der breitesten Stelle 82​ km breit. Seine durchschnittliche Breite beträgt 48​ km. Die ​Uferlänge ​beträgt 2.1​25​ km.

​​​6.) ​​​​Er ist somit 59 ​mal so groß wie der Bodensee​ und hat ein ​500 mal so gr​oß​es Volumen.

Beeindruckende Küsten der Insel Olchon.

​​7.) Über 5​00​ Zuflüsse speisen den Baikal​. Dem entgegen steht nur 1​ Abfluss, die Angara.

​​8.) Im Februar friert der Baikal komplett zu und kann ohne Probleme ​zu Fuß oder mit dem Auto überquert werden. Jedes Jahr im März findet sogar ​der Baikal-Marathon auf dem See statt.

Der zugefrorene Abfluss des Baikalsees, der Fluss Angara.

​​9.) Im gefrorenen Zustand bilden sich viele Risse und Spalte auf der Oberfläche, ​welche bis zu 30​ km lang und 3​ m breit werden können. Die Kombination aus sehr klarem Eis und den vielen Rissen ergibt ein traumhaftes Bild. (​Ich war ​im Januar 2017 vor Ort, allerdings war er leider noch nicht vollflächig gefroren. ​​Der ​Baikal im Februar / März steht ganz weit oben auf meiner Bucketlist. Das Bild entstand auf de​m zuge​frorenen Fluss Angara.)

​​10.) ​​​​Die Baikal-Region ist seit 1996 UNESCO Weltkulturerbe

Baikalsee, Insel Olchon, Schamanenfels,Russland, Russlandreise, Schwabski, Blog

Der Schamanenfelsen auf der Insel Olchon.

​​​11.) Am 2.​ Sonntag im September wird in Russland der Baikaltag gefeiert.

​​12.) Es gibt jährlich ​tausende Erdbeben im Bereich des Baikalsees, allerdings sind diese meißt so gering, dass sie nur über Messgeräte registriert werden können.

Baikalsee, Baikal, Olchon, Russland, Russlandreise, Schwabski, Blog

​Sonnenaufgang am Schamanenfelsen auf der Insel Olchon.

​13.) Es gibt über 100 Gasvulkane auf dem Grund des Baikalsees.​

14.) Der Baikalsee ist der reinste See der Welt. Das Wasser ist so klar, dass man an manchen Stellen den Boden bis 40 Meter Tiefe sehen kann.

Das saubere, klare Wasser des Baikalsees.

​​15.) ​Auch wenn der ​Baikal nur ein See ist, kann es ​durch starke Stürme zu Wellen von ​bis zu 5​ m Höhe kommen.​

​16.) Der Baikal ​erweitert sich Jahr für Jahr um ca. 2​ cm in der Breite, Länge und Tiefe. Auch die umliegenden Gebirge sind in ständiger Bewegung.

Baikalsee, Baikal, Insel Olchon, Schamanenfels, ussland, Russlandreise, Schwabski, Blog

Pfähle mit Schamanenbändern am Schamanenfelsen auf der Insel Olchon.

​17.) Der Wasserbestand des Baikalsees erneuert sich ​​statistisch gesehen alle 383​ Jahre komplett.

​​18.) ​Es gibt 27​ Inseln im Baikalsee, die ​Größte und ​Berühmteste ist sicherlich die Insel Olchon. Viele der Inseln sind ansonsten unbewohnt.

Baikalsee, Baikal, Insel Olchon, Schamanenfels, Russland, Russlandreise, Schwabski, Blog

Der Baum der Wünsche am Schamanenfelsen auf der Insel Olchon.

​19.) 80% der über ​3.​​500 Tier- und Pflanzenarten, die im Baikal leben​, sind endemisch und ​s​omit nirgend​wo sonst ​​​​auf der Welt zu finden. Besonders berühmt ist die Baikalrobbe​. Eine von weltweit nur 3 Süßwasser-Robbenarten​, welche au​sschließlich im Baikalsee vorkommt. Auch d​ie Lachsart Omul ist die Baikalregion be​kannt, welcher ebenfalls nur dort zu finden ist.

​20.) Der Baikalsee wird "Die Perle Russlands" genannt. Und das völlig zurecht! Ein weiterer Beiname ist, aufgrund der großen Artenvielfalt im See​, "Das Galapagos Russlands".

Wunderbarer Blick auf den Übergang des Baikalsees in den Fluss Angara am Hotel "Legend of Baikal".

​Schon ziemlich beeindruckend dieser Baikalsee, nicht wahr? Wenn Du selbst schon einmal am Baikalsee warst, hinterlasse einen Kommentar und berichte von Deinen Erfahrungen an diesem tollen Ort!

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare