Videokurs Reisevorbereitung Russland erleben

Onlinekurs zur Russland Reise Vorbereitung

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(234, 127, 49)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Jetzt mehr erfahren

Baikalsee – Der größte Süßwassersee der Welt [Alle Infos]

Blick auf den Baikalsee bei Listwjanka

Der Baikalsee ist der älteste, tiefste und größte Süßwassersee der Welt. Er ist ein Wunder der Natur und einfach einzigartig. Er liegt in Sibirien zwischen der Oblast Irkutsk und der Republik Burjatien und beinhaltet 1/5 der weltweiten Süßwasserreserven.

Übersetzt bedeutet Baikal soviel wie "der reiche See". Diesem Namen wird der Baikalsee auch vollkommen gerecht. Er liegt auf etwa 455 Meter Höhe über dem Meeresspiegel und ist umringt von Gebirge.

In der Region herrscht ein Kontinentalklima mit durchschnittlich -20 °C im Winter (November - März) und 16 °C im Sommer (Juni - August). Die Temperaturen im Juli und August liegen normalerweise aber immer bei 25° C. Du kannst im Winter also auf dem See Spazieren und im Sommer im Baikal schwimmen gehen.

1) So kommst Du zum Baikalsee

Zum Baikalsee gelangst Du über die Stadt Irkutsk, welche Du wiederum über Moskau mit dem Flugzeug oder mit der Transsibirischen Eisenbahn erreichen kannst.

Von Irkutsk aus gibt es dann zahlreiche Busse und Züge zu schönen Orten am Baikalsee wie z.B. Listwjanka oder der Insel Olchon.

1.1) Baikalsee Karte

Wenn Du zum Baikalsee reist und auch eine richtige Papierkarte der Region in Händen halten willst, empfehle ich Dir die folgende Baikalsee Karte. Besonders wichtig ist so eine Karte, wenn Du mit dem eigenen Auto in der Region unterwegs bist.

Die Baikalsee Karte ist aus stabilem Kunststoffpapier gefertigt, das aber trotzdem auch mit dem Bleistift beschreibbar ist. Sie bietet Dir alles, was Du vor Ort benötigst.

2) Tolle Orte am Baikalsee

2.1) Listwjanka

Listwjanka ist ein kleines Dorf, dass direkt am Ufer des Baikalsees liegt. Es befindet sich 70 Kilometer südöstlich von Irkutsk, direkt an der Stelle, wo die Angara aus dem Baikalsee fließt. Listwjanka ist die erste Anlaufstelle für einen Besuch am Baikalsee, da Du das Dorf am einfachsten und schnellsten erreichen kannst.

2.2) Insel Olchon

Der schönste Ort am Baikalsee ist auf jeden Fall die Insel Olchon. Von hier hast Du eine Rundumsicht auf den Baikalsee und zudem tolle Steilklippen und eine spannende schamanistische Kultur. Die Anreise ist von Irkutsk aus aber leider ein bisschen länger und dauert etwa 5 Stunden.

2.3) Sljudjanka

Sljudjanka ist eine kleine Stadt am südlichen Ufer des Baikalsees mit einer wunderschönen Umgebung. In der Stadt gibt es nur wenige Sehenswürdigkeiten, aber die verschiedenen Orte im Khamar-Daban Gebirge werden Dich begeistern! Hier kannst Du wandern, raften, fischen oder in den Bergseen baden.

2.4) Baikalsk

Baikalsk ist eine kleine Stadt am südlichen Ufer des Baikalsees. Sie liegt auf der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn und wird von Bergen und dem Baikalsee umgeben. Hier kannst Du in die Berge zum Wandern gehen oder im Winter am Zobelberg Ski fahren.

2.5) Arschan

Arschan ist ein Kurort in der Republik Burjatien. Er liegt nicht direkt am Baikalsee, hat aber tolle Wasserfälle, heiße Quellen und eine schöne Natur zu bieten. Arschan ist ein beliebtes Ausflugsziel für die Menschen in der Region. Hier befindet sich auch ein buddhistischer Dazan, den Du besuchen kannst.

2.6) Orte mit unberührter Natur am Baikalsee

Im und um den Baikalsee gibt es viele kleine spannende Orte, in denen Du noch den wahren Geist des Baikalsees entdecken kannst. Hier gibt es keinen Massentourismus und Du kannst tief in die Wildnis eintauchen und ein richtiges Abenteuer erleben.

3) 20 Fragen und Antworten über den Baikalsee

Es gibt viele Geschichten und sagenumwobene Mythen über den See, die Du nicht so ernst nehmen solltest. Eines aber ist sicher, der Baikalsee ist etwas ganz Besonderes.

Das wurde mir schon bei meinem ersten Besuch sofort klar. Ich spürte direkt die Kraft und Ruhe, die dieser majestätische Ort ausstrahlt und ich bin sicher, Dir wird das genauso gehen!

majestätische
grün bewachsene Klippen der Insel Olchon im Baikalsee

Toller Blick auf den Baikalsee von der Insel Olchon

3.1) Wie alt ist der Baikalsee?

Der Baikalsee ist mit über 25 Millionen Jahren (manche sagen sogar 35 Millionen) der älteste Süßwassersee der Welt.

3.2) Wie tief ist der Baikalsee?

Mit beeindruckenden 1.642 Meter Tiefe ist der Baikalsee auch der tiefste Süßwassersee der Welt.

3.3) Wie groß ist der Baikalsee?

Der Baikalsee besitzt ein Wasservolumen von 23.615 km³ und eine Wasseroberfläche von 31.722 km² und ist damit der größte Süßwassersee der Welt und nach dem Kaspischen Meer der zweitgrößte See der Welt.

Turm am Ufer des Baikalsees

Der Baikalsee in seiner vollen Pracht.

3.4) Welche Süßwasserreserven hat der Baikalsee?

Mit 1/5 aller weltweiten Süßwasserreserven beherbergt der Baikalsee auch das größte Süßwasserreservoir der Welt.

3.5) Wie lang und breit ist der Baikalsee?

Der Baikalsee ist 673 Kilometer lang und an der breitesten Stelle 82 Kilometer breit. Seine durchschnittliche Breite beträgt 48 Kilometer. Die komplette Uferlänge beträgt 2.125 Kilometer.

3.6) Wie groß ist der Baikalsee im Vergleich zum Bodensee?

Der Baikalsee ist 59 mal größer als der Bodensee, dem größten deutschen See. Auch das Volumen des Baikalsees ist 500 Mal so groß wie das Volumen des Bodensees.

Steilküste der Insel Olchon im Baikalsee

Beeindruckende Küsten der Insel Olchon.

3.7) Welche Zu- und Abflüsse hat der Baikalsee?

Den Baikalsee speisen über 500 Zuflüsse. Dem entgegen steht nur 1 Abfluss, die Angara. Sie fließt weiter Richtung Irkutsk und Angarsk.

3.8) Wann friert der Baikalsee im Winter komplett zu?

Im Februar friert der Baikal komplett zu und Du kannst ihn somit ohne Probleme zu Fuß oder mit dem Auto überqueren. Jedes Jahr im März findet sogar der Baikal-Marathon auf dem See statt. Gegen Ende April ist das Eis aber schon wieder schwächer und nicht mehr befahr- und begehbar.

3.9) Wie ist die Eis Oberfläche des Baikalsees?

Im gefrorenen Zustand bilden sich viele Risse und Spalte auf der Oberfläche des Baikalsees, welche bis zu 30 Kilometer lang und 3 Meter breit werden können. Die Kombination aus sehr klarem Eis und den vielen Rissen ergibt ein traumhaftes Bild.

Da es am Baikalsee oft recht windig ist, wird der Schnee schnell vom Eis getragen, weshalb überhaupt erst so klares Eis zustande kommt. An manchen Stellen kannst Du sehr tief nach unten schauen.

Wunderschöne Risse im Eis des Baikalsees in Sibirien

Gefrorener Baikalsee mit wunderschönen Rissen

3.10) Gibt es Gasvulkane auf dem Grund des Baikalsees?

Auf dem Grund des Baikalsees in über 1.000 Meter tiefe gibt es über 100 Gasvulkane. Die Auswirkungen kannst Du vor allem im Winter beobachten, wenn die Gasblasen im Eis eingeschlossen werden und traumhaft schöne Konstrukte bilden.

3.11) Zählt der Baikalsee zum UNESCO Weltkulturerbe?

Seit 1996 zählt die komplette Baikal-Region zum UNESCO Weltkulturerbe.

3.12) Wann ist der Tag des Baikalsees?

Der Tag des Baikalsees wird jedes Jahr am 2. Sonntag im September gefeiert.

Drachenfels bei einer Eistour auf dem Baikalsee

Gefrorener Baikalsee mit dem Drachenfels .

3.13) Gibt es Erdbeben rund um den Baikalsee?

Es gibt jährlich tausende Erdbeben im Bereich des Baikalsees, allerdings sind diese meist so gering, dass sie nur über Messgeräte registriert werden können.

3.14) Wie rein ist das Wasser des Baikalsees?

Der Baikalsee ist der reinste See der Welt. Das Wasser ist so klar, dass Du an manchen Stellen den Boden bis zu 40 Meter Tiefe sehen kannst. Es ist teilweise wirklich unglaublich und ich habe es selbst schon erlebt.

3.15) Gibt es im Baikalsee auch Wellen?

Auch wenn der Baikalsee nur ein See und kein Meer ist, kann es durch starke Stürme zu Wellen von bis zu 5 Meter Höhe kommen. Diese starken Stürme sorgen im Winter übrigens auch dafür, dass der Schnee weggeweht wird und das Eis so wunderschön klar und unbedeckt ist.

Schamanenpfähle mit bunten Bändern auf der Insel Olchon im Baikalsee

Pfähle mit Schamanenbändern am Schamanenfelsen auf der Insel Olchon.

3.16) Wieso wird der Baikalsee größer?

Der Baikalsee erweitert sich Jahr für Jahr um ca. 2 cm in der Breite, Länge und Tiefe, da die Region und auch die umliegenden Gebirge in ständiger Bewegung sind.

3.17) Nach welcher Zeit erneuert sich der Wasserbestand des Baikalsees?

Der Wasserbestand des Baikalsees erneuert sich statistisch gesehen alle 383 Jahre komplett.

3.18) Wie viele Inseln gibt es im Baikalsee?

Es gibt insgesamt 27 Inseln im Baikalsee. Die Größte und Berühmteste ist sicherlich die Insel Olchon. Viele der Inseln sind ansonsten unbewohnt.

Insel Olchon Blick auf den Schamanenfelsen

Der Baum der Wünsche am Schamanenfelsen auf der Insel Olchon.

3.19) Welche Tiere leben am Baikalsee und welche Pflanzen gibt es?

80% der über 3.500 Tier- und Pflanzenarten, die im Baikal leben, sind endemisch und somit nirgendwo sonst auf der Welt zu finden. Besonders berühmt ist die Baikalrobbe.

Eine von weltweit nur 3 Süßwasser-Robbenarten, welche ausschließlich im Baikalsee vorkommt. Auch die Lachsart Omul ist die Baikalregion bekannt, welcher ebenfalls nur dort zu finden ist.

3.20) Welche Beinamen hat der Baikalsee?

Der Baikalsee wird "Die Perle Russlands" genannt. Und das völlig zurecht! Ein weiterer Beiname ist, aufgrund der großen Artenvielfalt im See, "Das Galapagos Russlands".

Terasse des Hotels "Legend of Baikal" mit Blick auf den Abfluss der Angara aus dem Baikalsee

Wunderbarer Blick auf den Abfluss der Angara aus dem Baikalsee am Hotel "Legend of Baikal"

Schon ziemlich beeindruckend dieser Baikalsee, nicht wahr? Wenn Du selbst schon einmal am Baikalsee warst, hinterlasse einen Kommentar und berichte von Deinen Erfahrungen an diesem tollen Ort!

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{"ef73d":"Border","40c56":"Accent Color"},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__

Kein Highlight mehr verpassen und immer direkt informiert werden!

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(234, 127, 49)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Jetzt Russland Reise Newsletter abonnieren

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert.

  1. Danke Markus,ich habe durch Deine Hilfe problemlos und ohne Stress der Bearbeitung mein Russland Visum erhalten und kann nun Anfasng nächster Woche zum Tauchen an den Baikalsee fliegen,sowie einige Tage in Moskau die sightseeing toure durchführen.

    Grüße Volker

    1. Das ist toll Volker!
      Freut mich sehr, dass ich Dir bei der Reisevorbereitung helfen konnte und ich wünsche Dir ganz viele tolle Erlebnisse während Deiner Reise und natürlich besonders beim Tauchen im Baikalsee 🙂
      Vielleicht kannst Du mir nach Deinem Abenteuer eine kleine Rückmeldung zukommen lassen, das würde mich sehr interessieren 🙂
      Liebe Grüße Markus

  2. Vielen Dank für den tollen Baikalsee Bericht!
    Wie kann man denn dort Urlaub machen? Was gibt es für Möglichkeiten? Zelten, Hotels, private Unterkünfte usw. Das würde mich noch interessieren!

    Viele Grüße
    Jochen

    1. Hallo Jochen,

      sehr gerne. Freut mich wenn er Dir weiterhilft! Urlaub ist in der Baikalregion sehr vielfältig möglich. Du kannst in den größeren Orten (Irkutsk, Listwjanka, Olchon, Sljudjanka, Baikalsk oder Arschan) immer ein Hotel finden und dann mit Hilfe von Transfers von Ort zu Ort kommen.

      Auch private Unterkünfte gibt es viele, in denen Du dann direkten Kontakt zu russischen Menschen und deren Lebensweise hast. So kannst Du die russische Kultur und auch die Gastfreundschaft noch besser erleben.

      Perfekt zum Zelten sind die eher abgeschiedenen Orte am Baikalsee wie Ust-Barguzin, Sewerobaikalsk oder die vielen kleinen Dörfer. Hier gibt es noch unberührte Natur und Du kannst in den Bergen wandern gehen. Wenn Dir ein Ort gefällt, baust Du einfach Dein Zelt auf und genießt die Umgebung und den See. Verbote gibt es nicht. Die Russen lieben es nämlich auch, sich in der Natur aufzuhalten, ohne Zwang an einem schönen Ort niederzulassen und z.B. ihr Schaschlik zu grillen.

      Liebe Grüße
      Markus

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Ich helfe Dir bei der Vorbereitung & Durchführung

Deiner Russland Reise

Russland Reise Support Angebot Bundle